Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Sonntag, 03. Juli 2022




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Trauma - Expedition ins Unterbewusstsein

   
verfasst am:    22. Februar 2012
verfasst von:    avsn-lazarus

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
70%
 


Was steckt hinter Victors Alpträumen?
Victor wird jede Nacht von schrecklichen Alpträumen geplagt. Als er keine andere Möglichkeit mehr sieht, bittet er seine Freundin und Psychologin Maya um Hilfe. Sie hat die übersinnliche Fähigkeit in Träume einzudringen und diese zu verändern. Victor sieht in seinen Träumen Dinge, auf die er sich keinen Reim machen kann und immer wieder taucht dieses Mädchen auf, das keine Augen zu haben scheint. Doch immer, wenn Maya auf das kleine Mädchen trifft, verschwindet es ohne ein Wort. Anhand von Indizien, die die Psychologin während ihrer Reise ins Unterbewusstsein findet, wird schnell klar, dass die üblen Träume etwas mit Victors Vergangenheit zu tun haben müssen. Auch sein Bruder Eric ist irgendwie involviert. Welches Geheimnis schlummert in den Träumen von Victor? Kann ihn seine Freundin von diesen Qualen erlösen?

Ein Erlebnis aus der Vergangenheit?
Maya betritt die surreale Traumwelt von Victor, um nach Hinweisen für seine Alpträume zu suchen. Um mit Personen zu kommunizieren, bewege den Mausanzeiger über die Person, bis eine Sprechblase erscheint. Diese Unterhaltungen sind wichtig, um mehr Informationen zu erhalten. Im Spielverlauf müssen verschiedene Ziele erreicht werden. Dazu musst du wichtige Indizien sammeln, die als Gegenstandsleiste am unteren Bildschirmrand bildlich dargestellt sind. Wenn du einmal nicht weiter weißt, klicke auf den Tipp-Button in der linken unteren Ecke. Um mehr Hinweise sammeln zu können, musst du zwischen Traumwelt und Realität wechseln. Das geschieht mit Hilfe eines Traumfängers, dessen Einzelteile du ebenfalls finden musst. Im Verlauf des Spiels tauchen immer mehr Teile des Traumfängers auf. Sie sind auch als Silhouetten zu sehen. Die Darstellungen sind immer etwas anders, als der Gegenstand in der Szene aussieht, was die Suche etwas schwieriger macht. Eine Lupe bringt dich in eine Nahansicht, um weitere Bereiche zu untersuchen. Die Nahansicht kann mit einem Klick auf das kleine Kreuz wieder verlassen werden.

Es gilt aber nicht nur Gegenstände zu finden, um das Geheimnis aus Victors Vergangenheit zu lüften. Es erwarten dich auch einige kleine Rätsel und Minispiele. Setze ein Puzzle wieder zusammen, ordne Zahlen richtig an, schiebe bunte Kugeln auf das entsprechende farbige Feld oder verbinde die Kabel, um die Jukebox wieder in Gang zu setzen. Die einzelnen Minispiele lassen sich nach einer Wartezeit überspringen. Kein Rätsel wiederholt sich. Sie sind ist eine schöne Abwechslung zur Wimmelbild-Szenerie. Die Rätsel und Minispiele sind dabei recht einfach zu lösen auch wenn sich der Schwierigkeitsgrad im Hauptmenü verändern lässt.

Seltsame Begegnungen in einer surrealen Traumwelt
In einer gelungenen Comic-Stil-Grafik trifft Psychologin Maya in Victors Träumen nicht nur auf das kleine Mädchen ohne Augen. Seltsame Schattenwesen und Geister säumen den Weg und auch Victors Bruder Eric scheint bei den Träumen eine entscheidende Rolle zu spielen. Die wenigen Charaktere sind leicht animiert und bieten eine 3D-Optik. Auch der Hintergrund ist mit Regenschauer und Schneegestöber animiert und lässt die Atmosphäre auf dich wirken. Das wird durch eine tolle Soundkulisse noch mehr unterstützt. Windrauschen, Blitz und Donner sind nur einige dieser Effekte. Dazu kommt noch ein guter Soundtrack, der das Casualspiel belebt. Auf eine Sprachausgabe wurde leider verzichtet. Gespräche können nur durch die deutsche Textausgabe verfolgt werden.

Fazit
"Trauma - Expedition ins Unterbewusstsein" entführt dich für ca. 3 Stunden in das Seelenleben von Victor. Victor muss in seiner Vergangenheit etwas Schreckliches erlebt haben, das sich nun in Alpträumen bemerkbar macht. Nur seine Freundin und Psychologin Maya kann ihm dabei helfen, die Geschehnisse zu verarbeiten. Dazu muss sie in Victors Träume eindringen und in einer guten Comic-Stil-Grafik nach Hinweisen suchen. Die Atmosphäre wird durch eine gelungene Geräuschkulisse und animierten Schauplätzen toll in Szene gesetzt und auch die Hintergrundmusik passt zur surrealen Traumwelt. Das Gameplay ist durch die Maussteuerung leicht zu handhaben und die kleinen Rätsel und Minispiele sind recht einfach zu lösen. Den Schwierigkeitsgrad hätte man ruhig etwas höher ansetzen können. Die bildlich dargestellten Suchgegenstände ähneln nicht immer den Gegenständen der Wimmelbild-Szenen, was sie Suche etwas schwieriger gestaltet. Es ist aber dennoch ein Casualspiel, bei dem sich ein Kauf lohnt, da es eine interessante Geschichte präsentiert.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads