Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 03. Juni 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Luna - The Shadow Dust

   
verfasst am:    20. März 2020
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 93%
Sound 75%
Atmosphäre 90%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 95%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
91%
 
Story
Ein kleiner Junge namens Üri fällt vom Himmel herunter. Er scheint zu schlafen oder ist er bewusstlos? Was ist geschehen? Mit Bangen sieht man ihm hilflos zu, wie er dem Boden immer näher kommt. Doch dann taucht plötzlich eine Luftblase auf, hüllt ihn ein und lässt ihn langsam sowie sicher hinunter schweben. Erst nach einer sicheren Landung erwacht Üri. Die Luftblase zerplatzt und verwandelt sich in eine kleine blaue Flamme. Sie bringt Licht in die Dunkelheit, was Üri auf seinem nun folgenden Weg gut gebrauchen kann. Ohne Erinnerung geht er durch die einzige verfügbare Tür in einer sonst menschenleeren Landschaft. Hier beginnen seine Reise und sein beschwerlicher Aufstieg an die Spitze eines Turms. Wird er dort seine fehlenden Erinnerungen finden? Wird ihm gefallen, was er dort oben findet? Finde es heraus und hilf Üri, eine Hürde nach der anderen zu meistern.

Gameplay
Auf seinem Weg, steuert man Üri und ein wenig später auch seinen kleinen Begleiter Layh mit einer klassischen Point-and-Click-Steuerung durch den Turm. Allerdings ist es hin und wieder ratsam, zwischen Layh und Üri per Leertaste zu wechseln, um schneller handeln zu können. Dies ist aber nur sehr selten der Fall. Ansonsten handelt es sich um ein Adventure ohne Zeitdruck und mit viel Spielraum zum Knobeln. Und zum Knobeln gibt es reichlich. Da es keine Sprachausgabe und auch keine Zeichensprache gibt, besteht in jedem Raum des Turms die erste Aufgabe darin, herauszufinden, mit welchen Dingen man agieren kann und in welche Richtung die Lösung des Rätsels geht. Muss man mit Licht und Schatten spielen? Weisen einem Dinge im Raum den Weg? Kann nur Layh diese Aufgabe lösen oder vielleicht nur Üri? Es gibt musikalische Rätsel, physikalische, künstlerische, etc. und sie alle regen die grauen Zellen an.

Im Laufe des Spiels kann man zwar nicht eigenständig speichern, aber das Spiel speichert den Fortschritt zu Beginn bzw. am Ende eines jeden Levels. Über das Menü kann man zudem einmal absolvierte Level immer wieder aufrufen und erneut spielen. Dies erleichtert es, die zahlreichen Errungenschaften auch nachträglich noch einzuholen. Lediglich zwei Errungenschaften können nur eingeholt werden, wenn man in einem der letzten Levels den richtigen Weg findet und von da an bis zum Ende weiterspielt.

Grafik und Sound
Grafisch hat dieses Spiel wunderschöne handanimierte Räumlichkeiten zu bieten. Manche sind hell erleuchtet und üppig ausgestattet, in anderen wiederum steht nicht viel herum, doch dafür haben sie andere Effekte zu bieten. Kein Raum gleicht dem anderen. Vom Heizungskeller über die Küche, bis zu einem Musikzimmer, einem Garten und vielem mehr ist alles vorhanden. Daher hat das Spiel auch optisch einiges zu bieten.

Was die Hintergrundmusik betrifft, so ist sie grundsätzlich sehr schön anzuhören, doch ist sie auch ziemlich präsent, wodurch es schnell dazu kommen kann, dass sie beim Knobeln stört. Außerdem ist mir aufgefallen, dass man die Lautstärke der Musik zwar herunterregeln kann, sie bei Neustart des Spiels aber wieder in voller Lautstärke vorhanden ist. Eine Sprachausgabe ist nicht vorhanden. Das Spiel kommt vollständig ohne Kommunikation zwischen den Protagonisten und dem Spieler aus.

Fazit
"Luna - The Shadow Dust" ist nicht nur ein Adventure, das sehr viel mit Licht und Schatten in seinen Rätseln spielt, sondern auch ein Lichtblick am zurzeit ansonsten so düsteren Adventurehimmel. Jeder, der sich nach ein paar schönen, abwechslungsreichen Rätseln, eingebettet in eine tiefgründige Story und mit einer friedlichen Atmosphäre umhüllt sehnt, sollte zugreifen. Das Spiel strahlt nicht nur Ruhe aus, sondern lädt zudem ein, seine grauen Zellen ganz gemütlich zum Arbeiten zu bringen. Nicht nur die Story kann ganz ohne Zeitdruck genossen werden, auch die Erfolge können ganz in Ruhe gesucht und eingeholt werden, da die Levels alle recht kurz sind und jedes einzeln noch einmal aufgerufen werden kann. Die handanimierte Grafik kommt die meiste Zeit mit wenigen und dezenten Farben aus und trägt so dazu bei gerne zu verweilen. Die Hintergrundmusik ist zwar ebenfalls ansprechend, doch ist sie zu präsent, sodass man ihre Lautstärke schnell ziemlich weit herunterdreht. Das soll aber nicht weiter stören, denn "Luna - The Shadow Dust" ist ein "Muss" für jeden Knobelfan!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads