123
Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 17. November 2018




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Lost Grimoires 3 - Die vergessene Quelle

   
verfasst am:    06. Juli 2018
verfasst von:    avsn-fawks

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 82%
Sound 77%
Atmosphäre 80%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 85%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
85%
 
Story
Drei lange Jahre führte König Raphael, Anführer des Phönix-Königreichs, Krieg gegen den Zauberer Sylvanheir und seine Armee des Bösen. Agierend als die Schwester von Raphael, die Prinzessin, freust du dich unendlich auf die siegreiche Rückkehr deines Bruders vom Schlachtfeld. Doch Raphael scheint nicht mehr derjenige zu sein, der er einmal war. Er verhält sich aggressiv und beschuldigt dich - seine treue und einzige Schwester - des Verrats. Irgendwer oder irgendwas hat Besitz von Raphaels Verstand ergriffen. Du tippst zunächst auf den besiegten Sylvanheir und dessen Zaubersprüche, erkennst aber dann, dass eine ältere und dunklere Macht dahintersteckt. Um deinen Bruder zu retten, musst du den Ursprung dieser Macht vernichten. Und so machst du dich auf den Weg, die vergessene Quelle zu finden und zu zerstören.

Gameplay, Aufgaben & Rätsel
Die Alchemie-Tasche ist eine Sondereigenschaft der "Lost Grimoires"-Reihe. Die Lösung bestimmter Rätsel besteht darin, alchemistische Gebräue einzusetzen. Die Herstellung der Mixturen läuft stets gleich ab: Zutaten einsammeln und bearbeiten, zusammenmischen und letztendlich ein jedes Mal schwieriger werdende 3-Gewinnt-Runden abschließen. Mit den Rezepten lässt sich verschiedenes herstellen, von medizinischen Salben bis hin zum Verjüngungselixier. Das Konzept der Alchemie-Tasche ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die übrigen Aufgaben und Rätsel. Über Mangel an Kreativität bei den sonstigen Rätseln kann man sich nicht beklagen. Es gibt zwar die übliche "Emblem sucht Vertiefung"-Variante, aber daneben viele gut durchdachte und nett entworfene Rätsel, die hin und wieder die kleinen grauen Zellen ein kleines bisschen zum Nachdenken bewegen. Die WBS weisen keine Besonderheiten auf. Man wird aufgefordert, versteckte Objekte aufzudecken, wobei es keine Komplikationen gibt. Minispiele treten nicht sehr häufig auf, aber dennoch variiert ihr Inhalt und der Schwierigkeitsgrad. Manche, z. B. eines, in dem man Schlachtpläne schmieden soll, fand ich vollkommen unbegreiflich. Andere wie z. Armbrustschiessen erfordern nichts als eine winzige Menge Geschicklichkeit. Kacheln, die angeordnet werden müssen, sind ebenfalls dabei.

Grafik und Sound
Gut gelungener Zeichentrick im klassischen Stil ist die Grundlage für die Welt von "Lost Grimoires 3". Die Hintergründe wurden größtenteils dynamisch gestaltet. Sie sind zwar meinem Geschmack nach etwas vereinfacht und zu fantasievoll, aber dennoch wie man es von einem lebhaft gemalten magischen Spieluniversum erwarten würde. Im Vergleich zu realitätsgetreuen Kulissen verfügen die Hintergründe von "Lost Grimoires 3" über eine malerische Art, die dem Spiel seine magische und märchenhafte Atmosphäre verleiht. Zwischensequenzen treten häufig auf; es sind eigentlich meistens Dialogsequenzen, in denen die Hauptfigur - die Prinzessin - und der Zauberer, der sie begleitet, die Lage besprechen. Richtig filmische Zwischensequenzen gibt es weniger.

Das Spiel verfügt über eine unvollständige englische Sprachausgabe, die von deutschen Untertiteln begleitet wird. Zusätzlich zu den Dialogen und Zwischensequenzen, die vollständig synchronisiert wurden, werden in-game Texte manchmal wie Briefe vorgelesen. Sonstige Interaktionen wie z. B Rückmeldungen beim Interagieren mit Hotspots laufen ausschließlich über geschriebene Texte.

Die Begleitmusik ist bemerkenswert. Sie besteht aus mehreren Segmenten, der Titel ändert sich, sobald man einen neuen Schauplatz betritt. Die Melodien sind nett anzuhören, ob sie unbedingt zu jeder allgemeinen Spielatmosphäre passen… naja, meistens jedenfalls schon.

Fazit
"Die vergessene Quelle" ist der dritte Titel in der "Lost Grimoires" Spielreihe. Sondermerkmal dieser Reihe ist die Herstellung und der Einsatz von alchemistischen Tränken, die oft im Gegensatz zur schwarzen Magie stehen. Bis auf diese Gemeinsamkeit ist jeder der Titel eigenständig und spielt im eigenen Königreich sowie mit eigenen Figuren. Story und Rätsel stehen im Mittelpunkt dieses netten Casual-Fantasie-Adventures. WBS und Minispiele kommen nicht selten aber auch nicht extrem häufig vor, wie es bei verschiedenen Vertretern dieses Genres manchmal der Fall ist. Inhaltlich waren die WBS und Minispiele kaum kontextbezogen, traten jedoch im richtigen Maß auf, um eine Abwechslung zu bieten, ohne zu sehr von der Haupthandlung abzulenken. Man kann in diesem meiner Meinung nach bisher besten "Lost Grimoires"-Titel mit einer relativ langen Spieldauer von ca. 3 Stunden 45 Minuten rechnen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads