Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 02. April 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Belief & Betrayal - Das Medaillon des Judas

   
verfasst am:    24. Februar 2007
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Belief and Betrayal – Das Medaillon des Judas ist ein spannender Thriller. Es handelt wie auch die Bücher "Sakrileg" und "Illuminati" von der Kirche und ihren Gegenspielern. Wie groß ist die Macht der Kirche und was können ihre Feinde dagegensetzen? Wer bleibt Sieger in diesem Kampf, der seit Anbeginn der Kirche ausgefochten wird.

Chartres, Frankreich 10. Juni 1194. Ein Kuttenträger eilt durch die nächtliche Stadt, um zur Kathedrale "Notre Dame de Chartres" zu gelangen. Doch nicht, um dort zu beten, sondern, um die Kathedrale in Brand zu stecken. Der Brand dehnt sich auf die gesamte Stadt aus und die Kathedrale brennt nahezu komplett bis auf die Grundmauern nieder. Die Hauptreliquie der Kathedrale, die "Tunika von Chartre", bleibt jedoch wie durch ein Wunder unversehrt. Dieses Hemd soll die Jungfrau Maria bei der Geburt Jesu getragen haben. Da man zunächst nicht wusste, dass die heilige Reliquie in Sicherheit war, fürchtete man den Brand als schlechtes Omen. Dann jedoch, als bekannt wurde, dass das Gewand der Jungfrau Maria in Sicherheit gebracht werden konnte, sah man ihn als gutes Zeichen und begann sofort wieder mit dem Neuaufbau der Kathedrale.

Inzwischen schreiben wir das Jahr 2006. Vor 10 Jahren hatte Frank Danter seinen Tod inszeniert, um seine Familie vor den Gefahren, denen er von nun an selber ausgesetzt ist, zu schützen. Frank trat in den vatikanischen Geheimdienst ein und verbarg seine Tätigkeit hinter dem Deckmantel eines Detektivs. Doch nun haben auch ihn die Ereignisse eingeholt und er wird ermordet in einer Gasse in London aufgefunden. Scotland Yard setzt sich sofort mit Jonathan Danter, dem Neffen von Frank, in Verbindung, denn nun droht auch ihm Gefahr. Fassungslos muss Jo sich anhören, dass sein Onkel seinen Tod vor 10 Jahren nur vorgetäuscht hat. Aber das ist noch lange nicht alles, denn nun gerät auch Jonathan in das korrupte Spiel aus Macht- und Geldgier. Sein Onkel hat ihm etwas hinterlassen, doch um das Erbe zu finden muss Jo einige Rätsel lösen, hinter denen Frank einen antiken Gegenstand verborgen hat. Immer mehr Menschen müssen für die Machtgier eines einzelnen sterben. Wird es Jo gelingen hinter das Geheimnis zu kommen, das Frank aufgedeckt hat oder wird auch er in eine tödliche Falle geraten?

"Belief and Betrayal" bietet 3 spielbare Charaktere. Jonathan Danter wird die charmante Restauratorin Kat McKendal zur Seite gestellt. Sie ist ebenfalls ein Mitglied des vatikanischen Geheimdienstes, genau wie ihr Vater und Frank. Kat ist eine große Hilfe bei der Suche nach dem Geheimnis, denn sie kennt einige Leute, die Jo weiterhelfen. Einer von diesen Leuten ist Damien, ein Computerspezialist. Er übernimmt jedoch nur kurzzeitig eine Rolle. Als Kat und Jo von der Polizei per Großfahndung gesucht werden, ist es nur Damien möglich noch einmal in Franks Wohnung nach Spuren zu suchen. Die 3 Charaktere können untereinander per Mail kommunizieren. Über einen Kommunikator sind sie sogar in der Lage sich Dateien, wie Texte oder Bilder zukommen zu lassen.

Das Spiel wird komplett mit der Maus gesteuert. Große Kreise zeigen an, wenn sich die Untersuchung eines Objektes lohnt. Mit der rechten Maustaste kann man zwischen der Action betrachten und nehmen/benutzen hin und her wechseln. Oft muss man einen Gegenstand allerdings mehrmals betrachten oder benutzen, um Neues zu erfahren. Es wird sicher für viele Spieler neu sein, dass man Notizen, die durch das Betrachten von Gegenständen hin und wieder gesammelt werden, genauso mit Gegenständen und Personen kombinieren kann und muss, als würde man 2 Inventargegenstände verbinden. Diese Notizen werden angezeigt, wenn man die Maus an den rechten Bildschirmrand bewegt. Am linken oberen Bildschirmrand erscheint das Speichermenü und die Aufzeichnung des bisherigen Spielverlaufs, wenn man die Maus dorthin führt. Der Kommunikator wird immer aus dem Inventar heraus verwendet. Bei eingehenden Mails leuchtet er allerdings oben links in der Ecke auf. An gleicher Stelle auf der rechten Seite sind die spielbaren Charaktere des jeweiligen Kapitels abgebildet. Zwischen ihnen kann man hin und her wechseln, muss es aber nicht, denn wenn eine Charaktere ihre Aufgaben erfüllt hat, wechselt das Spiel automatisch zur nächsten.

"Das Medaillon des Judas" wartet mit einer sehr guten Grafik auf. Unzählige Schauplätze wurden detailgetreu nachgebildet. Jeder Schauplatz bietet eine andere Atmosphäre. In New York z.B. ist Jonathans Welt noch in Ordnung. Seine Wohnung ist freundlich, mit viel Licht durchflutet und modern eingerichtet. Franks Wohnung wiederum ist Zeuge seiner Generation. Antike Möbel und zahlreiche Bücher zieren sein Zuhause. Aber auch die Städte und Stadtviertel geben deutlich die vorherrschende Stimmung wieder. Zahlreiche aufwendige Filmsequenzen heben zusätzlich die Spannung im Spiel. Die Hintergrundmusik wechselt je nach Stimmungslage und trägt dazu bei, den Thriller zu einem außergewöhnlichen Erlebnis zu machen. Die Soundeffekte sind im großen und ganzen ebenfalls gut kombiniert. Auch wenn die Schritte jeder Charaktere gleich klingen und sich eher nach Tanzschuhen, als nach festem Schuhwerk, anhören.

Auch wenn nur wenige und einfache Rätsel im Spiel vorhanden sind, kann zu jeder Zeit gespeichert werden. Manchmal hat man sogar eine Wahlmöglichkeit bei der Benutzung von Gegenständen. Im Optionsmenü lässt sich die Qualität der Grafik regulieren. Schatten können an- oder abgestellt werden, genau wie der Untertitel. In den Soundoptionen kann der Spieler die Lautstärke der Hintergrundmusik, der Soundeffekte und der Sprachausgabe separat einstellen.

Fazit: "Belief and Betrayal – Das Medaillon des Judas" ist von Anfang bis Ende spannend. Schon das Intro des Spiels zeigt was den Spieler erwartet. Das aktuelle Thema "Kirche und ihre Gegenspieler" wurde in eine umfangreiche gute Story verpackt und bietet ca. 15 Stunden Spielvergnügen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads