Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Dienstag, 21. Mai 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 (Nintendo Wii)

   
verfasst am:    01. Juli 2010
verfasst von:    avsn-Nikki, avsn-Budeler, avsn-WorldRace

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
90%
 


Tauche ein, in die Welt von Harry Potter
Inzwischen hat wohl jeder vom jungen Zauberer Harry Potter und seinen Abenteuern gehört. Wer die Bücher nicht gelesen hat, hat vielleicht den Film gesehen oder die zahlreichen Videogames gespielt. Mit Lego Harry Potter - Die Jahre 1-4 können sich nun auch kleine Abenteurer in die magische Welt rund um Hogwarts begeben. Die Story beginnt mit den ersten Lebenswochen von Harry, in denen er vom Schulleiter Professor Dumbledore bei seiner Tante und seinem Onkel abgegeben wird. Dort wächst der Junge, dessen Eltern von einem bösen Zauberer getötet wurden, auf, bis er erfährt, dass er ein Zauberer ist. Mit seinem ersten Schuljahr in Hogwarts lernt er auch seinen ersten Zauber. Hogwarts wird zu seinem zu Hause, wenn er auch in den Sommerferien immer wieder zu seiner weniger geliebten Familie zurück muss. Doch so gut es ihm in Hogwarts gefällt, ein dunkler Schatten liegt seit seiner Geburt über ihm, denn der dunkle Magier, Lord Voldemort, alias Tom Riddle, der schon zahlreiche Menschenleben auf dem Gewissen hat, will weiterhin die Macht an sich reißen und sieht in Harry sein größtes Hindernis. Durch den Zauber, den Harrys Mutter über ihren Sohn gelegt hat, als Voldemort sie tötete und auch Harry töten wollte, ist der, dessen Namen niemand aussprechen will, so geschwächt worden, dass er nichts weiter als ein Geist ist. Doch im Laufe der ersten 4 Jahre wird er einen Weg finden, seine menschliche Gestalt zurück zu erlangen. Diese Zeit nutzt Harry, um immer mehr über seine Eltern und deren Freunde zu erfahren, denn Tante und Onkel hassen alles, was mit Zauberei zu tun hat, weshalb sie Harry nie die Wahrheit gesagt haben. So lernt der junge Zauberer seinen Patenonkel kennen, erfährt von einer Kammer, tief unter der Schule, in der ein Basilisk haust und muss in einem Turnier gegen die drei besten Schüler dreier Schulen für Zauberer und Hexen antreten...

Umsetzung der Story
Die Geschichte wurde in diesem Lego-Abenteuer gut umgesetzt, wenn auch die Möglichkeiten ohne Sprachausgabe recht begrenzt sind. Wer die Bücher nicht kennt oder anderweitig von der Story gehört hat, dürfte hin und wieder Schwierigkeiten haben, den kompletten Zusammenhang der Geschichte zu verstehen. Trotzdem hat man sich bemüht, mit Bildern, Gesten und Sequenzen eine Art Zeichensprache einzubauen, um die vielen Ereignisse darzustellen. Da es sich um ein Abenteuer für Kinder handelt, wurde die manchmal für kleinere Kinder recht grausamen Szenen in witziger Form wiedergegeben. Als z. b. Cedric Diggory stirbt, zerfällt sein Lego-Pendant zwar in Einzelteile, doch überreicht Dumbledore dem Vater eine Anleitung, wie er seinen Lego-Sohn wieder zusammenbauen kann. Durch solche fein herausgearbeiteten witzigen Kleinigkeiten wird den tragischen Szenen die Schärfe genommen.

Die Charaktere und ihre Fähigkeiten
Wir haben die Version für Nintendo Wii gespielt, in der Fernbedienung und Nunchuck benötigt werden. Mit beiden Steuergeräten kann gezaubert, gelaufen und gesprungen werden. Nach und nach lernt Harry die verschiedenen Zauber und kann sie nach Belieben einsetzen. Auch Zaubertränke müssen gebraut werden. Um einen Trank zu brauen, werden 3 kleine Legoteile benötigt, die mit einem blauen Dreieck versehen sind und in den Zauberkessel geworfen werden müssen. Sobald alle drei Zutaten hineingegeben wurden, ist der Trank fertig. Dabei handelt es sich z. b. um einen Stärketrank, um den Vielsafttrank, mit dem man sich in eine andere Person verwandeln kann, um einen Trank, der unsichtbar macht und um einen Alterungstrank. Alle Tränke, bis auf den Vielsafttrank, halten nur begrenzte Zeit an, sodass man sich nach Einnahme etwas beeilen muss, um z. b. eine Alterslinie zu überschreiten, an einer Kette zu ziehen oder aber, um ungesehen durch eine Tür zu gelangen. Während der Trank andauert, sieht man mit jedem Schritt glitzernde Fußspuren. Der Vielsafttrank ist sehr nützlich, wenn man in die Gemeinschaftsräume der anderen Häuser gelangen will. Harry, Ron und Hermine gehören dem Haus Gryffindor an und können daher nicht ohne weiteres in die Räume der Hufflepuffs, Rawenclaws und Slytherins gelangen. Sie müssen sich erst verwandeln. Jeder Charakter erlernt im Grunde die gleichen Zauber. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Harry hat z. b. einen Tarnumhang, Hermine kann Krummbein losschicken und Ron seine Ratte Krätze. Auch der Halbriese Hagrid kann zeitweise gesteuert werden. Da er seine Ausbildung als Zauberer nicht zu Ende machen konnte, sind seine Fähigkeiten in dieser Hinsicht begrenzt. Doch Hagrid ist sehr stark und benötigt daher keinen Stärketrank. Außerdem hat er meistens seinen Hund Fang dabei, der sich aufs Graben versteht, wozu auch Hermines Kater Krumbein geeignet ist. Krätze und Krumbein kann man zudem durch schmale Röhren schicken. Hermine ist in der Lage, Bücherrätsel zu lösen, was perfekt zu ihrem Charakter passt, denn sie ist schließlich die eifrigste Schülerin. Selbstverständlich sind auch in diesem Spiel Besen nicht nur zum Fegen da. Nur Harry kann hervorragend mit diesem Instrument umgehen. Ron kann zwar fliegen, doch nicht so gut, während Hermine auf dem Fluggerät nur herum stottert. Manche Rätsel können nur zu zweit gelöst werden. Im Einzelspielermodus wandert man immer mit Harry, Ron und Hermine durch die heiligen Hallen. Sobald man mit der spielführenden Figur, die nach Belieben gewechselt werden kann, herausgefunden hat, wie ein Mechanismus funktioniert, schaltet sich eine der beiden anderen Figuren automatisch ein, um zu helfen. Natürlich kann ein zweiter Spieler jederzeit ins Abenteuer einsteigen und eine der beiden übrigen Charaktere übernehmen.

Eine magische Welt voller Legos
Bei der Wahl der Schauplätze hat man sich in etwa an den Film gehalten. Auch in der Lego-Welt ist Hogwarts ein großes Gelände. Die Spieler besuchen die Gemeinschaftsräume, die verschiedenen Unterrichträume, wie die Kerker für den Unterricht in Zaubertränke, das Gewächshaus für den Unterricht in Kräuterkunde und viele mehr. Auch das Treppenhaus mit seinen beweglichen Treppen, das Quidditchfeld, die verschiedenen Innenhöfe, der verbotene Wald und der See sind mit von der Partie. Überall stehen Blumen, Bänke, Sträucher und Statuen herum, die darauf warten, verzaubert zu werden. Dann fallen sie auseinander und geben Münzen her, die eingesammelt werden können. Auch Wappen hängen an den Wänden. Hinter manchen Objekten verbergen sich Geheimnisse, die goldene Steine hergeben. Hin und wieder muss man einen Schüler in Gefahr retten, wodurch verschiedene Charaktere freigeschaltet werden. Und dann gibt es natürlich auch noch die Eulenpost. Die roten Postpakete werden ebenfalls erst dann sichtbar, wenn man ein Geheimnis aufgedeckt hat. Sie müssen Hedwig übergeben werden, die sie in ein Geschäft in der Winkelgasse bringt. Hier können freigeschaltete Charaktere, Postpakete und vieles mehr gekauft werden. Doch auch zusätzliche Zauber und goldene Steine können in den verschiedenen Geschäften erworben werden. Außerdem gibt es einen Raum, in dem man die Zwischensequenzen immer wieder ansehen kann. Bei Gringotts, der Bank für Zauberer, kann man sich von den Kobolden in die Verliese fahren lassen, diese öffnen und dort einige Bonuslevel absolvieren. Neben den zahlreichen Legokreationen, die wunderschön dargestellt sind, bietet auch die übrige Grafik selbst für die Wii einen sehr schönen Anblick. Tolle Landschaften warten darauf, erforscht zu werden. Durch die Mischung aus normaler Grafik und Lego-Darstellung sieht man auf den ersten Blick, welche Objekte angezaubert werden können. Zudem strahlen sie ein leichtes Glitzern aus, um auf sich aufmerksam zu machen.

Bekannte Hintergrundmusik
Die Hintergrundmusik besteht aus dem Soundtrack, der für die Filme verwendet wurde. Da dieser sehr umfangreich ist, ändert sich die Hintergrundmusik häufig und bietet viel Abwechslung. Mit jedem Zauber ertönt ein Geräusch, jeder Münzstein, der eingesammelt wird, klingelt in der Börse. Sind es größere Münzsteine, also blaue oder lila Steine, ertönt sogar ein anderes Geräusch. Die unterschiedlichsten Soundeffekte erklingen, sodass man leicht zwischen dem Einsammeln, der freizuschaltenden Charaktere, Postpakete und der goldenen Steine unterscheiden kann. Die Charaktere geben hin und wieder witzige Geräusche von sich, vor allem in den gut gelungenen Zwischensequenzen. Die Empfindungen werden nicht nur optisch, sondern auch akustisch wiedergegeben, sodass man zwischen Ratlosigkeit, Überraschung, Freude und vielem mehr unterscheiden kann.

Fazit
"Lego Harry Potter - Die Jahre 1-4" ist wieder einmal ein gelungenes Lego-Abenteuer für Kinder und Erwachsene. Wie schon bei den Abenteuern von Indiana Jones hat man die Geschichte um den jungen Zauberer gekonnt umgesetzt und auf ein Abenteuer für Kinder angepasst. Tragischere Szenen wurden mit viel Humor entschärft und die Story durch gekonnte Mimik und Geräusche der Charaktere vor allem in den Zwischensequenzen umgesetzt. Dass dabei einige vielleicht wichtige Details verloren gehen, lässt sich nicht vermeiden, denn hierzu wäre eine komplette Sprachausgabe nötig gewesen, die wiederum zu diesem Lego-Abenteuer nicht gepasst hätte. Während sich die Lego-Steine in den Indy-Abenteuern wie von Zauberhand teilweise wieder zusammengesetzt haben, muss der Spieler in "Lego Harry Potter - Die Jahre 1-4" mit den verschiedensten Charakteren selber Hand anlegen und einen Zauber wirken, damit die richtigen Dinge zusammengebaut werden. Leider gibt es ein paar kleine Bugs, in denen die Charaktere oder zu verzaubernde Gegenstände in der Grafik hängen bleiben. Doch diese können alle umgangen werden, nachdem man den Level neu gestartet hat. Die bekannte Hintergrundmusik unterstützt auch diese Abenteuer hervorragend, sodass die Spannung erhalten bleibt und Lust auf mehr macht. Nachdem man die vier Schuljahre einmal durchgespielt hat, können ehrgeizige Zauberer erneut auf Entdeckungsreise gehen, denn manche Geheimnisse kann man erst aufdecken, wenn alle Zaubersprüche erlernt wurden. Ich kann die Lego-Welt rund um Hogwarts nur empfehlen. Sowohl große, als auch kleine Zauberer und Hexen werden ihre Freude daran haben, auch wenn die Großen es nicht unbedingt zugeben werden. :-) Die Nintendo Wii ist dafür bestens geeignet, denn hier kann die ganze Familie mitspielen oder zusehen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads