Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 10. Juli 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     The Legend of Crystal Valley

   
verfasst am:    07. Oktober 2009
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
70%
 


Story
Eve hat schon lange nichts mehr von ihrem Vater gehört, als sie ein besorgniserregender Brief erreicht. Es ist eine Art Abschiedsbrief, in dem ihr Vater sie bittet, sie noch einmal sehen zu können. Kurz zuvor ist Eve's Mutter gestorben, weshalb sie sich sofort auf den Weg zur elterlichen Farm macht. Dort angekommen, trifft Eve jedoch niemanden mehr an. Mit dem Brief hatte ihr Vater ein Medaillon geschickt, welches sie zu ihm führen soll. Als Eve die Räumlichkeiten der Farm untersucht, findet sie einen geheimen Gang. Am Ende des Tunnels erwartet sie eine völlig andere Welt. In dieser Welt kommt Eve nur weiter, indem sie den Bewohnern kleine Gefälligkeiten erweist und ihnen hilft. Zu Beginn fühlt sie sich noch als Fremde, doch je tiefer sie ins Land hineinkommt, desto mehr muss sie erkennen, dass die Bewohner genau wissen, wer sie ist und weshalb sie hier ist. Die Welt wird von einem Tyrannen regiert, den die Bevölkerung in letzter Zeit nur noch selten zu Gesicht bekommen hat. Was hat ihr Vater mit dieser Welt zu tun? Wo soll Eve nach ihm suchen? Nach und nach lernt sie mehr über das verzauberte Tal und kommt ihrem Vater immer näher.

Märchen im modernen Stil
Die Story dieses Adventures hat uns ein wenig an "Alice im Wunderland" erinnert. Auch Eve landet in einer ihr fremden Welt und muss sie erforschen, um ans Ziel zu gelangen. Fantastische Wesen erwarten sie. Riesen, Zwerge, Drachen, Echsen, ... kaum jemand scheint so zu sein, wie Eve, doch jeder spricht ihre Sprache. So merkwürdig die Wesen auch aussehen, so vertraut erscheinen oft die Schauplätze. Eve's Abenteuer startet auf der elterlichen Farm. Ihre weitere Reise führt sie in ein sonnendurchflutetes Dorf in einer ländlichen Gegend mit üppigem Pflanzenwachstum. Von hier aus geht es weiter durch einen dunklen verzauberten Wald, bis in eine Stadt hinein. Die gepflasterten Straßen, die Bibliothek und das Blumengeschäft scheinen vertraut. Doch sieht man genauer hin, findet man immer wieder merkwürdige Gegenstände, wie magische Eisblumen. Die Häuser erinnern an eine Altstadt im Fachwerkstil. Auf ihrer Reise muss Eve auch einen Sumpf und eine Drachenhöhle durchqueren. Die Grafik ist zwar nicht ganz auf dem neuesten Stand, trotzdem sehr schön anzusehen. Zahlreiche verschiedenartige Schauplätze mit vielen Details warten darauf erforscht zu werden. Die Charaktere sehen allerdings ein wenig holzig und unproportioniert aus.

akustische Untermalung
"Legend of Crystal Valley" präsentiert sich ohne Sprachausgabe. Die an sich gute Atmosphäre leidet etwas unter diesem Mangel. Mit Sprachausgabe hätte man dem Spiel ein besonderes Flair verleihen können. Die Hintergrundmusik ist recht nett. Außerdem unterscheidet das Spiel zusätzlich noch zwischen Soundeffekten, Ambiente und den Laufgeräuschen unserer Heldin. Im Optionsmenü können die verschiedenen Bereiche unterschiedlich laut eingestellt werden. Die Soundeffekte sind sehr schön. Man sollte den Ton nicht abstellen, denn hin und wieder ist er für ein Rätsel notwendig.

einfache Rätsel
Hilfsbereitschaft wird in Crystal Valley groß geschrieben. Geld kennen die Bewohner nicht, denn man tauscht einen Gefallen gegen nützliche Gegenstände aus. Auf diese Weise kommt auch Eve auf ihrer Suche voran. Hin und wieder muss sie ein kleines, einfaches Rätsel lösen. Meist sind es Rätsel, bei denen Geräte richtig eingestellt werden müssen. Doch Eve lernt auch ein paar Zaubersprüche, die zu gegebener Zeit und an den richtigen Stellen eingesetzt werden können. All dies gehört zu einer Art Prüfung, die Eve bestehen muss, bevor sie ihren Vater finden kann.

Fazit
Es hat sehr viel Spaß gemacht, Eve auf ihrer Reise durch das fantasievolle Crystal Valley zu begleiten. Die Mischung aus Märchenwesen und realistischen Schauplätzen ist gut gelungen, wenn die Grafik auch hier und da noch etwas Feinschliff hätte vertragen können. Die Sprachausgabe haben wir allerdings ziemlich vermisst, denn sie hätte dem Abenteuer mit Sicherheit, neben den Umgebungsgeräuschen, noch zusätzlichen Charme verliehen. Die Rätsel sind einfach, aber abwechslungsreich und gut. Momentan gibt es die Legenden des Kristalltals leider nur mit englischem Untertitel. Hoffentlich entschließt sich das Entwicklerstudio Cateia Games dazu, auch eine deutsche Fassung zu veröffentlichen, denn auch deutschsprachige Adventure-Fans werden mit Sicherheit ihre Freude an dem Adventure haben.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads