Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Montag, 21. September 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Laura Jones 1 - The Gate of Good and Evil

   
verfasst am:    09. Dezember 2009
verfasst von:    avsn-lazarus

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
80%
 


Spannende Story
In diesem abenteuerlichen Wimmelbild-Spiel übernimmst du die Rolle der frisch gebackenen Archäologin Laura Jones. Ihr Professor, Dr. William Adams, sucht sie mitten in der Nacht in der Universität auf, um ihr eine wichtige Entdeckung zu zeigen. Er hat einen großen Fehler begangen und möchte, dass du ihm dabei hilfst, diesen wieder zurechtzurücken. Er zeigt dir ein seltsames Artefakt und bittet dich, dich darum zu kümmern, da er sehr krank ist. Als du das Artefakt berührst, geschieht etwas Sonderbares. Du bist in einer Zwischenwelt gefangen, welche nur Auserwählten zugänglich ist. Das Artefakt ist ein Schlüssel zu einem mystischen Portal. Um wieder in die Gegenwart zu gelangen, musst du eine Prüfung bestehen, die dir von Schutzgeistern gestellt wird. Am nächsten Tag erfährst du, dass der Professor im Krankenhaus im Koma liegt. Im Büro des Professors öffnest du den Tresor und entdeckst ein Foto des Professors mit seinem Assistenten Alex Birn und darauf ein weiteres seltsames Artefakt. Das Büro wurde wohl von einem Tier durchwühlt. Es scheint aber nichts zu fehlen. Du suchst Alex auf, um mehr über das Artefakt zu erfahren. Doch dieses wurde wahrscheinlich mitsamt der Wissenschaftspreise von einem Mike McManis gestohlen. Als du auch das zweite Artefakt bei Mike findest und es berührst, landest du wieder in der Zwischenwelt und musst eine weitere Prüfung bestehen. Am Ende jeder Prüfung ereilt dich eine Vision. Alex erzählt dir von einem mysteriösen Manuskript, dass neben den beiden Artefakten in einer Truhe lag. Die eine Hälfte des Manuskripts besagt:

"Lieber Freund! Erinnerst du dich an die indianische Legende, in der von Schlüsseln berichtet wird, die ein Portal der Macht öffnen können. Die Legende besagt, dass mehrere Schlüssel notwendig sind, um Zugang zu erlangen. Nur ein Auserwählter mit reinem Herzen und starken Willen kann sie benutzen. Jeder Schlüssel gibt einen magischen Hinweis auf den Fundort des nächsten. Ich weiß, dass es wahr ist, da ich einen der Schlüssel besitze."

Spielgeschehen
Es ist kein Wimmelbild-Spiel im herkömmlichen Sinne. Vielmehr musst du nützliche Gegenstände finden. Diese werden durch ein glitzerndes Licht gekennzeichnet und landen auf der rechten Bildschirmseite im Inventar. Gegenstände aus dem Inventar musst du dann an entsprechender Stelle einsetzen. Das Ziel für jeden Level wird unter dem Inventar angegeben. Deinen Fortschritt kannst du an der Anzeige in Prozent darunter entnehmen. Es wird ohne Zeitlimit gespielt. Zu jedem Levelanfang stehen drei Hinweise zur Verfügung. Weitere Hinweise kannst du anhand von Fragezeichen in den Szenen sammeln. Du solltest die Hinweise dosiert einsetzen, denn je länger das Spiel dauert, desto schwerer werden die Rätsel. Sobald du in der Zwischenwelt gelandet bist musst du Prüfungen bestehen. Diese zeigen sich durch verschiedene Minispiele. So musst du bei deiner ersten Prüfung eine Katze mit Fischen füttern, bis diese satt ist. Welchen Fisch sie gerade mag, zeigt sie dir auf einem Schild. In der zweiten Prüfung musst du ein Tangram legen. Die Teile müssen so in die Umrisse gelegt werden, dass diese nicht überlappen. Wenn ein Minispiel absolviert ist, wird es im Hauptmenü freigeschaltet, sodass du es nach Lust und Laune wiederholen kannst. Sollte dir ein Minispiel zu schwer erscheinen oder hast du einfach keine Lust darauf, kannst du es überspringen. Dafür musst du aber eine herkömmliche Wimmelbild-Szene lösen.

Grafik und Sound
In insgesamt 18 Leveln besuchst du zahlreiche, bunt gezeichnete Schauplätze, die jeder ihren eigenen Reiz haben. Die Geschichte wird von einer mysteriösen Hintergrundmusik begleitet, die gleichzeitig auch zum Entspannen einlädt. Es wurden auch kleinere Animationen und Soundeffekte eingebaut, die die spannende Handlung nochmals unterstreichen. Die Dialoge zwischen den Leveln werden durch Sprechblasen dargestellt. Nach jedem Level folgt eine kleine Zusammenfassung über das bisherige Geschehen.

Fazit
"Laura Jones 1 - The Gate of Good and Evil" ist ein Wimmelbild-Spiel der besonderen Art. Es müssen zahlreiche Minispiele und Rätsel gelöst werden. Durch die verschiedenen Minispiele kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Die Geschichte bleibt stets spannend, sodass es schwer fällt, das Spiel zu unterbrechen. Die Steigerung der Schwierigkeit in den Rätseln und in den Minispielen wurde gut gewählt. Grafisch und musikalisch ist das Spiel sehr gut abgestimmt. Ein Spiel passend für jedes Alter, das nur leider viel zu schnell vorbei ist.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads