123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Montag, 11. Dezember 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Shadow Wolf Mysteries 6 - Der Fluch von Wolfhill

   
verfasst am:    28. November 2017
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 86%
Sound 77%
Atmosphäre 85%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 88%
Relation: Preis/Spieldauer

90%

Gesamtwertung
85%
 
Kampf der Wölfe
Du bist mit deinem Vater Henry auf dem Weg nach Wolfhill, denn dein Cousin Neil hat euch das Familienamulett geschickt als Zeichen, dass er und seine Familie bedroht werden. Aus genau diesem Grund floh dein Vater mit dir vor 30 Jahren aus der Stadt, um dich in Sicherheit zu bringen. Denn die Familie Miller ist mit einem Fluch belegt. An Vollmond verwandeln sie sich in Werwölfe. Um sich vom Fluch zu befreien, suchten sie Hilfe beim Druiden der Stadt. Mit einem magischen Amulett sollte er den Fluch bannen. So wurde in jedem Jahr um Mitternacht der herbstlichen Sonnwende eine spezielle Feier mit den Neugeborenen veranstaltet. Doch anstatt den Fluch zu brechen, verfolgte der Druide seine eigenen Pläne. Und jetzt hat er es auf Neils kleine Tochter abgesehen. Benutze deine besonderen Werwolf Fähigkeiten um den Kampf gegen den Druiden aufzunehmen und die Einwohner der Stadt Wolfhill zu befreien.

Gameplay
Wer sich anfangs für die leichte Variante entscheidet, dem steht auch eine Spielanleitung zur Verfügung. Man kann wählen zwischen einem kompletten Tutorial oder ob nur Besonderheiten angezeigt werden sollen. Jeden Schritt der Einleitung lässt sich überspringen bzw. komplett beenden. Auch unter dem Menüpunkt Info ist eine Spielerläuterung in Textform vorhanden. Das Inventar lässt sich durch ein kleines Schloss fest einstellen. Gegenstände, die mit einem "+" versehen sind, müssen weiter erforscht werden, um sie zu komplettieren. Die änderbaren Schwierigkeitsgrade "leicht", "normal", "Experte" und "variabel" bestimmen u.a. die Dauer, die der Tipp benötigt, um sich wieder aufzuladen. Auch wie schnell man Minispiele überspringen kann, hängt vom gewählten Modus ab. Die Zeitspanne für beide Funktionen liegt bei mindestens 5 und maximal 200 Sekunden. Als Spieler verfügt man nicht über ein Tagebuch, lediglich über einen Aufgabenbutton, der sich unten links befindet. Eine Übersichtskarte hat man jedoch von Anfang an im Besitz. Durch die Karte werden dem Spieler Ortswechsel erleichtert, und man muss keine langen Laufwege absolvieren. Außerdem geht aus der Karte hervor, wo man sich im Spiel befindet bzw. wo derzeit Aktionen möglich sind. Durch das Auffinden spezieller roter Beeren in den Spielszenen kann man seine Werwolf-Fähigkeiten aktivieren, wie z.B. enorme Kräfte entwickeln, um schwere Hürden zu beseitigen, oder seine Sehkraft erhöhen, um verborgenen Geheimnisse zu entdecken.

Aufgaben und Rätsel
Das Casual-Game bietet eine Palette diverser Minispiele, deren Schwierigkeitsgrade von sehr leicht bis richtig schwer reichen. Bei einigen Rätseln kann der Spieler zusätzlich zwischen leicht und schwer wählen. Um bestimmte Bereiche freizuschalten oder verschlossene Türen zu öffnen, muss man u.a. Riegel in einer bestimmten Reihenfolge betätigen, Windmühlenflügel sortieren, Paare finden, Bilder durch Drehen von Scheiben vervollständigen, Knoten entwirren und noch vieles mehr. Alle Minispiele werden ausreichend durch einen Texthinweis erläutert. Die Rätsel können auch übersprungen werden.

Die WBS sind durchwegs mit beweglichen Animationen versehen und werden meist zwei Mal aufgesucht. Die Gegenstände lassen sich sehr gut in den Szenen entdecken, da diese nicht überladen wurden. Die Objekte werden anhand von Textlisten, Umrissen oder durch eine erzählte Geschichte gesucht. Elemente in roter Schrift können nur durch eine gesonderte Aktion gefunden werden. Es sind auch ein paar interaktive WBS vorhanden, in denen man die gefundenen Objekte wieder in die Szene integrieren muss. Nach jeder WBS erhält man einen Gegenstand für das Inventar. Der Tipp zeigt gesuchte Elemente in der Szene an. Ansonsten ist der Tipp im Spiel richtungsweisend und deutet auf bestimmte Bereiche hin.

Grafik und Sound
Über die Optionen lassen sich die Lautstärke der Musik, Sounds und Stimmen regeln. In diesem Menüpunkt kann man auch die Art des Cursors wählen und auf Vollbild einstellen. Die Grafik ist im gezeichneten Stil mit weichen Farbübergängen. Die Szenen sind vorwiegend in grauen und blauen Tönen gehalten ohne trist zu wirken. Die Emotionen der Spielfiguren sind gut in den Gesichtern erkennbar. Die Szenen bieten wenige bewegliche Elemente, dafür sind auch kleinere Details wie Wurzeln, Kieselsteine, einzelne Baumzweige usw. sehr gut erkennbar. Die Filmsequenzen laufen flüssig ab und werden ebenfalls äußerst detailreich dargestellt. Sie wirken etwas verschwommen, was aber gleichzeitig sehr angenehm wirkt. Die Sprachausgabe erfolgt in Englisch und wird mit einem deutschen Untertitel begleitet. Die Lippen der Protagonisten bewegen sich konform zum gesprochenen Text. Die Synchronstimmen passen zum jeweiligen Charakter und auch deren Gefühle sind gut aus den Dialogen herauszuhören. Der Soundtrack bietet vorwiegend beruhigende Klänge, begleitet durch den Gesang einer weiblichen Stimme, die mitunter eine unheimliche Stimmung erzeugt. Die Soundeffekte wie Hundegebell, Wolfsgeheul, das Weinen eines Babys wurden gekonnt in die Spielszenen integriert.

Fazit
Auch der sechste Teil der Shadow Wolf Mysteries Reihe bietet wieder eine spannende Story mit teilweise recht knackigen Rätseln. Die grafische Darstellung mit ihren angenehmen Farbverläufen ist Entwickler ERS Games sehr gut gelungen. Die Szenen bieten viele Details ohne dabei überladen zu wirken. Die Musik könnte etwas variationsreicher sein. Die verschiedenen Arten der WBS lassen sich leider zu leicht lösen. Die Inventarleiste ist nie überfüllt, was einen flüssigen Spielverlauf gewährleistet, zumal auch die Inventarrätsel logisch sind. Außerdem kann man durch die Karte schnell von einer Szene in eine andere reisen, was dem Spieler viele Laufwege erspart. Leider war das Casual-Game nach 3 Stunden Spielzeit bereits beendet. Ich hätte gerne noch etwas mehr Zeit in Wolfhill verbracht.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads