123
Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Dienstag, 22. Mai 2018




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Dark Romance 6 - Romeo und Julia

   
verfasst am:    17. Mai 2018
verfasst von:    avsn-fawks

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 86%
Sound 70%
Atmosphäre 56%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 88%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
80%
 
Story
Romeo und Julia wollen gerade die Gäste auf ihrer Verlobungsfeier willkommen heißen, als etwas dazwischen kommt und zwar ein Mann, der mit Flammen um sich wirft und das Schloss in Brand setzt. Die Familien Capulet und Montague konnten nach einer langjährigen Fehde, um der Liebe Romeos und Julias Willen, das Kriegsbeil begraben, doch der verbitterte Gaspar - ein Schatten aus der Vergangenheit der Capulets - holt sie ein und bedroht den zerbrechlichen Frieden zwischen den Familien. Agierend abwechselnd als Romeo und Julia ist es nun deine Aufgabe, Gaspars üble Pläne zu durchkreuzen und den zerbrechlichen Frieden zwischen den Häusern Montague und Capulet zu bewahren. Keine Sorge, mit wahrer Liebe auf ihrer Seite, kann kein Übeltäter Romeo & Julia lange auseinanderhalten.

Gameplay, Aufgaben & Rätsel
Für dieses Spiel werden keinerlei Kenntnisse des echten "Romeo & Julia" benötigt. Man hätte die Spielfiguren auch sonst irgendwie benennen können; der Spielhandlung hätte es nichts ausgemacht und jegliche Ähnlichkeit mit dem Shakespeare'schen Theaterstück wäre dann rein zufällig.

Die Hauptfiguren werden aus der 1st-Person Perspektive gesteuert. Während der Zwischensequenzen ermöglicht das Spiel eine 3rd-Person Ansicht auf sie, sodass man die agierenden Protagonisten wenigstens einmal zu Gesicht bekommt. Der Dialogverlauf fühlt sich einigermaßen bremsend und zudem auch etwas einseitig an. Auf den erforderlichen Mausklick zwischen einzelnen Sätzen hätte man ruhig verzichten können. Außerdem wurden die Dialoge monologartig konstruiert – die agierende Figur hört ihren Dialogpartnern zu, erwidert jedoch nichts.

Es werden einige gute Strategien verwendet, um den Spieler mit der Vorgeschichte und wichtigen Hintergrundinformation zu versorgen. Oft passiert es mittels einer interaktiven Szene, in der der Spieler mit Rätseln oder Aufgaben konfrontiert wird, deren Lösung ihn mit Infos belohnt. Eine dieser Szenen glich einem Puppentheater - man bekam ein Stück Geschichte erzählt und musste die Geschehnisse mit Hilfe von Puppen nachstellen, um ans nächste Story-Stück zu gelangen.

Vom Konzept her sind die Rätsellösungen immer leicht nachvollziehbar. Manche Rätsel haben etwas von der Komplexität, die für Point & Click Adventures typisch ist. Zwar muss man sich hier den Kopf auf keinen Fall zerbrechen, aber hin und her laufen und Verschiedenes zusammenfügen, um einen mehrstufigen Plan auszuführen. So funktioniert es beispielsweise wenn Romeo & Julia einander Botschaften und Gegenstände zukommen lassen wollen. Dazu muss das zu versendende Objekt erst einmal gefunden, geschrieben oder gebastelt und anschließend mit einem passenden Transportmittel, das man ebenfalls nicht mühelos einfach aus dem Ärmel schüttelt, verfrachtet werden.

Die Inhalte der WBS variieren. Versteckte Objekte werden mal anhand einer Liste, mal nach Umrissen abgesucht. Kleine Miniaufgaben wurden in den Szenen integriert. Falls man keine Lust auf eine oder mehrere WBS hat, sind die Szenen jeweils durch eine Partie 3-Match austauschbar. Viele der Minispiele sind im Brettspielstil und konnten - mit wenigen Ausnahmen - eigentlich nicht beeindrucken. Eine Schachpartie, bei der man die Spielfiguren als Schachfiguren verwendete, hinterließ einen netten Eindruck und war auch gar nicht leicht zu knacken. Den Schwierigkeitsgrad von jedem Minispiel darf der Spieler selbst entweder auf "Leicht" oder "Schwierig" festgelegen.

Grafik und Sound
Grafisch wurde das Spiel im klassischen Zeichentrickstil angefertigt. Die Hintergründe sind bunt und detailreich. Einige sind sogar bildschön und vermitteln eine heitere Atmosphäre – die Art von Atmosphäre, in der die Helden einen unsichtbaren Heiligenschein um sich tragen, die Übeltäter mürrisch durch die Gegend laufen und man sich kein anderes Ende als ein Happy End vorstellen kann.
Das Spiel enthält eine Sprachausgabe in englischer Sprache, die von deutschen Untertiteln begleitet wird. Diese sind unvollständig und umfassen ausschließlich Dialoge und Zwischensequenzen.

Fazit
Wie in seinen Vorgängern bekommt man in "Dark Romance 6" eine Dosis Liebesgeschichte mit Hindernissen aufgetischt. Die Spielwelt wurde bunt und freundlich angefertigt. Selbst die Übeltäter können nichts wirklich Böses anstellen, zumindest nichts Unumkehrbares. Und das Happy End, in dem ironischerweise ausgerechnet Romeo und Julia glücklich und lebendig zusammen Hand in Hand auf den Sonnenuntergang zuschreiten, ist gleich von Anfang an durchschaubar. Die verharmloste Spielwelt kombiniert mit dem linear aufgebauten Storyverlauf eignet sich bestens für Kinder; Erwachsene spricht es vermutlich nur gering an. Die Rätsel sind allgemein nett, stellen aber, bis auf einige Minispiele, keine große Herausforderung dar. Man braucht ungefähr 3,5 Stunden, um das Hauptspiel abzuschließen. Die Sammleredition enthält ein Bonuskapitel, das inhaltlich das Hauptspiel fortsetzt und zeitlich maximal 90 Minuten in Anspruch nimmt.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads