Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 07. Dezember 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Paranormal Pursuit - Die Gabe

   
verfasst am:    20. Oktober 2015
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 90%
Sound 85%
Atmosphäre 85%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 93%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
91%
 
Story
Du schlüpfst in die Rolle von Samantha Evans, die bei der Jugendfürsorge arbeitet und an einem sonnigen Tage einen anonymen Anruf erhält, der sie auf einen Fall von Kindesmisshandlung hinweist. Alarmiert fährt sie sofort zu der vom Anrufer genannten Adresse. Der Polizist Jason Clark öffnet ihr die Tür und teilt ihr mit, dass in seinem Haus keine Kinder leben, nicht mehr, denn er ist geschieden. Doch ein Ranzen und andere Kleinigkeiten deuten auf das Gegenteil hin. Samantha will der Sache auf den Grund gehen und ruft die Polizei an. Doch die scheint in die Angelegenheit verwickelt zu sein. Was sie nicht weiß ist, dass Mr. Clark seinen Stiefsohn in den Keller gesperrt hat. Außerdem verfügt Kevin über übersinnliche Fähigkeiten. Er war es, der per Telepathie einen wildfremden Mann draußen auf der Straße dazu gebracht hat, eine Telefonzelle aufzusuchen, die Jungendführsorge anzurufen und ihr die Adresse des Jungen durchzugeben. Doch Samantha ist auch ohne dieses Wissen davon überzeugt, dass Mr. Clark etwas zu verbergen hat und begibt sich rund um das Haus auf die Suche. Dabei stößt sie auf eine Falltür, die in den Keller führt. Dort sieht sie den zusammengekauert auf dem Boden sitzenden Jungen und setzt nun natürlich alles daran, ihn zu befreien. Auf der Flucht vor Mr. Clark, der ihnen natürlich folgt, verdankt sie es Kevins paranormalen Fähigkeiten, dass ihnen diese glückt. Samantha steigt erst einmal außerhalb des Bundestaates in einem Motel ab, um sich weitere Schritte zu überlegen…

Gameplay
Zu Beginn des Spiels hast du die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsgraden: leicht, mittel und schwer. Deine Wahl beeinflusst, ob die Tipp- und Überspringen-Buttons schnell aufladen, langsam oder nicht verfügbar sind. Außerdem ist eine Anleitung nur im leichten Modus verfügbar. Doch man kann während des gesamten Spiels den Schwierigkeitsgrad nach Belieben wechseln. Die Inventarleiste kann ebenfalls wahlweise arretiert werden oder nicht. Wird sie nicht festgestellt, fährt sie aus, sobald man die Maus darauf zubewegt. In dieser Leiste werden nicht nur gesammelte Gegenstände aufbewahrt. Dort gibt es auch einen Karteikartenreiter für das Tagebuch und einen für das Handbuch. Im Tagebuch werden alle bisherigen Ereignisse und Informationen zu den Rätseln festgehalten. Das Handbuch beinhaltet die komplette Lösung des Spiels.

Das Spiel ist in 5 Kapitel unterteilt, deren Spieldauer insgesamt ca. 3 Stunden beträgt, zuzüglich eines Bonus-Kapitels mit ca. 1 Stunde Spielzeit. Jedes Kapitel beinhaltet eine Wimmelbildszene, wobei diese WBS interessanter sind als "normale" Szenen dieser Art. In der unteren Leiste sind Umrisse von Gegenständen aufgelistet. Meist kann man nur einen oder zwei dieser Gegenstände finden und muss diese in der Szene direkt oder in Nahansichten einzelner Bereiche anwenden, um den nächsten Gegenstand zu erhalten. Dies macht die Wimmelbildszenen viel interessanter. Lediglich im Bonuskapitel gibt es mehr Wimmelbildszenen und sogar zwei "herkömmliche" WBS, in denen man Gegenstände anhand einer Textliste finden muss. Am Ende einer jeden Szene erhält man auf jeden Fall ein Objekt für das Inventar. Viele weitere Gegenstände liegen in den Locations und den Nahansichten herum. Auch durch Mini-Spiele bekommt man ein nützliches Objekt. Diese sind verschiedenster Natur und recht einfach gehalten.

Grafik und Sound
Die fünf Hauptkapitel bieten sechs verschiedene Schauplätze mit zahlreichen Locations. Das Spiel beginnt im Haus des Polizisten Jason Clark. Nach der ersten Flucht schöpfen Kevin und Samantha erst einmal in einem Motel Atem, bevor sie sich auf den Weg ins Stadtarchiv machen, um weiteren Informationen über Kevin zu finden. Ihr weiterer Weg führt sie durch ein Museum in ein Waisenhaus bis zu einem Forschungszentrum auf einer abgelegenen Insel. Dort findet dann auch das Bonuskapitel statt, welches jedoch vom FBI Agenten Eric Hunt gespielt wird, der ein weiteres Kind mit übersinnlichen Fähigkeiten finden muss. Jeder Schauplatz bietet eine andere Atmosphäre, die durch viele Kleinigkeiten herübergebracht wird. Zahlreiche Animationen, wie im Licht tanzende Staubpartikel, flackernde Neonröhren, von den Bäumen fallende Blätter und vieles mehr lassen die Schauplätze und auch die Geschichte lebendig wirken. Das Spiel bietet neben einer englischen Sprachausgabe auch deutsche Untertitel.

Extras
Neben dem Bonus-Kapitel, welches über das Hauptmenü als eigenständiges Spiel aufgerufen werden kann, beinhaltet das Spiel Konzeptzeichnungen, Wallpaper, Videos und Errungenschaften. Die meisten Erfolge werden automatisch im Laufe des Spiels freigeschaltet, doch gibt es auch Erfolge, wenn man den Tipp-Button nicht verwendet, Mini-Spiele nicht überspringt oder die Zwischensequenzen alle ansieht. Außerdem kann man in jedem Kapitel mehrere Münzen finden, die überall versteckt liegen. Findet man sie alle, erhält man auch hierfür eine Errungenschaft.

Fazit
Samantha Evans arbeitet bei der Jugendfürsorge und erhält einen anonymen Anruf, dem sie sofort nachgeht. Kurz darauf ist sie mit Kevin, einem Jungen mit übersinnlichen Fähigkeiten, auf der Flucht vor korrupten Behörden und wird am Ende sogar vom FBI Agenten Eric Hunt unterstützt. Doch Samantha muss nicht nur den Jungen in Sicherheit bringen, sie will auch herausfinden, wer er ist und warum man ihn gefangen gehalten hat. Entwickler Logris Games hat daraus ein interessantes Unterfangen gemacht, das nicht nur durch ungewöhnlich interessante Wimmelbildszenen, sondern auch durch schöne Mini-Spiele unterstützt wird. Hinzu kommen die Fähigkeiten von Kevin, der ein ums andere Mal Gegenstände aus dem Weg räumen, den Fluchtweg frei räumen und hinter ihnen wieder versperren muss. Auch die Grafik kann sich absolut sehen lassen. In die schönen, durch Animationen lebendigen Hintergründe hat man ansehnliche Charaktere platziert. Abgerundet wird die tolle Optik durch spannende Zwischensequenzen. Die englische Sprachausgabe bietet emotionsvolle Dialoge, von angenehmen Stimmen gesprochen. Auch die Hintergrundmusik und die Soundeffekte fügen sich nahtlos in das Geschehen ein und unterstützen die Spannung. "Paranormal Pursuit - Die Gabe" ist somit ein rund herum gelungenes Casual-Game mit einer spannenden Geschichte, interessantem Gameplay, einer tollen Optik und einem schönen Sound, das man Anfängern und Fortgeschrittenen nur empfehlen kann!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads