123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Dienstag, 17. Oktober 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     The secrets of Da Vinci - Das verbotene Manuskript

   
verfasst am:    17. Mai 2006
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


The Secrets of Da Vinci ist ein reines Adventure im 1st-Person-Stil. Das Spiel ist nicht linear. Es bleibt vollkommen Dir überlassen in welcher Reihenfolge Du die Handlungen durchführst. Aber nicht nur das beeinflusst den Spielverlauf, sondern auch die Art und Weise wie Du mit Deinen Mitmenschen umgehst. Oftmals kannst Du Dich entscheiden, ob Du eine Sache auf gute Weise angehst, oder lieber das kleine Teufelchen in Dir heraus lässt. Bist Du zu brav, kannst Du weder lügen noch stehlen und bist Du zu böse, kannst Du keine guten Taten mehr vollbringen. Optimal ist es natürlich das Gewissen ausgeglichen zu lassen. Dieses kleine Feature ermöglicht es einem das Spiel mehrmals zu spielen und immer wieder andere Dinge zu entdecken.

Die Rätsel sind nicht schwer zu lösen. Hin und wieder kann man sie auch umgehen. Nur an einem Rätsel, einem Schiebepuzzle, ziemlich zum Schluss des Spiels hat man etwas länger zu knabbern. Hier gibt es allerdings auch ein Hintertürchen. Ob beabsichtigt oder nicht sei dahin gestellt.

Das Spiel wird komplett mit der Maus gesteuert. An Hand des angezeigten Cursors siehst Du, ob du mit jemandem sprechen kannst, einen Gegenstand nehmen oder verwenden oder einfach nur untersuchen kannst.

Im Inventar, welches Du mit der rechten Maustaste öffnest, findest Du die gesammelten Gegenstände, welche in 5 Registern aufgeteilt sind. Rechts in der Leiste ganz oben siehst Du Valdo, dem Du im Laufe des Spiels andere Kleidung anziehen kannst, wenn es für den Spielverlauf notwendig ist oder Dir beliebt. Darunter ist Dein Tagebuch zu finden, in dem Du die zu erfüllenden Aufträge nach lesen kannst. Anschließend folgt Deine Geldbörse. Zu Beginn des Spiels hast Du 5 Münzen. Ganz oben in der Mitte des Inventars befindet sich die Dokumentmappe, in der alle Briefe und Schriftstücke abgelegt werden, die Du im Laufe des Spiels sammelst. Oben links seht ihr dann noch Eure Gewissensanzeige in Form eines Teufelchens und Engelchens. Du solltest immer mal wieder einen Blick auf diese Anzeige werfen, wenn Du ein ausgeglichenes Gewissen haben möchtest.

Die Grafik ist sehr gut gestaltet. Details sind wunderschön herausgearbeitet und auf das 16. Jahrhundert, in welcher Zeit die Geschichte spielt, abgestimmt. Auch die Soundeffekte und die Musik passen gut zur Story. Die Geschichte rund um Da Vincis Geheimnisse und die Personen zu jeder Zeit wird nie langweilig. Mit dem Lösen jedes Rätsels wächst die Spannung um die Forschungen des Meisters. Auch die Sequenzen, in denen wir immer ein bisschen mehr vom Meister selber erfahren, offenbaren nie zu viel und doch genug, um dem verschwundenen Manuskript einen Schritt näher zu kommen.

Leider fehlt auch in diesem Spiel im Optionsmenü der Punkt Grafik und so musst Du auf die Einstellungen Deiner Grafikkarte zurück greifen und den Gammawert verändern, falls Dir das Spiel zu dunkel angezeigt wird. Wer Wert darauf legt die Lautstärker der Soundeffekte und der Hintergrundmusik separat einzustellen, wird ebenfalls enttäuscht. Man kann allerdings wählen, ob man einen Untertitel anzeigen lassen will und die Mausgeschwindigkeit einstellen.

Valdo der 25-jährige ehemalige Lehrling von Francesco Melzi, einem Schüler von Leonardo Da Vinci, hat gerade seine Stellung verloren, als ihn ein Brief eines unbekannten Mannes erreicht. Darin wird er gebeten das fehlende Manuskript von Da Vinci zu finden. Valdo nimmt den Auftrag an und reist von Florenz nach Frankreich zum ehemaligen Wohnsitz von Da Vinci, dem Château du Clos Lucé. Darin lebt zur Zeit die Kurtisane Babou de la Bourdaisière. Ihr hatte man mitgeteilt Valdo sei noch immer der Schüler von Melzi. Bei Valdos Ankunft wird er von einem Wachmann empfangen, denn seine Gastgeberin ist zur Zeit nicht im Hause. Darüber ist er ganz froh, denn so kann er das Haus bereits am selben Abend noch erforschen und vielleicht das Arbeitszimmer von Da Vinci entdecken. Ab hier übernimmst Du die Rolle von Valdo. Im Inventar findest Du ein Empfehlungsschreiben, welches Du Madam Babou übergeben sollst.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads