123
                                       


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 28. Juni 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     PuppetShow 03 - Die verlorene Stadt

   
verfasst am:    01. November 2011
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Mechanische Wesen bedrohen eine kleine Stadt
Als man in einer kleinen Stadt in einem Bergwerk den Zugang zu einem Höhlensystem entdeckt, das uralte Malerei enthält und schimmernde Kristalle, sieht der Stadtrat darin einen Weg, mit Tourismus Geld zu verdienen. Es wird sogar ein Fest mit Jahrmarkt veranstaltet. Die Besucher strömen herbei, um die Höhlen zu erforschen. Doch plötzlich taucht aus den Felswänden ein mechanisches Wesen auf, schnappt sich ein kleines Mädchen und verschwindet damit. Zu allem Überfluss stürzen die Felswände ein und hindern die Erwachsenen daran, dem Entführer zu folgen. Die Mutter der kleinen Suzy fleht nun dich an, ihre Tochter zurückzubringen. Wieder einmal musst du den Kampf gegen zum Leben erwachte Puppen aufnehmen. Doch wer steckt dieses Mal dahinter? Den Puppenspieler, der diese mechanischen Wesen erfunden hatte, konntest du im ersten Abenteuer besiegen. Seine Tochter Felicia wollte sich im zweiten Abenteuer das Werk ihres Vaters zu Nutze machen und ihre Jugend und Schönheit auf Kosten anderer zurückgewinnen. Auch ihr konntest du das Handwerk legen. Sie schien am Ende des zweiten Abenteuers vor deinen Augen zu zerfallen. Gibt es etwa noch jemanden, der in das Geheimnis eingeweiht ist, wie man seine eigene Seele in den Körper eines anderen Menschen transferieren kann?

Finde einen Weg durch das eingestürzte Höhlensystem
Auf der einen Seite der Stadt wirst du von Suzys Mutter erwartet. Sie fehlt dich an, ihre Tochter zu finden. Daher machst du dich sofort auf den Weg in den Berg. Doch der eigentliche Zugang zur Stadt ist von dieser Seite eingestürzt. Du musst einen anderen Weg in die Stadt finden und dabei eine tiefe Schlucht überwinden. Immer wieder laufen dir diese merkwürdig lebendigen Puppen über den Weg. Um den Entführer zu finden, wirst du ihnen folgen müssen. Dabei gilt es zahlreiche Rätsel zu lösen, Wimmelbild-Szenen zu absolvieren und dir einen Weg zu bahnen. Wie schon in den vorherigen Teilen der Serie muss jede Wimmelbild-Szene 2-mal absolviert werden. Sie sind mit genügend Gegenständen ausgestattet, sodass du nur selten das gleiche Objekt suchen muss. Abwechslung bringen auch die Aktionen in den Wimmelbild-Szenen, denn in der Suchliste rot markierte Worte gehören zu Dingen, die irgendwo in den Szenen versteckt liegen. Öffne Schränke und Schubladen, aktiviere Stricknadeln, um einen Socken zu stricken, klicke ein Messer an, um eine Apfel zu schälen und vieles mehr. Es handelt sich also nicht um rein statische Wimmelbild-Szenen, sondern um Suchbilder mit unterschiedlichen Aktionen.

Natürlich dreht sich auch dieses Mal alles um Puppen. Der Schmied verfügt z. B. über einen Roboter, der für ihn den Amboss erledigt. Marionetten tanzen in einem Theater zu der Musik eines Klavierspielers, der natürlich auch eine Puppe ist. Beim Friseur kommt eine Puppe zum Einsatz, die den Kunden wohl die Haare schneiden sollte. Alle Puppen weisen wie immer natürliche Wesensarten auf. Daher ist es für eine Hundepuppe auch ein gefundenes Fressen, einer Katzenpuppe hinterherzujagen. Suche nicht nur in den Wimmelbild-Szenen nach verwendbaren Dingen, sondern auch in den übrigen Schauplätzen. Repariere die Puppen, um sie für deine Zwecke zu nutzen und löse zahlreiche Rätsel, deren Schwierigkeitsgrad von leicht mit mittel reicht. Löse Puzzle, mathematische und logische Rätsel, Bewegungsrätsel, Schiebepuzzle und vieles mehr. Jedes Rätsel kann natürlich auch nach einer gewissen Wartezeit übersprungen werden. Der Tipp-Button steht nur in den Wimmelbild-Szenen zur Verfügung. Ein Tagebuch gibt es nicht, was auch nicht notwendig ist, denn zu jedem Rätsel bekommt man eine kleine Anleitung, wenn man unten auf den Button "Hilfe" klickt. Spieler müssen sich keine Kombinationen oder Daten merken. Hinter dem Button Werkzeuge verbirgt sich das Inventar, wie in dieser Serie üblich.

Ein neuer Fall, neue Schauplätze und neue Charaktere
Zwei Städte konntest du bereits vor den Machenschaften von Felicia und ihrem Vater retten. Nun droht eine weitere Stadt ausgerottet zu werden und wieder einmal scheint es jemand speziell auf die Kinder abgesehen zu haben. Das ERS Games Studio schickt dich in ein völlig neues Szenario. Erforsche ein weitläufiges Höhlensystem mit Schluchten und geheimen Zugängen. Aber auch in der Stadt wirst du nach Hinweisen suchen müssen. Kein Haus gleicht dem anderen oder einem Gebäude aus den vorherigen Abenteuern. Durchsuche eine Schmiede, eine Puppenwerkstatt, ein Theater, den Friedhof, einen Friseursalon, etc. Wieder einmal erwartet dich eine beeindruckende Grafik und erneut führst du deine Ermittlungen im Schutz der Dunkelheit durch, denn scheinbar schlägt der Täter nur zu nachtschlafender Zeit zu. Überall kannst du das Spiel aus Licht und Schatten verfolgen, was den Schauplätzen trotz mangelnder menschlicher Präsenz Leben einhaucht. Zu Beginn des Spiels unterhältst du dich kurz mit Suzys Mutter. Ansonsten wirst du nur noch dem Täter gegenüberstehen, der die neu gestalteten Puppen steuert. Dialoge werden in englischer Sprache mit deutschem Untertitel geführt. Die Gedanken unseres Protagonisten kannst du ebenfalls in einem deutschen Untertitel verfolgen. Die Hintergrundmusik ist dieses Mal abwechslungsreicher und auch die Soundeffekte passen wieder perfekt zum Spiel.

Fazit
Die Bewohner einer kleinen Stadt entdecken plötzlich rund um die Stadt ein Höhlensystem mit riesigen leuchtenden Kristallen und wollen dies nutzen, um der Stadt zu mehr Wohlstand zu verhelfen. Doch dann wird plötzlich ein kleines Mädchen von einem mechanischen Wesen entführt. Zudem stürzen die Zugänge der Höhlen ein. Dies ist ein Fall für dich, denn schon 2-mal hast du es mit lebendig gewordenen Puppen und ihrem Hintermann aufgenommen. Der Puppenspieler ist besiegt worden und auch seine Tochter Felicia scheint im zweiten Abenteuer überwältigt worden zu sein. Wer mag also dieses Mal hinter all dem Übel zu stecken? Das Szenario scheint gleich zu sein und ist doch anders, denn die Schauplätze, Rätsel und Charaktere sind vollkommen neu. Grafisch wird uns wieder ein hervorragendes Casual-Adventure präsentiert. Die Hintergrundmusik beinhaltet zwar immer noch das gleiche Thema, doch ist sie dieses Mal durch unterschiedliche Variationen abwechslungsreicher. Gut platzierte und passende Soundeffekte sind ebenfalls vorhanden. Wer die Serie "PuppetShow" kennt, darf das dritte Abenteuer auf keinen Fall verpassen! Allen anderen kann ich die Serie rund um lebendige Puppen nur empfehlen!

  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads