Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 17. Juli 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Mystery of the Ancients 6 - Versiegelt und Vergessen

   
verfasst am:    10. Mai 2019
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 78%
Sound 77%
Atmosphäre 68%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 83%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
81%
 
Die Kraft der Natur
Bei einer Tasse Tee willst du dich gerade von deinem letzten Fall erholen, da klingelt es an der Tür und ein Polizist bittet dich in einem Fall paranormaler Aktivität um deine Mithilfe. Da dies deine Spezialität ist, begleitest du Officer Donovan ohne Umschweife zu einem Haus, in dem ein Mord auf unerklärliche Weise geschehen ist. Bei der Untersuchung des Tatorts greift der Tote plötzlich nach deiner Hand und verpasst dir ein brennendes Mal am Unterarm. Nun bleibt dir nichts anderes übrig, als diesen Fall zu lösen, um dich von diesem Fluch zu befreien. Du erfährst aus der Bibliothek des Hauses, dass auf diesem Platz einst eine sehr wohlhabende Stadt stand, die in großer Eintracht mit der Natur lebte, und vor 1000 Jahren urplötzlich über Nacht mit samt seinen Einwohnern verschwand. Man gab der Priesterin Devona die Schuld, da sie sich angeblich der schwarzen Magie zugewandt hatte. Bald geriet die Geschichte in Vergessenheit. Nachdem es dir gelingt eine Geheimtür im Keller zu öffnen, findest du dich mit Donovan in einem Kerker eingesperrt wieder. Hier triffst du auf einen kleinen freundlichen Blattwichtel, der dich von nun an auf Schritt und Tritt begleitet und dir eine große Hilfe ist, sofern du das möchtest. Mach dich auf die Suche durch die Katakomben und das Labyrinth, um immer tiefer in den Untergrund zu gelangen. Wird es Donovan und dir gelingen die versunkene Stadt zu finden und das Mysterium, das sich dahinter verbirgt, aufzudecken?

Gameplay
Gleich nach der Introfilmsequenz kann man sich für ein vollständiges Tutorial entscheiden, das man jederzeit unterbrechen kann. Man kann auch auswählen, ob nur Besonderheiten angezeigt werden sollen. Wer möchte, kann auch gänzlich auf die Spieleinführung verzichten. Die Inventarleiste kann man durch ein kleines Schloss arretieren, damit die Gegenstände immer im Sichtbereich bleiben. Objekte, die mit einem blauen Edelstein in der oberen Ecke versehen sind, müssen erst bearbeitet oder mit anderen Gegenständen kombiniert werden. Die vier verschiedenen Schwierigkeitsgrade (entspannt, fortgeschritten, Meister oder individuell) können während des Spiel jederzeit geändert werden. Beim schwierigsten Spielmodus sind der Tipp und die Lösenfunktion deaktiviert. Hier ist auch keine Spielanleitung vorhanden. Je nach eingestelltem Schwierigkeitsgrad benötigen der Tipp und die Überspringen-Funktion zwischen 1 und 90 Sekunden, um sich wieder aufzuladen. Über ein Tagebuch verfügt unsere Detektivin nicht. Dafür hat sie aber von Anfang an eine Übersichtskarte dabei. Aus der Karte ist der Standort des Spielers zu erkennen und wo aktuell Aufgaben zu erledigen sind. Man kann mit einem Klick auf den entsprechenden Bereich direkt dorthin reisen und muss daher keine langen Laufwege absolvieren.

Unten links befindet sich der Aufgabenbutton, der den Spieler über seine aktuelle Mission informiert.
Rechts unten nimmt ab dem Kerker der Baumwicht Platz. Er bleibt dort aber nicht ruhig sitzen, sondern macht Faxen und hampelt herum, so dass man immer wieder über den kleinen Kerl lachen muss. Es lohnt sich, ihn mitzunehmen, denn der Spieler wird im Spielverlauf zwei Mal gefragt, ob er den Blattwichtel mitnehmen will oder nicht. Am Spielverlauf ändert die Entscheidung nichts. Aufgaben, die man mit seiner Hilfe bewerkstelligt, werden eben auf eine andere Art gelöst.

Aufgaben und Rätsel
Die Minispiele sind alle enorm vielseitig, aber sehr leicht lösbar. Durch einen Klick auf das "i" erhält man eine schriftliche Erklärung zu den einzelnen Rätseln. U.a. muss man Büsten oder Bücher richtig sortieren, Symbole finden oder zuordnen, Memory spielen, Kacheln richtig anordnen, Rohre verbinden, Drehrätsel absolvieren und noch vieles mehr. Nach Abschluss eines Minispiels öffnen sich für gewöhnlich verschlossene Türen oder es werden neue Bereiche freigeschaltet. Man kann die Spiele auch überspringen, sofern man sich nicht im Meister-Modus befindet.

Bei den meisten WBS handelt es sich um interaktive Suchbilder, d.h. gefundene Gegenstände werden anhand ihrer Silhouetten gesucht und an der richtigen Stelle im Bild wieder eingesetzt bis zum Schluss nur noch ein Gegenstand übrig ist, der dann ins Inventar wandert. Es sind auch ein paar WBS vorhanden, in denen die Objekte anhand einer Textliste zu finden sind. Farbig unterlegte Elemente können nur durch eine gesonderte Aktion entdeckt werden. Die Gegenstände lassen sich in allen WBS sehr schnell und leicht finden, die Szenen wurden auch nicht überladen. Nach jeder WBS erhält man einen nützlichen Gegenstand für die Inventarleiste. Der Tipp zeigt im Suchbild auf ein gesuchtes Objekt. Ansonsten ist der Tipp im Spiel richtungsweisend und deutet auf bestimmte Bereiche hin, die näher untersucht werden müssen.

Grafik und Sound
Die Lautstärken der Musik, der Umgebungsgeräusche und des allgemeinen Tones lassen sich getrennt voneinander einstellen, ebenso ist der Gammawert regelbar. Die Art des Cursors kann man bestimmen, und man kann auf Vollbild einstellen. Die Grafik ist in einer gezeichneten 2D Optik, die sehr realitätsnah wirkt. Für den Keller und Untergrund wurden sehr düstere Farben gewählt, während in der versunkenen Stadt und im Inneren des magischen Baumes freundliche Farbtöne vorherrschen. Die gesamte Szenerie hat etwas Mystisches an sich. Die Filmsequenzen sind zwar sehr kurz, laufen aber flüssig ab und stocken nicht. Mit sonderlich viel Bewegungen in den Bildern kann die Grafik nicht aufwarten, dafür sind aber auch kleinste Details sehr gut sichtbar. Die Szenen im Allgemeinen wurden weder farblich noch mit Gegenständen überladen. Die Sprachausgabe erfolgt in Englisch während der Untertitel in deutscher Sprache eingeblendet wird. Viele Dialoge sind nicht vorhanden, weil es auch wenige Spielfiguren gibt. Die Synchronstimmen passen jedoch gut zu den einzelnen Protagonisten, vor allem die Stimme von Devona wirkt sehr mystisch. Die Lippen bewegen sich konform zum gesprochenen englischen Text. Der Soundtrack mit seinen Streichinstrumenten kommt teilweise unheimlich und gruselig daher. Oft wird aber aufgrund der Spannung und zugunsten der Hintergrundgeräusche ganz auf die Musik verzichtet.

Fazit
Obwohl die Story im Grunde genommen in diesem Genre nichts Neues bietet, hat sie mich sehr angesprochen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob die Entwickler mit der Geschichte an unseren Umgang mit der Natur und unserer Umwelt appellieren wollten, der Gedanke daran gefällt mir allerdings. Auch das Ende der Erzählung ist genauso schön wie auch unerwartet. Die Grafik ist zwar nicht perfekt, kann sich aber durchaus sehen lassen. Vor allem passen sich die Farben wunderbar der Geschichte und den Umgebungen an. Die Inventarleiste ist mitunter etwas überfüllt, was den Spielfluss gelegentlich ins Stocken bringt. Den Baumwicht hat man grafisch so drollig und tollpatschig in Szene gesetzt, dass man über den kleinen Blätterwichtel einfach lachen muss, wenn er uns seine Hilfe anbietet oder einfach nur unten im Eck herumturnt. Da sowohl die Minispiele als auch die WBS sehr einfach zu lösen sind, ist das Spiel auch für Anfängern des Genres gut geeignet. Bei einer Spielzeit von fast 5 Stunden ist der Preis durchaus angemessen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads