Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Montag, 17. Juni 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Mage's Initiation - Reign of the Elements

   
verfasst am:    19. Mai 2019
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 63%
Sound 90%
Atmosphäre 80%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 60%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
79%
 
Story
Im Alter von 6 Jahren wurde D'arc von seinen Eltern an die Magier im Turm von Ele'wold übergeben, damit er seine aufkeimenden Fähigkeiten als Magier erweitern und verfeinern konnte. Die Trennung von seiner Familie ist ihm zu Anfang nicht leicht gefallen und auch heute noch fragt er sich, ob die Entscheidung seiner Eltern richtig war. Die Erinnerungen an sie verblassen nämlich mit jedem Jahr, in dem er von ihnen getrennt ist. Inzwischen ist er zu einem Teenager herangewachsen und hat so viel und ausgiebig gelernt, dass er kurz vor der Weihung zum Magier steht. Drei Prüfungen stehen ihm noch bevor. Doch bevor er sich zur ersten Prüfung begibt, muss er sich noch für eines der vier Elemente der Natur entscheiden. Wirst du das Element Wasser, Erde, Feuer oder Luft wählen? Schlüpfe in die Rolle von D'arc und hilft ihm bei den bevorstehenden Entscheidungen. Wirst du dich als weiser Magier entpuppen oder doch eher die Macht, die dir innewohnt auskosten? Wirst du diplomatisch sein oder mit allen Mitteln dein Recht einfordern? Welchen Weg wirst du einschlagen?

Gameplay
Mit der Entscheidung für eines der vier Elemente ändert sich der Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht. Jeder Magier verfügt über andere Zauber (die mal besser, mal schlechter wirken), durch die er die Aufgaben auf andere Art und Weise lösen kann. Manchmal wird einfach nur ein anderer Zauber angewendet, doch hin und wieder kommt es auch vor, dass man die Aufgaben völlig verschieden angeht. Hinzu kommt für jeden Magier eine optionale Nebenaufgabe, die vollkommen anders ausfällt. So wird man als Wassermagier vom örtlichen Dieb um Hilfe gebeten, während der Feuermagier vom Geist eines ermordeten Händlers angesprochen wird. Der Erdmagier wiederum hilft dem Diener eines reichen Gutsherrn und auch der Luftmagier wird mit einer anderen Aufgabe konfrontiert. Dies und die zahlreichen unterschiedlichen Errungenschaften, welche die verschiedenen Elemente mit sich bringen, machen es interessant, das Spiel ein weiteres Mal zu spielen.

"Mage's Initiation" bietet drei verschiedene Varianten der Benutzeroberfläche, sodass jeder Spieler etwas Passendes für sich finden wird. D'arc verfügt nicht nur über ein Inventar, in dem Gegenstände gesammelt und kombiniert werden können, sondern im Spielmenü auch über eine Liste aller Zaubersprüche, ihre Wirkung und ihres Verbrauchs. Dort gibt es auch eine Statistik über seine Eigenschaften, die in die Bereiche Intelligenz, Stärke, Magie und Konstitution aufgeteilt sind. Insgesamt kann jede Eigenschaft im Laufe des Spiels auf 10 erhöht werden. Das hängt davon ab, wie man sich im Spiel entscheidet, denn für jede Entscheidung und Handlung gibt es Punkte. Zusätzlich kann D'arc 5 Bonuspunkte für das Element einsammeln, das er gewählt hat. Vier dieser Bonuspunkte werden für alle Elemente auf dieselbe Weise eingesammelt. Nur ein Bonuspunkt wird mit bestandener Nebenquest freigeschaltet. Dadurch kann sich die Eigenschaft dieses Elements sogar auf 15 erhöhen.

In diesem Menü ist auch ein Speichermenü integriert. Das Spiel speichert zwar bei jedem Szenenwechsel und vor gefährlichen Handlungen automatisch, doch der Spieler kann zudem auf 50 Speicherplätzen zu jeder Zeit seinen Spielstand individuell abspeichern.

Dieses RPG wird mit der Tastatur und der Maus gesteuert. Leider ist die Steuerung nicht das Gelbe vom Ei. Generell bewegt sich D'arc per Doppelklick schneller und wechselt auch schnell die Szene (natürlich kann er auch mit Hilfe der Tastatur bewegt und zum Laufen animiert werden). Doch im Wald und bei den Kämpfen ist die Steuerung selbst für eingefleischte RPG-Gamer nicht sehr benutzerfreundlich. Im Wald läuft D'arc dann mal schnell nicht nur in die nächste Szene, sondern direkt weiter in die übernächste und folgende, etc. wenn man ihn nicht stoppt. Dort ist es auch teilweise unmöglich zu erkennen, ob der Wald rechts oder links weitergeht oder eben nicht. Auch bei den Kämpfen wirkt die Steuerung schwerfällig.

Grafik und Sound
Die Grafik lässt zweifellos die Handschrift der Himalaya Studios erkennen, die Adventurefans bereits durch das Abenteuer des tollpatschigen "Al Emmo" kennen. Sehr schöne Hintergründe im Comicstil warten darauf, erforscht zu werden. Viele kleine Details wurden eingefügt, um jeder Szene das gewisse Etwas zu verleihen. Der Magierturm ist nüchtern eingerichtet, ein reiner Hort des Lernens und Wissen. Der Wald sieht zwar friedlich und einladend aus, doch warten hier gefährliche Kreaturen. Dem Ödland hingegen sieht man schon an, dass hier Gefahr lauert. Die Stadt ist geschäftig und bietet eine Mischung aus Wohlstand und Armut. Viele weitere schöne Schauplätze musst du besuchen, um deine drei Prüfungen zu bestehen.

Die Charaktergrafik hat mir wiederum nicht so gut gefallen. Sie sehen an den Rändern alle etwas unscharf aus und ihnen fehlt das Filigrane. Das gilt auch für ihre Animationen und vor allem für die Animationen vorn D'arc. Wenn er z.B. eine Leiter, eine Ranke oder Mauer hochklettert, bewegt er zwar seine Beine, doch finden die Füße keinen Halt auf den Sprossen, an der Ranke oder in den Mauervertiefungen. Die Charaktere hätten durchaus aus einem Adventure der Anfänge stammen können.

Die englische Sprachausgabe hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. Die Synchronstimmen wurden gut gewählt, sodass die Passagen jedes Charakters einfühlsam eingesprochen wurden. Lediglich bei der Stimme von Brashem scheint sich ein Fehler eingeschlichen zu haben. Es scheint, als hätte man die Sprachaufnahme nachträglich digital bearbeitet, wobei hin und wieder die Originaltonspur durchkommt. Das hört sich dann merkwürdig an. Auch die Hintergrundmusik kann sich hören lassen. Passende Soundeffekte sind so dezent vorhanden, dass sie einfach in das Spielgeschehen einfließen.

Fazit
Als kleines Kind den Magiern übergeben, ist D'arc im Turm dieser Magier aufgewachsen und steht nun kurz davor in deren Reihen aufgenommen zu werden. Durch die Entscheidung für ein bestimmtes Element, wird er die Aufgaben teilweise anders angehen und vor allen Dingen eine andere Nebenaufgabe erhalten. Die Nebenaufgaben sind so verschieden, dass es sich lohnt, das Spiel mit allen vier Elementen durchzuspielen. Zumal diese Nebenaufgaben die Geschichte vervollständigen. Sie spielen fast zeitgleich ab und bilden die vier Glieder einer Kette, die erst dann vollständig ist, wenn man sie alle absolviert hat. Zudem bietet das Spiel 44 Errungenschaften, von denen einige nur durch die Wahl eines bestimmten Elements eingeholt werden können. Der Wiederspielwert ist somit sehr hoch. Die Steuerung ist leider zu schwerfällig und könnte eine Überarbeitung vertragen. Absolut positiv ist zu erwähnen, dass man in diesem Spiel in jeder beliebigen Situation individuell speichern kann, was in der heutigen Zeit leider immer seltener wird. Die Hintergrundgrafik hat mir sehr gut gefallen, da sie viele Feinheiten zu bieten hat. Hingegen scheint die Entwicklung der Charaktere stehen geblieben zu sein. Hintergrundmusik, Synchronstimmen und vor allem die dezenten Soundeffekte runden die schöne Atmosphäre perfekt ab. Auch wenn "Mage's Initiation - Reign of the Elements" hier und da ein paar Schwächen hat, hat es mir doch Spaß gemacht, D'arc bei seinem Aufstieg zu einem Magier zu helfen!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads