Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 20. Februar 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Lost Horizon 1

   
verfasst am:    26. August 2010
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
100%
 


Der Himalaya birgt ein großes Geheimnis
Fenton Paddock war einst ein Offizier der britischen Armee. Doch dann kam der Tag, an dem er sich zwischen Pflichterfüllung und dem Leben seines Freundes entscheiden muss. Fenton entschied sich für das Leben, denn Richard Weston war nicht nur ein Freund, sondern wie ein Bruder. Die Folge: Ein Aufstand der Hafenarbeiter geriet außer Kontrolle. 8 Menschen kamen dabei ums Leben. Man suchte einen Sündenbock und fand ihn in Fenton. Er wurde aus der Armee entlassen. Richards Anteil an der ganzen Geschichte wurde unter den Teppich gekehrt, denn sein Vater ist Gouverneur Lord Weston. Seither hält sich Fenton mit Schmuggelgeschäften über Wasser, was sich jedoch schon bald ändern soll...

Lord Weston bittet Fenton in einer Ein-Mann-Aktion nach Tibet zu reisen, um nach Richard zu suchen. Denn dieser wurde mit einer Einheit nach Tibet gesandt, um das Gebiet zu erforschen, wo er nun mit seiner gesamten Einheit verschollen ist. Die schwierige politische Situation zwingt Lord Weston scheinbar dazu, Fenton in einer geheimen Mission nach Tibet zu schicken, da bereits 2 Suchtrupps der Armee erfolglos waren. Tibet ist bis zu diesem Zeitpunkt noch unerforscht, daher besorgt sich Fenton erst einmal bei der Tochter eines ehemaligen Mitarbeiters seiner Fluglinie handgezeichnete Karten. Doch hier beginnt bereits das große Abenteuer, denn die Deutschen, besser gesagt die Nazis, unter der Leitung von Gräfin von Hagenhild haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Kloster tief in den Bergen von Tibet zu erforschen und dulden keine Einmischung. Aus diesem Grund sind sie ebenfalls an den einzigen existierenden Karten von Tibet interessiert und dies um jeden Preis. Fenton muss nun nicht nur seinen Freund suchen, sondern sich und Kim auch noch vor den Feinden schützen. Außerdem beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Kloster soll den Zugang zu einer geheimen Welt, die Shambala genannt wird, öffnen. Diese Welt soll eine Energie besitzen, die mächtiger ist, als alles bisher gekannte. Wird es Fenton gelingen, Richard zu finden, Kim zu beschützen und die Welt vor den Machenschaften der Nazis zu retten?

Kinoreifes Abenteuer mit erstklassigem Grafikdesign
Eindrucksvolle Schauplätze warten darauf, erforscht zu werden. Fenton startet in der von ihm gewählten Heimatstadt: Honkong. Ob Nachtclub, kleine Nebengassen, der Hafen, der Flugplatz oder der imposante Palast des Gouverneurs, jeder Schauplatz hat sein eigenes Flair. Doch es bleibt bei weitem nicht bei Honkong. Der Spieler durchstreift den Himalaya bei einer Kälte, die durch die wunderschöne 3D Grafik, die im Comic-Stil mit realistischem Anteil dargestellt wird, nahezu spürbar ist. Hier müssen auch ein typisches Militärlager und ein geheimnisvolles, uraltes und respekteinflößendes Kloster erforscht werden. Weiter geht es nach Marrakesch, wo dem Spieler ein Eindruck zum Leben des Wüstenvolkes und der marokkanischen Händler übermittelt wird. Beeindruckend ist der Wechsel zwischen Eiseskälte und brütender Hitze, die in Marrakesch auf unseren Helden wartet. Als nächstes folgt Berlin zur Zeit der olympischen Sommerspiele. Während man Tibet und Marrakesch bei Tage erforscht, präsentiert sich die deutsche Hauptstadt im glanzvollen Licht der Laternen. Ein Museum und die Katakomben des Olympiastadions sind in diesem Kapitel wesentliche Bestandteile. Weitere Schauplätze sind die Wewelsburg inkl. einem alten Bergwerksstollen unter ihr und der indischen Dschungel mit schönen Lagunen, die zum Träumen einladen, der aber auch gefährliche Seiten hat, wie einen Sumpf, in den sich ein verletzter Tiger geflüchtet hat. Animation Arts hat gekonnt für Abwechslung gesorgt: kalt - heiß, Tag - Nacht, vom Militär besetzte Zonen - friedliche Natur. Auch die Charaktere präsentieren sich im Comic-Stil, der gegenüber der Geheimakte-Reihe ein wenig mehr Realismus erhalten hat. In manchen Nahaufnahmen kann man jedoch immer noch den Comic-Ansatz erkennen. So z. b. bei der Haarpracht von Lord Weston. In den Nahaufnahmen ist deutlich das Minenspiel der Charaktere zu erkennen. Fenton erlebt ein Wechselbad der Gefühle, was grafisch eindrucksvoll wiedergegeben wird. Ärger, Freude, Hochgefühl, völlige Verzweiflung, Entsetzen, Angst, etc., all dies kann man in den Gesichtern der Charaktere regelrecht lesen. Abgerundet wird das Ganze durch tolle, kinoreife und actionhaltige Zwischensequenzen, die dem Spieler zwar eine Rätselpause gönnen, die Spannung und Vorfreude auf das nächste Kapitel jedoch noch einmal steigern.

Sound mit besonderem Flair
Schon bei Spielstart wird der Spieler mit euphorischer Musik begrüßt, die nur so vor Abenteuer strotzt. Bevor man auch nur die erste Aktion durchgeführt hat, ist das Spiel bereits spannend. Während der spielbaren Szenen wurde weitestgehend auf Musik verzichtet, was ebenfalls sehr von Vorteil ist. Jede Sequenz hingegen bietet ein anderes Musikstück, passend zum jeweiligen Schauplatz, sodass auch hier für pure Abwechslung gesorgt wurde. Die meisten Stücke sind instrumental, doch im Einführungskapitel darf man der lieblichen Stimme einer Sängerin lauschen. Was die Synchronstimmen betrifft, gibt es eigentlich nur ein Wort: perfekt! Jedem Synchronsprecher ist es gelungen, die jeweilige Stimmung des Charakters nicht nur durch die vorgeschriebenen Worte, sondern auch, durch den entsprechen Tonfall wiederzugeben. Sämtliche Gefühle sind so deutlich hörbar, dass man das gesamte Abenteuer auch als Hörspiel herausbringen könnte. Fenton Paddock hat durch die Stimme von Stefan Günther, der bereits Fred und George Weasley seine Stimme geliehen hat, einen ganz eigenen, besonderen Charakter erhalten. Man könnte ihn einerseits als sorglosen Draufgänger bezeichnen, doch andererseits besitzt er eine tiefe Verbundenheit zur Familie und Freunden, die ihn so manches Risiko eingehen lassen. Kim, gesprochen von Farina Brock (Choe Chang), ist das genaue Gegenteil. Sie scheint ziemlich jung zu sein, doch weiß sie genau was sie will und was sie nicht will. Dies macht sie Fenton gegenüber nur allzu deutlich, wodurch die beiden nicht nur einmal in Streit geraten. Gräfin Hagenhild hingegen ist skrupellos und drückt mit jedem Wort und jeder Geste Machtgehabe aus. Die Liste ist endlos. Kurzum, jeder Charakter wurde mit der richtigen Synchronstimme ausgestattet, die wiederum perfekt eingesprochen wurde.

Einfaches Gameplay für besonderen Spielspaß
Wer die "Geheimakte"-Reihe kennt, weiß bereits, dass Animation Arts für eine handliche Point-and-Click-Steuerung steht. Objekte können grundsätzlich mit der rechten Maustaste betrachtet und ggf. mit der linken ins Inventar aufgenommen werden. Hier müssen sie teilweise kombiniert oder durch nochmalige Betrachtung auch auseinander genommen werden. Oft verbirgt sich hinter z. b. einem belanglosen Pappkarton ein wichtiges Utensil. Zu jedem Objekt kann man sich auch im Inventar immer wieder Informationen einholen. Der Cursor ist in Form einer Computermaus mit zwei Tasten gestaltet. Fährt man mit der Maus über Objekte, werden die Maustasten des Cursors grün, sodass man gleich erkennt, welche Aktionen mit dem Gegenstand möglich sind. Auch bei der Kombination von Objekten ist dies der Fall. Auf diese Weise bekommt der Spieler optisch sofort angezeigt, ob seine Ideen realisierbar sind. Per Doppelklick läuft der Protagonist an die gewünschte Stelle oder betritt sofort die nächste Szene, wenn man einen Ausgang benutzt. Doch selbst wenn man nur einmal klickt nimmt Fenton die Beine in die Hand, sollte die Entfernung zwischen seiner momentanen Position und der gewählten etwas größer sein. Natürlich gibt es auch wieder Hotspot, die mit Geheimakte 1 von Animation Arts erstmals eingeführt wurden. Sie zeigen nicht nur wichtige Objekte in den Szenen an, sondern auch die Ausgänge. Die Inventarverwaltung ist besonders anwenderfreundlich. In jedem Kapitel können die Dinge gefunden werden, die für die Rätsel und Aufgaben für dieses eine Kapitel notwendig sind. Mit jedem Start eines Kapitels ist das Inventar vollkommen leer. Hierdurch läuft man nicht Gefahr ein überfülltes Inventar verwalten zu müssen. Außerdem reduzieren sich die Kombinationsmöglichkeiten auf ein Minimum. Ein weiterer Vorteil: Man erkennt sofort, dass alles, was man für die Aufgaben benötigt, in diesem einen Kapitel gefunden werden kann und muss.

Fazit
Wer "Lost Horizon" verpasst, hat wirklich etwas verpasst, denn dieses Abenteuer gehört einfach in jedes Regal eines Adventure-Fans! Die Story alleine ist schon Abenteuer pur. Hinzu kommen eine hervorragende Grafik, mit actionreichen, spannungsgeladenen Zwischensequenzen und Charakteren, bei denen man jede Gefühlsregung an der Mimik ablesen kann, ein Soundtrack, der pure Freude, Lust auf Abenteuer und Spannung ausdrückt, Synchronsprecher, denen man die Freude an der Arbeit regelrecht anhören kann, da sich jeder einzelne in den Charakter, den er übernommen hat, scheinbar hineinversetzen konnte, und ein einfaches Gameplay. "Lost Horizon" ist somit ein mehr als gelungenes Gesamtpaket, das sich auf jeden Fall in die Liste der besten Adventure der letzten Jahre einreiht! Jetzt stellt sich nur noch eine Frage: Warum dreht man aus dem Adventure nicht noch zusätzlich einen Kinofilm, denn dieser würde sicherlich genauso die Charts Stürmen, wie das Adventure.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

Bottom 
Autor Kommentar
CumbachIsACity Titel: W-w-w-w-ahnsinn!! verfasst: 26. Aug 2010

registriert: 07. Dez 2009

Ich bin begeistert! Nikki, dein Review hat mir noch einmal bestätigt: ICH LIEBE DAS SPIEL JETZT SCHON! Leider hatte ich noch keine Zeit mir diese Perle zu besorgen... Oh mein Gott, ich sollte das schnell tun! lachen

Oh wow... Ich kann gar nicht beschreiben wie glücklich ich gerade bin!

Ich freu mich, Leute... Ich freu mich...

Gruß, der fröhliche CumbachIsACity baehfreundlich

---

Life is short, 'nough said.

Top  CumbachIsACity PM senden


Autor Kommentar
Kronn Titel: Huch! So lange schon! verfasst: 09. Sep 2010
Kronn's Avatar

registriert: 09. Sep 2010

Oh. Ich muss gestehen dass ich garnicht wusste, dass das Spiel schon so lange draussen war. Hab auf der gamescom davon gehört und ein paar Reviews gesucht - sehr ****. Wird definitiv gekauft :)

Top  Kronn PM senden


Autor Kommentar
Dablona verfasst: 09. Sep 2010
Dablona's Avatar

registriert: 09. Sep 2010

Gibt sogar eine Demo, die du schon einmal herunterladen kannst, um die Wartezeit zu überbrücken, bis du das Spiel in den Händen hälst ;) http://www.adventurespiele.net/...
Top  Dablona PM senden


Autor Kommentar
Tinasra verfasst: 13. Sep 2010

registriert: 09. Dez 2009

sehr geiles game! kann ich nur empfehlen! sehr liebevoll gemacht, lustige Anspielungen zu Indiana Jones mit drin und die Grafik sieht echt super aus. :) Die Rätsel sind nicht zu schwer, aber auch nicht super einfach, goldene Mitte würde ich sagen ^^ Von daher: kaufen, wer bock auf ein gutes point&click adventure hat ;)

Top  Tinasra PM senden


Autor Kommentar
Dablona verfasst: 14. Sep 2010
Dablona's Avatar

registriert: 09. Sep 2010

Bin ich also nicht der Einzige, der das Spiel ganz großartig findet :)

Top  Dablona PM senden


Autor Kommentar
Lamar1968 Titel: Absolut geniales SPIEL verfasst: 16. Sep 2010
Lamar1968's Avatar

registriert: 30. Sep 2007

Mit Baphomets Fluch 1 und den Geheimakte Spielen das beste Adventure das mir bei meinen 250-300 Adventure Spielen untergekommen ist.

EIN TOP TOP TOP Game !!!

Top  Lamar1968 PM senden


Autor Kommentar
maxima Titel: Action-Szenen verfasst: 11. Okt 2010

registriert: 11. Jun 2009

Ich habe die Demo gespielt und da war eine Szene drin, die mir nicht gefallen hat, weil sie mit Zeitdruck verbunden war (Darsteller wird von einem Lastwagen gezogen, das Mädchen sitzt am Steuer). Gibt es davon mehr?

Danke für die Antwort

Sabine

Top  maxima PM senden


Autor Kommentar
avsn-Nikki verfasst: 12. Okt 2010
avsn-Nikki's Avatar

registriert: 03. Jan 2004

@maxima,

in dieser Szene kannst du aber nicht sterben und der Zeitdruck ist überhaupt kein Problem. Das sollte dich nicht davon abhalten das Abenteuer zu genießen zwinkern

---

Gruß Nikki


Smile smile and the world smiles with you smile smile smile

Top  avsn-Nikki PM senden


 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads