Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Sonntag, 19. Januar 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     TKKG 16 - Das unheimliche Zimmer

   
verfasst am:    14. Mai 2009
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Die Herbstferien sind angebrochen. Alle Mitglieder von TKKG freuen sich auf eine ausgiebige Radtour durch den Wald. Naja, fast alle, denn Klößchen scheint zwar nichts gegen eine Radtour zu haben, doch sollte sie bitte nicht allzu lang sein. Er drängt bereits darauf nach Hause zu fahren, als es plötzlich donnert und die vier Jungdetektive in eine Wolkenbruch geraten. Schnell flüchten sie sich mit ihren Fahrrädern tiefer in den Wald, um vor dem Regen geschützt zu sein. Doch plötzlich endet der Weg. TKKG steht vor einem alten Haus mitten im Wald. Auch wenn das Haus ziemlich unheimlich ist, beschließen sie, dort erst einmal Schutz zu suchen. Richtig gruselig wird es, als die vier Jugendlichen den Keller inspizieren und vor einer zugemauerten Tür landen, auf der deutliche rote Flecken zu sehen sind. Ist das etwa Blut? Die Neugier der Detektive ist geweckt, denn sollte hier ein ungeklärter Fall vorliegen, ist das natürlich genau das richtige für Tim, Karl, Klößchen und Gaby. Im Nachbarort wollen sie mehr über das alte, leerstehende Hotel in Erfahrung bringen. Doch die Bewohner sind etwas eigenartig. Alle scheinen etwas zu wissen, doch niemand will darüber reden. Bis auf einen – Tom. Die übrigen Dorfbewohner bezeichnen ihn als "Säufer". Ob Tom wirklich ein Trinker ist und was tatsächlich im alten Hotel geschehen ist, erfahrt ihr in diesem Abenteuer.

Im letzten Teil der TKKG-Serie sind zahlreiche Veränderungen im Design und Gameplay vorgenommen worden. "Das unheimliche Zimmer" wurde noch einmal verbessert und anwenderfreundlicher gestaltet. Die Icons, die in der unteren Bildschirmleiste eingeblendet waren, um die verschienen Aktionen, wie ansehen, sprechen und nehmen, durchzuführen, sind komplett verschwunden. Der Cursor verwandelt sich nun automatisch in die entsprechende Aktion. Dadurch entfallen weitere unnötige Klicks. In der unteren Bildschirmleiste befindet sich jetzt nur noch das Icon für die Umgebungskarte und für den Rucksack. Der Rucksack hat sich nicht verändert. Klickt man auf einen Gegenstand, wird er vergrößert gezeigt und mit einer kurzen Beschreibung versehen. Gegenstände können wieder miteinander kombiniert werden, indem man einen Gegenstand mit gedrückter Maustaste auf den anderen zieht. Die Umgebungskarte ist jedoch schöner gestaltet. Statt eines Stadtplans, hat der Spieler nun einen Landschaftsplan vor sich, auf dem noch nicht freigeschaltete Schauplätze hinter einer Nebelwand verborgen sind.

Auch dieses Abenteuer dürfen wir in einer schönen 3D-Grafik erleben. Ob der verregnete Wald, das gruslige heruntergekommene Hotel, der einsame Friedhof, ein Steinbruch, eine Mühle, Wanderwege oder das Dorf. Jeder Schauplatz wurde klasse mit der Comic-Grafik eingefangen. Teilweise ist es nicht ganz leicht winzig kleine Objekte zu finden, doch das gehört nun einmal zu einem Adventure dazu. Rätsel gibt es leider keine. Diese Arbeit übernehmen die Jungedetektive für den Spieler. Daher besteht wie immer die Aufgabe darin, Gegenstände zu finden und anzuwenden und die richtigen Gespräche zu führen.

Gut platzierte Soundeffekte sorgen für die richtige Atmosphäre. Ob Donnergrollen, Regenschauer oder das hämmern eines Arbeiters, überall gibt es Geräusche, die dem Spiel Leben einhauchen. Die Hintergrundmusik verleiht dem Spiel den richtigen Rahmen. Wieder kann die Lautstärke der drei unterschiedlichen Soundarten im Hauptmenü getrennt von einander eingestellt werden.

Fazit: Seitdem TKKG in neuem Glanz erstrahlt, sind die Abenteuer der Jungdetektive ein richtiger Genuss. Das Gameplay ist endlich benutzerfreundlich geworden. Die unsinnige Lauferei hat ein Ende. Die 3D-Grafik verleiht der Serie den richtigen Charme. Schade, denn gerade jetzt, wo es erst so richtig Spaß macht Tim, Karl, Klößchen und Gaby auf Streifzug zu gehen, läuft der Lizenzvertrag aus, sodass es keine weiteren Adventure mehr für junge Detektive geben wird. Wer TKKG kennt, sollte sich dieses letzte Abenteuer nicht entgehen lassen. Wer TKKG noch nicht kennt, dem legen wir die letzten beiden Abenteuer "TKKG 15 – Verfolgt!" und "TKKG 16 – Das unheimliche Zimmer" an Herz.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads