Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 06. Dezember 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     King's Quest (Kapitel 4 - Schnee von gestern)

   
verfasst am:    07. Oktober 2016
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 93%
Sound 93%
Atmosphäre 80%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 83%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
90%
 
Der rätselhafte Eispalast
Der immer noch bettlägerige und betagte König Graham überlegt bereits an welchen Nachkommen er seine Krone übergeben soll. Mittlerweile hat sich die Familie wegen der Thronfolge zerstritten. Gwendolyn besucht ihren Großvater, weil auch sie sich mit ihrem Cousin Gart gestritten hat. Daher erzählt König Graham seiner Enkelin eine weitere Abenteuergeschichte aus seinen jüngeren Tagen und hofft, dass seine Enkelin durch die Erzählung erkennt, wie wichtig Familie ist, auch wenn man sich mal streitet:

Der junge König Graham und seine zauberhafte Gattin sind seit kurzer Zeit stolze Eltern von Zwillingen, Alexander und Rosella. Doch leider währt das Familienglück nicht lange. Grahams Erzfeind Manny überwältigt eines Nachts im Schloss das Königspaar durch Magie und stielt ihnen ihren Sohn Alexander. Viele Jahre lang bleibt das Kind verschwunden, obwohl man das ganze Reich durchsucht hat. Doch eines Tages steht Alexander, mittlerweile ein junger Mann, vor der Tür seiner Eltern. Überglücklich über die Wiedervereinigung plant die Familie einen gemeinsamen Urlaub. Doch anstatt ein paar schöne Tage in einem Luxusresort zu verbringen, landen die vier Familienmitglieder in einem mit Rätsel vollgespickten Eispalast. Graham und Alexander werden unglücklicherweise von den beiden Frauen getrennt. Die Herren machen daraufhin die Bekanntschaft der Sphinx, der Herrscherin des Hauses. Es gilt einige Rätsel zu lösen um ins Zentrum zu gelangen, wo die Frauen bereits auf sie warten. Also machen sich Vater und Sohn daran, die Geheimnisse des Palastes zu erforschen. Doch bald stellen sie fest, dass es sich hier nicht um ein Vergnügen handelt. Auch ihre Vorgehensweisen unterscheiden sich erheblich voneinander. Wird es Graham und Alexander gelingen, durch die Rätsel zueinander zu finden und die Intrigen der geheimnisvollen Sphinx zu durchschauen? Oder wird die Familie am Ende zerbrechen?

Gameplay
Im Vergleich zu den Vorgängerteilen hat sich das Gameplay auch im vierten Kapitel nicht verändert. Der Vollständigkeit halber sei es hier trotzdem nochmal erwähnt: Das komplette Adventuregame wird fast ausschließlich über die Tastatur gespielt. Über die Pfeiltasten oder über die Tasten W, A, S und D lenkt man König Graham durch die Spielszenen. Die Maus kann nur zur Auswahl von Objekten im Inventar, zum Zielen und Schießen mit Pfeil und Bogen oder zum Klettern verwendet werden. Aber auch diese Dinge können bei Bedarf mit der Tastatur gehandhabt werden. Mit der Leertaste kann man gefundene Gegenstände aufheben, benutzen oder eine Aktion durchführen. Im Menü gibt es auch eine Erläuterung der wichtigsten Tasten. Das Inventar befindet sich wie immer oben links und ist als kleiner Rucksack sichtbar. Mit der Tab-Taste öffnet und schließt man das Inventar, welches sich dann unten im Bild aufklappt. Klickt man auf einen Gegenstand im Inventar, geben Gwendolyn oder der alte König Graham einen Kommentar ab. Innerhalb des Inventars lassen sich die Gegenstände nicht miteinander kombinieren. Einsetzbar ist einer der Gegenstände nur dann, wenn trotz des offenen Inventars im Hintergrund die Szene zu erkennen ist. Das Spiel besitzt weder ein Tagebuch noch eine Übersichtskarte, was aber nicht schlimm ist, da sich die Laufwege innerhalb der spielbaren Szenen in Grenzen halten. Hotspots gibt es glücklicherweise auch im diesem Kapitel nicht. Einen eigenen Spielstand kann man leider nicht selbst anlegen. Das Spiel speichert automatisch vor und nach wichtigen Aktionen oder Filmsequenzen und überschreibt dann immer den aktuellen Spielstand. Sobald unten links das Zeichen einer Krone aufblinkt, hat man einen Speicherpunkt im Spiel erreicht. Mit der Taste R können Dialoge übersprungen werden. Das sollte man sich jedoch wegen einiger Errungenschaften in diesem Kapitel gut überlegen.

Aufgaben und Rätsel
Das vierte Kapitel lässt das Herz jedes Adventurefans höher schlagen, denn es ist vollgepackt mit teilweise recht knackigen Rätseln und verzichtet fast gänzlich auf Actionsequenzen. Die paar wenigen Actioneinlagen sind auch für Anfänger auf Anhieb zu bewältigen. Graham und Alexander müssen einen Pfad durch das Labyrinth des Eispalastes finden. Jeder Raum bietet eine neue Herausforderung und muss auf verschiedene Arten begehbar gemacht werden. Mal müssen Brücken gebaut, dann wieder Wege spiegelverkehrt angelegt oder Blöcke verschoben werden. Auch ein Scharfsinnduell mit echten Personen muss bewältigt werden und noch vieles mehr. Wortspielrätsel und -duelle gilt es ebenfalls zu absolvieren, ganz zu schweigen vom letzten Rätselraum im Eispalast. Im Gegensatz zu den bisherigen Kapiteln gibt es in diesem Teil nur einen linearen Lösungsweg. Wie das neue Abenteuer jedoch beginnt, hängt davon ab wie man sich in Kapitel eins, zwei und drei entschieden hat. Auch im vierten Teil kann man sich neun Errungenschaften erspielen. Einige davon erhält man automatisch, andere wiederum muss man sich erarbeiten.

Grafik und Sound
Über den Menüpunkt "Einstellungen" kann man die gesamte Lautstärke oder gesondert die Lautstärke der Musik, der Effekte und Dialoge regeln. Hier kann man auch die Untertitel ein- oder ausblenden. Auch den Vollbildmodus und die Auflösung sowie VSynch lassen sich ein- oder ausschalten. Die Untertitel sowie die Sprachausgabe sind in deutscher Sprache. Die gezeichnete grafische Darstellung unterscheidet sich nicht von den Vorgängerspielen. Jeder Schauplatz wurde wunderschön in Szene gesetzt und die frostige Kälte im Eispalast ist fast spürbar. Auch die Charaktere wurden wieder sehr liebevoll gestaltet. Die Emotionen der Figuren sind wunderbar an deren Mimik und Körperhaltung erkennbar. Ebenso hat man König Graham und seine Gattin in den Rückblenden wieder ein bisschen mehr altern lassen, was ja auch nachvollziehbar ist, da seit der letzten Erzählung achtzehn Jahre vergangen sind. Die Stimmen wirken ebenfalls etwas älter und sonorer. Der Soundtrack, die Effekt- und Umgebungsgeräusche stehen der Grafik in nichts nach und wurden stets passend in die Szenen integriert. Auch die Lippenbewegungen stimmen größtenteils mit den Dialogen überein. Lediglich ein kleiner Grafikfehler ist mir im Rätselraum der Sphinx aufgefallen, da Graham mühelos durch einige Hindernisse hindurchlaufen kann.

Fazit
Keines der bisherigen Kapitel bietet dem Spieler so viele Rätsel wie der vierte Teil des King's Quest Abenteuers. Aber genau das ist es ja, was ein Adventurespiel ausmacht. Glücklicherweise hat man dieses Mal fast komplett auf Actioneinlagen verzichtet. Die Rätsel sind teilweise ziemlich knackig und nicht ganz so leicht zu lösen. Es ist allerdings fast immer die Aufgabe, Pfade in verschiedenen Räumen freizulegen um weiterzukommen, zwar variiert die Art wie man dies bewerkstelligt, aber etwas mehr Abwechslung im Grundprinzip der Rätsel hätte auch nicht geschadet. Das vierte Kapitel bietet eine Spieldauer von ungefähr 10 Stunden. Grafisch und akustisch punktet das Spiel in jeder Hinsicht und es gibt so gut wie gar nichts zu bemängeln. Das Leben und die Abenteuer von König Graham werden immer reeller. Leider bleibt deshalb der bisherige Humor etwas auf der Strecke und auch von einigen liebgewonnenen Weggefährten muss man sich trennen. Der Schluss des vierten Kapitels endet zwar mit einer Hiobsbotschaft, allerdings wird man allein schon deshalb neugierig auf den fünften und letzten Teil der Serie.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads