Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 17. April 2014




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Simon the Sorcerer 4 - Chaos ist das halbe Leben

   
verfasst am:    16. März 2007
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Simon ist wieder da und dies gleich im Doppelpack, denn im vierten Abenteuer stößt der unordentliche und leicht überhebliche Simon auf seinen ordentlichen und stets höflichen Doppelgänger.

Das Spiel beginnt mit einer ganz normalen Alltagsszene. Simon und sein Bruder sitzen im Kinderzimmer und streiten sich, bis Gegenstände geworfen werden. Auch dies scheint noch alltäglich, doch die Fernbedienung, die Simon am Kopf trifft, versetzt ihn in eine Lichtspirale. Hier hat er eine Vision: die Welt der Magie ist in Gefahr. Zurück im Kinderzimmer setzt er alles daran noch einmal in die Zauberwelt zu reisen und seinen Freunden zu helfen. Doch als er dort ankommt, muss er feststellen, dass nichts mehr so ist, wie es war. Alix macht mit ihm Schluss, obwohl die beiden gar nicht zusammen waren und alle bezeichnen Simon als zuverlässig, ordentlich und hilfsbereit. Schnell kommt unser Zauberlehrling dahinter, dass er einen Doppelgänger hat. Dieser scheint nichts Gutes im Schilde zu führen. Zunächst gilt es heraus zu finden, was der Doppelgänger vor hat. Als feststeht, dass dieser gemeinsame Sache mit dem königlichen Kämmerer Kalaba macht, der den König ermorden will, schreitet Simon zur Tat. Doch seine gut gemeinte Hilfe bewirkt genau das Gegenteil. Kalaba schafft es den König zu ermorden und zu allem Überfluss landen Simon und sein Doppelgänger gemeinsam mit dem König im Reich der Toten. Wird Simon es schaffen seinen Fehler wieder auszubügeln und alle drei zurück in die Welt der Lebenden zu bringen? Oder behält Kalaba die Oberhand und wird fortan das Zauberreich als König regieren?

Simon lässt sich wieder mit der bewährten Point-and-Click-Steuerung durch sein Abenteuer führen. Nur die rechte und linke Maustaste werden benötigt, um den Zauberlehrling spielend leicht zu bewegen. Das Inventar wird automatisch eingeblendet, wenn man die Maus an den unteren Bildschirmrand bewegt. Eine Übersichtskarte ermöglicht zudem einen schnellen Ortswechseln und erspart lange Laufwege.

Simon und sein Doppelgänger wurden in eine wunderschöne Comiclandschaft gesetzt. Zahlreiche Schauplätze sind mit liebevollen Details ausgestattet. So weist der Zauberladen jede Menge Krimskrams auf. Das Geschäft des Instrumentenbauers erhält durch seinen rustikalen Fachwerkstil einen Werkstattcharakter und im Rathaus kommt durch das dunkle polierte Holz der Beamtencharakter voll zur Geltung. Aber auch die Landschaften, wie der Wald, das Totenreich und der Marktplatz spiegeln alle eine gut abgestimmte Atmosphäre wieder. Jede Charaktere ist so gestaltet, dass man ihre Wesensart gleich erkennen kann. So sieht man einem verarmten Reichen gleich die Verzweiflung an, dem Rotkäppchen steht die Frechheit bereits ins Gesicht geschrieben und der Pizzabäcker strahlt durch sein Aussehen eine beschwingte Lebenseinstellung aus.

Auch die Stimmen der Spielfiguren wurden ihrem Charakter entsprechend gewählt. Simon hat natürlich seine bekannte Stimme erhalten. Der Doppelgänger hingegen hat einen wehleidigen, ja vielleicht sogar femininen Unterton in der Stimme, was zu seinem Wesen voll und ganz passt. So penibel wie er in seinen Handlungen ist, so spricht er auch. Hades hat als Herrscher der Unterwelt eine tiefen, dröhnenden Bass erhalten und Calypsos Stimme klingt genauso dünn, wie seine Geistergestalt grafisch dargestellt wurde. Zahlreiche Soundeffekte und Details, um das Ambiente zu vervollständigen, wurden ins Spiel eingearbeitet. Zwitschernde Vögel lassen den Wald lebendig wirken und der grollende Donner im Reich der Toten macht deutlich, dass mit Hades nicht zu spaßen ist. Die Hintergrundmusik ist gut gewählt. Wer sie lieber ausschalten möchte, kann dies in den Einstellungen getrennt von der Lautstärke der Sprache, Soundeffekte oder dem Ambiente tun.

Der bekannte und beliebte trockene Humor des Zauberlehrlings lässt "Chaos ist das halbe Leben" zu einem großen Spielvergnügen werden. Schon alleine die Sprüche, die Simon von sich gibt, verleiten dazu jedes Gesprächsthema durchzukauen, auch wenn es noch so unsinnig erscheint. Nicht selten entlocken die Beschreibungen der Gegenstände, die Simon bei Betrachten von sich gibt, dem Spieler ein schmunzeln. Kombinationen von Gegenständen, die einem normalerweise nicht in den Sinn kommen würden, sind so absurd, dass man oft lachen muss. Aber diese Kombinationen machen auch den Schwierigkeitsgrad des Spiels aus. Einem blutrünstigen Karnickel zu einer schmackhaften Mahlzeit zu verhelfen ist gar nicht so einfach.

Fazit: Mit "Simon the Sorcerer 4 – Chaos ist das halbe Leben" sind die Entwickler wieder zu den Ursprüngen der Simon-Serie zurück gekehrt. Mit einer einfachen Steuerung, viel Witz und liebevollen Details ausgestattet, ist dieses Abenteuer des Zauberlehrlings das reinste Spielvergnügen. Das Spiel bietet ca. 15 Stunden Spaß und Abenteuer pur. Es lohnt sich eine erneute Reise in das Reich der Magie anzutreten. Man sollte allerdings den Patch installieren, denn auf einigen PCs bereitet das Spiel große Probleme. Zudem wurden mit dem Patch nicht nur technische Mängel behoben, sondern Simon wurde mit besserer Mimik ausgestattet, was den Spielspaß noch einmal anhebt.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads
Page created in 1,33926892281 seconds.