Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Montag, 21. September 2020




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Linda Hyde 2 - Das Vatikan-Geheimnis

   
verfasst am:    12. Mai 2011
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
40%
 


Alptraum oder Realität?
Linda Hyde besucht in einem Alptraum eine verlassene Villa und verschafft sich Zugang. Das Gebäude und die Umgebung kommen ihr bekannt vor. Als sie den Keller des Hauses erreicht, entdeckt sie dort einen Schrein, in dem ein Kelch mit Blut aufbewahrt wird. Sobald sie diesen entdeckt, taucht ein Schatten auf und fordert sie auf, das Blut zu trinken, da es der Schlüssel zur Wiedergeburt der Menschheit ist. Doch auch ein Engel macht sich bemerkbar, der Linda daraufhin weist, dass ihre Entscheidung sowohl die Vernichtung des Bösen als auch das Ende der Menschheit bedeuten kann. Zu gegebener Zeit wird Linda wissen, wie sie sich entscheiden soll...

Am nächsten Morgen ruft Linda ihre E-Mails ab und wundert sich über eine Nachricht einer italienischen Anwaltskanzlei. Angeblich hat sie in Frascati in der Nähe von Rom eine Villa geerbt. Doch Linda kennt niemanden in Italien und kann sich auch nicht vorstellen, wer ihr eine Villa vererbt haben soll. Ein Anruf bei Mr. Luppi, dem Anwalt, bringt nicht wirklich neue Informationen ein. Daher nimmt sie den kostenlosen Flug in Anspruch und fliegt nach Italien. Es scheint alles seine Richtigkeit zu haben, auch wenn Linda immer noch nicht erfährt, wer ihr die Villa eigentlich vererbt hat. Auf eigene Faust will sie nun herausfinden, was hinter dem Erbe steckt. Bei der Villa angekommen, muss sie feststellen, dass es sich um die Villa aus ihrem Alptraum handelt...

Gameplay
Das Gameplay hat sich gegenüber dem ersten Teil nicht verändert. In einer Mischung aus Wimmelbild-Spiel und Rätseln hilft der Spieler Linda, hinter die Geheimnisse des geerbten Hauses und ihres Traumes zu kommen. In den Wimmelbild-Szenen werden die zu suchenden Gegenstände meist in einer Liste am unteren Bildschirmrand aufgeführt. Es kommt allerdings auch vor, dass man in einer bestimmten Szene ohne Liste nach bestimmten Stellen suchen muss, die angeklickt werden müssen, bzw. an denen sich Gegenstände verstecken. In den Wimmelbildszenen sind die Gegenstände leider wieder einmal oft genug zu klein oder zu undeutlich dargestellt, sodass sie kaum zu erkennen sind. Hinzu kommen vollkommen falsche Bezeichnungen: Ein Spazierstock wird als Kegel bezeichnet, eine Schleife als Bogen und eine Spitzenbordüre als Schnur. Dies sind nur ein paar Beispiele. Zu klein geratene Klickbereiche nehmen ebenfalls den Spielspaß zurück. Ein Tipp-Button hilft bei der Suche. Dieser muss sich jedoch nach Gebrauch erst wieder regenerieren. Er hilft auch in den übrigen Szenen, doch zeigt er nicht unbedingt die Stelle, an der wirklich noch etwas zu erledigen ist. Oft genug zeigt er auf einen Bereich, an dem bereits alles erledigt wurde. Daher kommt es oft genug vor, dass man 5 oder mehr Tipps verwenden muss, bevor man die Stelle angezeigt bekommt, an der tatsächlich noch eine Aktion offen ist. Die Rätsel und Minispiele sind einfach gehalten und können alle übersprungen werden.

Grafik und Sound
Abermals übernimmt der Spieler die Rolle von Linda, die jedoch nach kurzer Zeit schon von Raphael begleitet wird, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Raphael wird dem Spieler jedoch bereits im Intro präsentiert, denn dort taucht er als Schutzengel von Linda auf. Als Mensch wurde er sehr schön dargestellt, doch als Schutzengel wirkt er eher kitschig. Auf die Gestaltung der übrigen Charaktere, denen man im Laufe des Spiel begegnet, wurde sehr viel Wert gelegt, sodass sie sehr schön anzusehen sind, was auch für die abwechslungsreichen Hintergründe der Schauplätze gilt. Eine Sprachausgabe ist nicht vorhanden. Daher muss der Spieler die oft langen und zahlreichen Dialoge per Untertitel verfolgen. Die Hintergrundmusik unterstützt die Atmosphäre von Gefahr und Spannung.

Fazit
Leider konnte mich auch das zweite Abenteuer von Linda Hyde nicht überzeugen. Auf die Hintergrundgrafik und Gestaltung der Charaktere hat man sehr viel Wert gelegt, doch dies betrifft nicht die Wimmelbild-Szenen und in das Geschehen eingebrachten Gegenstände, denn diese sind oft unkenntlich. Dadurch verliert das Spiel an Reiz, sodass der Spielspaß erheblich gemindert wird. Hinzu kommen wahllose Tipps, die nicht gezielt gegeben werden, und lange Dialoge, die den Spielfluss bremsen. Auch der zweite Teil ist daher eher ein Casual-Game für Anfänger des Genres, während fortgeschrittene Spieler weniger Freude daran haben werden.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

Bottom 
Autor Kommentar
Diddi2011 Titel: Linda Hyde verfasst: 14. Mai 2011

registriert: 25. Apr 2011

Wohnort: Wolfhagen

Ich teile das Fazit des Spieles auch, obwohl ich erst am Anfang bin. Kriege nicht einmal die Leiter an das Fenster. boese boese

---

Diddi2011

Top  Diddi2011 PM senden


 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads