Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 21. April 2021




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Nick Chase 1 - A Detective Story

   
verfasst am:    06. September 2010
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
80%
 


Der erste Auftrag nach einer langen Durststrecke
Nick Chase ist ein typischer Privatdetektiv, wie man ihn sich in amerikanischen Filmen vorstellt: er hat chronischen Geldmangel, da die Kunden ausbleiben, sein Büro ist eine schäbige Absteige, die dringend ein Aufräumkommando gebrauchen könnte, und in seinem Leben scheint nichts nach Plan zu laufen. Nicks einziger Freund ist sein kleiner Goldfisch Felix, den die Spürnase sträflich vernachlässigt. Als ein Anruf eines potentiellen Kunden eingeht, kommt Leben in die Bude. Da der Kunde ihm bereits seine Anschrift schriftlich hat zukommen lassen, muss Nick erst einmal in dem ganzen Chaos zwischen unbezahlten Rechnungen diesen wichtigen Brief heraussuchen. So chaotisch wie er ist, so flink funktioniert jedoch auch sein Verstand. Daher ist es kein Wunder, dass er von dem reichen Kunden dazu beauftragt wird, ein gestohlenes Manuskript wiederzufinden. Nick beginnt mit der Spurensuche, die ihn tief ins Milieu der Kriminellen führt, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken...

Privatdetektiv durch und durch
Wie schon erwähnt, sieht man Nicks Büro genau an, welchen Beruf er ausübt. Der Raum quillt über vor Müll und Unordnung. Ganz im Gegensatz dazu steht die Villa des neuen Kunden, bei der man in den Gängen bereits den Prunk erkennt. Doch lange soll Nick sich nicht in der schicken Umgebung aufhalten, denn die Spuren führen ihn in einschlägige Nachtclubs, schäbige Motels, schmutzige Hinterhöfe und zu Baustellen, den beliebten Verstecken von Verbrechern. Grafisch hat das Entwicklerstudio Gestalt Games eindeutig das Milieu hervorgehoben, in dem sich ein amerikanischer Privatermittler herumtreiben muss, will er an nötige Informationen herankommen. Zwischen den handlungsfähigen Schauplätzen fasst Nick noch einmal die letzten Geschehnisse in einem Comicstrip zusammen, der in schwarz-weiß gehalten wird. Sobald sich Nick mit jemandem unterhält, wird diese Person in den Vordergrund gestellt. Auch die Charaktere sind im Comic-Stil dargestellt, was gut zu diesem Krimi passt. Mit rauchiger Stimme teilt Nick dem Spieler seine Gedanken mit. Auch die Gesprächspartner wurden mit passenden Synchronsprechern belegt, wie z. b. die verführerische Mary, die Nick in einem Nachtclub kennenlernt. Die englische Sprachausgabe ist sehr gut gelungen. Leider gibt es nur einen deutschen Untertitel, der oft ein wenig schnell wieder verschwindet. Auch die Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse und die Gedankengänge von Nick lassen hin und wieder Teile der Story missen, die sich der Spieler selbst zusammenreimen muss.

Pure Detektivarbeit
Der Spieler beginnt damit, das Büro von Nick zu durchsuchen und seinem einzigen Freund etwas Gutes zu tun. Doch sobald Nick den Kunden besucht, beginnen die schwierigeren Aufgaben. Viele Rätsel müssen bewältigt werden. Codeschlösser sind zu öffnen, Spuren müssen gefunden und Puzzle gelöst werden. Die Rätsel sind sehr vielfältig, doch selten kompliziert. Auch Minigames sind mit von der Partie. So muss man Nick den Weg von einem Ort zum Ziel quer durch die Stadt zeigen, indem man Straßenabschnitte auf dem Spielfeld verteilt. Hin und wieder wird dem Spieler ein wenig Geschicklichkeit abverlangt, doch auch dies liegt alles im Rahmen des gut Möglichen. Manche Minigames wiederholen sich, doch steigert sich mit jedem Mal der Schwierigkeitsgrad. Jedes Rätsel und jedes Minigame kann nach einer gewissen Zeit übersprungen werden, falls es doch einmal nicht so recht mit der Lösung des Problems klappen sollte. Neben den zahlreichen Rätseln, gibt es Adventure- und Wimmelbild-Anteile. Letztere sind jedoch spärlicher vorhanden. Hin und wieder muss man eine gewisse Anzahl Schlüssel, Briefe oder Zahnräder, etc. finden. In einer Szene müssen Gegenstände auf Grund von Schattenrumrissen gefunden werden. Sollte man einen Gegenstand nicht finden, kann man einen Tipp verwenden. Eine gewisse Anzahl Tipps stehen von Beginn an zur Verfügung. In den Szenen kann man nach Pistolenmunition Ausschau halten und auf diese Weise die Anzahl der Tipps erhöhen. Diese Munition taucht jedoch nur auf, wenn die maximale Tipp-Anzahl noch nicht erreicht wurde. Das restliche Spiel stützt sich auf Handlungen, die in großen Adventures üblich sind, denn Nick muss an den Schauplätzen selber nach brauchbaren Gegenständen suchen und sie an den korrekten Stellen einsetzen. So hilft ihm z. b. ein Regenschirm aus einem Müllcontainer, eine höher gelegene Feuerleiter herunter zu ziehen. Im Normalfall erfährt der Spieler durch Nick, welche Aufgabe als nächstes ansteht. Doch auch hier wurde genau wie bei der Story teilweise an Informationen gespart. Als Unterstützung gibt es hier jedoch ein Aufgabenbuch, in dem die aktuelle Aufgabe festgehalten wird. In dem Buch wird jedoch nicht erwähnt, wie die Aufgabe zu lösen ist. Dies muss der Spieler eigenständig herausfinden.

Fazit
"Nick Chase - A Detective Story" ist ein sehr schönes Gelegenheitsspiel für alle Rätselfreunde. Gestalt Games hat eine optimale Mischung aus Adventure-Anteilen, Rätselkost, Wimmelbild-Szenen und Minigames gefunden. Die Story ist spannend erzählt, wenn auch hier und da mit Informationen gespart wurde, und zeigt dem Spieler, dass Detektivarbeit selten geradlinig verläuft. Die im Comic-Stil gehaltene Grafik passt perfekt zum Geschehen. Die Krimi-Atmosphäre wird noch einmal durch die gut durchdachte englische Sprachausgabe verstärkt. Das Casual-Game hat mich ein wenig an das Adventure "Jack Orlando" erinnert, in dem der Spieler ebenfalls in die Rolle eines Privatermittlers schlüpft. Wie am Ende angekündigt und bereits bekannt, hat Nick natürlich nicht das letzte Mal einen Fall erfolgreich gelöst. Wir freuen und bereits auf eine Fortsetzung!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads