Nein, Ich lehne ab.
                         


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 04. Dezember 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Royal Detective 2 - Die Königin der Schatten

   
verfasst am:    28. Dezember 2014
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 88%
Sound 87%
Atmosphäre 85%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 83%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
88%
 
Finde die Mutter der Prinzessin
Ein kleines Mädchen namens Prinzessin hat ihre lang verschollene Mutter gefunden, doch wurde sie ihr sofort wieder durch Hexerei entrissen. Verzweifelt wendet sich das Kind an dich mit der Bitte, ihre Mutter, die Hexenmeisterin Selina, wiederzufinden. Der bösartige Elfenherrscher Rizallion versucht, sein zerstörtes Elfenreich wieder herzustellen und benötigt dazu Selinas Blut. Welches unselige Versprechen gab die Hexenmeisterin bei der Geburt von Prinzessin dem Elfenkönig? Kannst du Prinzessin und Selina retten? Nur in der Vergangenheit kannst du den Schlüssel zur Lösung dieses Falls finden.

Gameplay
Der Spieler hat die Möglichkeit, durch das Tutorial eine Erklärung des Spiels zu erhalten. Außerdem gibt es die einstellbaren Schwierigkeitsgrade entspannt, normal, fortgeschritten und Experte. Über den Modus-Button lässt sich der Grad jederzeit während des Spiels ändern. Der Tipp- bzw. Lösen-Button lädt je nach Modus schneller oder langsamer auf. Beim Fortgeschrittenen- und Expertengrad gibt es keine Möglichkeit Minispiele zu überspringen. Das Inventar, das mitunter ziemlich voll ist, kann durch einen Klick auf das Schloss fest eingestellt werden. Ein Tagebuch bietet das Spiel nicht. Jedoch kann man über die Karte, die von Spielbeginn an bereits vorhanden ist, in verschiedenen Schauplätze wechseln. Das erspart dem Spieler enorme Laufwege, denn oftmals müssen die Orte mehrfach mit neuen Aufgaben aufgesucht werden. Das Ausrufezeichen neben dem Inventar zeigt die aktuelle Aufgabe an. Als Helfer steht dem Spieler ein kleiner Zwerg zur Seite, der im Spielverlauf bei einem bestimmten Zeichen anfängt, wichtige Schätze auszugraben. Die Musik zum buddelnden Zwerg ist toll gemacht und passt sehr gut zu den Szenen.

Aufgaben und Rätsel
Viele Minispiele bietet das Casual Game nicht, dafür sind die wenigen jedoch abwechslungsreich und werden durch den Infotext gut erklärt. Der Schwierigkeitsgrad ist anfangs leicht, aber die Rätsel werden immer kniffliger. In dem Spiel ist vielmehr die Kombinationsgabe des Spielers gefragt, welcher Gegenstand wo eingesetzt werden muss. Da das Inventar oft ziemlich voll ist, muss man sich viele offene Stellen merken. Die Karte hilft hier enorm weiter. Als Belohnung für ein gelöstes Minispiel erhält der Spieler einen wichtigen Gegenstand. Je nach eingestelltem Schwierigkeitsgrad können die Rätsel übersprungen werden.

Die Grafik der Wimmelbildszenen ist beweglich, aber manchmal überladen. Jede Szene wird nur einmal aufgesucht. Die zu findenden Gegenstände werden über eine Liste angezeigt, wobei Elemente in weißer Schrift leichter zu finden sind, während bei Gegenständen in lila Schrift noch eine zusätzliche Aktion nötig ist. Hat man alle Dinge in der Szene gefunden, erhält man auch hier einen Gegenstand, der zum Weiterkommen benötigt wird. Der Tipp im Wimmelbildspiel zeigt an, wo Gegenstände zu finden sind.

Grafik und Sound
Über die Optionen lassen sich die Musik-, Umgebungs-, Effekt- und Stimmlautstärke einstellen. Man kann hier auch Spezialeffekte ein- oder ausschalten. Ebenso ist der Vollbild- oder Breitbildmodus einstellbar und man kann den Cursor bestimmen. Die Szenenbilder sind alle in gezeichneter Optik und immer mit beweglichen Details ausgestattet, die auch sehr deutlich sichtbar sind. Die Filmsequenzen sind spannend und gut gemacht. Die Musik passt zu den Szenen und auch die Stimmen wurden passend zu den Charakteren ausgewählt. Die Hintergrund- bzw. Effektsounds sind nie störend und fügen sich gut in die Szenen ein. Das Spiel ist in englischer Sprache mit deutschem Untertitel.

Fazit
Die Geschichte von Prinzessin und der Suche nach ihrer Mutter wird spannend und flüssig erzählt. Stück für Stück erfährt man die ganze Geschichte über Liebe, Schmerz, Wut und Zorn. Vor allem die Emotionen wurden in den Gesichtern der Charaktere gut gestaltet wie z. B. das ängstliche Gesicht von Prinzessin oder die Wut in der Mimik von Rizallion. Auch die sonstige Grafik der Schauplätze und der Filmsequenzen sind toll gemacht und absolut sehenswert. Ebenso passt der Soundtrack hervorragend zu den einzelnen Szenen und Filmausschnitten. Besonders gut gefallen hat mir die Musik zum grabenden Zwerg. Die Grafik der Wimmelbildspiele wirkt manchmal leider etwas überladen und oft ist das Inventar mit zu vielen Gegenständen ausgestattet. Die Karte hilft hierbei sehr gut weiter. Die Rätsel waren zwar wenige, aber abwechslungsreich und teilweise knifflig. Bei einer Spieldauer von ungefähr 4 Stunden ist der Preis des Spiels im akzeptablen Rahmen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads