Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 15. November 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     The Fall Trilogy Kapitel 1 - Die Trennung

   
verfasst am:    13. Februar 2011
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Realität oder Traum?
Im ersten Kapitel der "The Fall Trilogy" erwacht der Spieler nach einem tiefen Sturz in einem Tempel. Ein Schlag auf den Kopf hat sein Gedächtnis nahezu ausgelöscht. Eines weiß er jedoch: Er muss einen Weg hinaus aus den Ruinen finden und dabei Fallen überwinden und sich von Raum zu Raum vorarbeiten. Nach und nach scheinen die Erinnerungen wieder einzusetzen, denn plötzlich hört er die Stimme seiner Frau Lisa und seines Sohnes David, die nach ihm rufen. Was ist geschehen? Ist dies nur ein Traum oder steckt mehr dahinter? Finde einen Ausweg aus dem Tempel und vielleicht zurück in die Wirklichkeit?!

Adventure und Wimmelbildspiel zugleich
Dieses Casual-Game kann im leichten und im Abenteuermodus gespielt werden. Der Unterschied liegt in der Regenration der Tipps und der Hilfestellungen. Wählt man den schwierigeren Abenteuermodus, hat man jedoch immer noch die Möglichkeit sich für eine einfachere Variante der Rätsel zu entscheiden. Jedes Rätsel kann nämlich auf den Ursprungszustand zurückgesetzt werden, wobei man sich dann gleichzeitig zwischen einer leichten und der normalen Variante des Rätsels entscheiden kann.

Das Gameplay ist ansonsten eine perfekte Mischung aus Wimmelbild und Adventure mit zahlreichen oft nicht ganz einfachen Rätseln. In jedem Raum gibt es Gegenstände, die man einfach ins Inventar aufnehmen kann, Dinge, die man erst nach erfolgreicher Lösung eines Rätsels erhält und auch Wimmelbildszenen. Im Abenteuermodus kommt es häufig vor, dass sich die Wimmelbildszenen nicht auf ein starres Bild beschränken. Meist muss man sich im kompletten Raum umsehen und sich um 360° drehen, um die versteckt liegenden Teile zu finden. Sobald man sich im Wimmelbild-Modus befindet, kann den Raum, bzw. die Szene erst wieder verlassen, wenn man alle Teile gefunden hat. Dabei müssen immer eine gewisse Anzahl an gleichen Gegenständen gefunden werden, wie Zahnräder, Spiegel, etc. Da wir uns in einem Tempel in Mitten eines Dschungels befinden, sind die zu suchenden Objekte oft hinter Pflanzen versteckt, wodurch das Auffinden nicht ganz so leicht gemacht wird.

Neben der Suche nach verwendbaren und nützlichen Gegenständen, muss auch eine ganze Reihe von Rätseln gelöst werden. Diese abwechslungsreichen Rätsel weisen im normalen Modus einen mittleren Schwierigkeitsgrad auf, der - wie schon erwähnt - mit Neustart des Rätsels auf "leicht" umgestellt werden kann. Mal muss man ein Memory lösen, mal handelt es sich um eine Abwandlung des bekannten Sudoku. In einem anderen Rätsel müssen Zahnräder eingeordnet Spiegel korrekt ausgerichtet werden oder Zahnräder richtig platziert werden.

Dschungelflair und mehr
Tauche in den Dschungel und in die Welt eines scheinbar längst vergessenen Tempels ein. Der Tempel ist jedoch kein vollständig überdachtes Gebäude, sondern besteht aus Höhlen, die zum Teil den Blick in den strahlendblauen Himmel offen lassen. Hier gibt es einen Wasserfall, eine Lavagrube, verschlossene Nischen mit Statuen und Mechanismen, Brücken und vieles mehr. Jeder Raum ist einzigartig und mit liebevollen Details ausgestattet. Pflanzen der unterschiedlichsten Art haben sich mit der Zeit ausgebreitet, Spinnen haben ihre Netze gewoben, und die Felswände sind zum Teil abgebröckelt. Doch auch, wenn schon lange niemand mehr dieses Heiligtum betreten hat, so sind die Mechanismen mit ihren Fallen alle noch funktionsfähig, was es unserem Helden nicht leichter macht den Ausgang zu finden. Neben der tollen Grafik hat dieses Spiel jedoch noch mehr zu bieten: "The Fall" ist eins der wenigen Casual-Games, dass komplett mit deutscher Sprachausgabe versehen wurde. Unser Held teilt dem Spieler zu jeder Zeit seine Gedanken mit und diese mit einer sehr angenehmen und ruhigen Stimme. Außerdem hören wir die Stimmen von David und Lisa, die ebenfalls sehr gut in die Atmosphäre hineinpassen. Diese wird durch eine sehr schöne, beruhigende Hintergrundmusik unterstützt.

Fazit
"The Fall" ist das perfekte Spiel für Gelegenheitsspieler, die nicht nur gerne Wimmelbild-Szenen lösen, sondern auch eine Vorliebe für schöne und nicht ganz einfache Rätsel haben. Wie in einem Adventure bewegt sich der Spieler durch die Räumlichkeiten. In der 1st-Person-Perspektive kann man sich mit gedrückter Maustaste um 360° drehen und währenddessen die wunderschöne Grafik mit zahlreichen liebevollen Details bewundern. Die Spieldauer beträgt ca. 4 Stunden, was dem Durchschnitt für Casual-Games entspricht, doch weist "The Fall" eine Besonderheit auf, die selten in diesem Genre zu finden ist, denn es wurde vollständig ins Deutsche synchronisiert. Neben der atmosphärischen Hintergrundmusik verleiht diese Sprachausgabe dem Spiel ein besonderes Flair und das alles für nur 9,99 €. Wir sind schon jetzt auf das zweite Kapitel gespannt, denn die Geschichte ist sehr interessant und spannend!

  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads