123
Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 20. Oktober 2018




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


      Lamplight City

   
verfasst am:    17. September 2018
verfasst von:    avsn-ABoyens78

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 100%
Sound 77%
Atmosphäre 90%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 85%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
90%
 
Story
Du spielst als ehemaliger Polizeidetektiv und jetziger Privatermittler Miles Fordham. Verdächtigt, deinen Partner getötet zu haben, musst du eine Flut von Morden in der dampfbetriebenen Stadt New Bretagne untersuchen, Zeugen verhören, Hinweise finden und Rätsel lösen, in der Hoffnung, den wahren Mörder deines Partners zu finden und deinen Namen reinzuwaschen.

Die kriminaltechnischen Ermittlungen
Jeder Fall hat eine Reihe von möglichen Ergebnissen, einschließlich Sackgassen und einer Vielzahl von zweifelhaften Verdächtigen, denen du die Schuld zuschreiben kannst. Dafür muss mit diversen Personen gesprochen und die verfügbaren Orte nach Hinweisen sowie Informationen durchforscht werden. Sobald du der Meinung bist, alles herausgefunden zu haben, kannst du den Fall abschließen, indem du deine Theorie deinem Verbindungsmann bei der Polizei erklärst.

In den meisten Fällen erhält man zu Beginn eines Falles eine einfache Lösung oder einen Schlüsselverdächtigen und muss dann weitere Informationen sammeln, um diese Theorie zu widerlegen oder zu unterstützen. Das ist jedoch oftmals schwieriger, als es sich anhört, da man einen Zeugen durchaus dazu bewegen kann, nicht zu sprechen oder sich einfach zu entfernen, wenn man zu optimistisch an die Sache herangeht oder einfach das Falsche sagt. Als Beispiel habe ich bei der Untersuchung eines Mordes gedacht, dass es eine gute Idee sei, dem Besitzer einer nahegelegenen Opiumhöhle mitzuteilen, dass ich Privatdetektiv bin. Klar, dass sie mich dann nicht hereinlassen wollten, was bedeutete, dass ich den Kronzeugen dort im Haus nicht befragen konnte. Es war natürlich ein dummer Fehler, der mich dazu brachte, den trauernden Verwandten des Opfers zu sagen, der Fall sei unlösbar. Ich hatte die Situation einfach nicht gut durchdacht, und musste den Preis dafür bezahlen.

Es gibt auch die Möglichkeit, auf andere Arten zu versagen. So kannst du ein Verbrechen auch einem Unschuldigen anlasten, wenn du nicht vorsichtig genug bist. Hierbei wird der Fall abgeschlossen und man wird wahrscheinlich irgendwann später über seinen Fehler aufgeklärt, entweder durch einen Zeitungsartikel oder während eines Gesprächs mit einem der Nebencharaktere. Es kann sich sogar auf deinen Zugang zu späteren Orten im Spiel auswirken, da einige wichtige Charaktere in verschiedenen Fällen auftreten und deine Ermittlungen basierend auf deinem früheren Wirken unterstützen oder behindern. Mit anderen Worten: Anstatt gezwungen zu sein, neu zu beginnen, kann man mit dem Spiel fortfahren und seine Aktionen und Schuld für spätere Ermittlungen mittragen. Versagt man beispielsweise in allen Fällen, wird man Fordhams sinkenden Geisteszustand und seine Sorge, den Mörder seines Partners nicht zu finden, nur noch mehr verstehen. Und nicht nur das, es gibt einem auch einen guten Grund, nach dem Beenden erneut hineinzuspringen, wobei viele der Fälle einige schockierende Wendungen für diejenigen bereithalten, die geschickt oder entschlossen genug sind, um sie zu finden. Kurz nachdem ich meinen ersten Durchgang gespielt hatte, ging ich spaßeshalber zurück und war überrascht, wie viel ich verpasst hatte, einschließlich brandneuer Charaktere und Orte.

Aufgaben & Rätsel
Ein Bereich, in dem sich "Lamplight City" eher unkonventionell darstellt, ist in Bezug auf die Rätsel. Inventar-Rätsel sind selten, und das Spiel funktioniert nicht nach dem bekannten System. Stattdessen ist es um das Fallbuch deines Detektivs herum aufgebaut, das automatisch wichtige Details und Hinweise für dich aufzeichnet und bereits die richtigen Fragen stellt. Dies funktioniert nicht ganz so wie in anderen Detektivspielen, da das Fallbuch die meiste Arbeit für dich erledigt. Hier erhält der Spieler auch automatisch eine neue Dialogoption, wenn er auf etwas stößt, das für den Fall relevant ist. Das nimmt zwar einige Herausforderungen, wie z. B. die Spuren selbst zusammenzustellen, heraus, aber die Story und faszinierenden Fälle sorgen für genug Ablenkung und Spaß am Detektivsein.

Grafik
Erwähnen muss ich auch die wunderschönen Umgebungen von "Lamplight City". Das Spiel verfügt über eine große Anzahl von Orten und alle wurden mit einem herausragenden Detailgrad erstellt. Dies gibt der Stadt den Anschein, ein echter, bewohnter Raum zu sein. Zu den Highlights gehören die Spectre Society mit ihren paranormalen Utensilien, der Pub Fallen Angel mit seinem gemütlichen Kamin und einer großen Auswahl an Spirituosen sowie die engen Gassen und Backsteinhäuser der Compton Street, die einem einen Einblick in die Lebensbedingungen der Gegend bieten.

Sound
Darüber hinaus hat das Spiel über 50 professionelle Sprecher, die jedem Charakter seine eigene Stimme verleihen und die Einwohner von New Bretagne zum Leben erwecken. Im Gegensatz zur konsequenten grafischen Umsetzung, bleibt hier ein allerdings gemischtes Gefühl. Während die Hauptdarsteller einen fantastischen Job machen, können einige der anderen Sprecher nicht so überzeugen und kommen vielfach eher kitschig und übertrieben daher. Dies wird wahrscheinlich auch nur eine Frage des Geschmacks sein, aber für mich war es oft etwas zu ablenkend oder fehl am Platz. Insbesondere war dies in den Momenten der Fall, in denen das Spiel einige ernstere Themen angeht, wie Missbrauch oder Sklaverei.

Fazit
"Lamplight City" ist ein überdurchschnittliches Point-&-Click-Adventure, das eine fesselnde Detektivgeschichte erzählt. Zwar gibt es einige Abzüge, die eine ganz hohe Bewertung verhindern, aber der Gesamteindruck hat mich durchaus überrascht. Die Fälle selbst sind ansprechend und das Art Department hat einen fantastischen Job gemacht, um den Eindruck einer geschäftigen Industriestadt zu schaffen. Das Spiel ist für alle Liebhaber von Detektivfiktion und narrativen Spielen genau das Richtige!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads