Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 16. Januar 2021




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Unlikely Suspects - Die Spur des Killers

   
verfasst am:    02. September 2011
verfasst von:    avsn-lazarus

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
50%
 


Mord und Totschlag sind allgegenwärtig
Als Spezialagent von Interpol ist es deine Aufgabe, zahlreiche ungelöste Mordfälle aufzuklären. Finde die Tatwaffe und stelle anhand der Hinweise eine Verbindung zwischen Täter und Tatort her. Auf dem Schreibtisch des Superintendanten stapeln sich die Akten. Eine nach der andern wird dir nun vorgelegt. In der Akte stehen der Name des Mordopfers und der Ort des Verbrechens. Du musst nun um die Welt reisen, um Beweise zu sammeln, Zeugen zu befragen, um die mögliche Tatwaffe zu finden und die Verdächtigen einzugrenzen.

Kannst du die über 4000 Fälle lösen?
Deine Spurensuche beginnt natürlich am Tatort. Eine Suchliste am unteren Bildschirmrand muss abgearbeitet werden. Grüne Gegenstände in der Liste werden dabei nur umschrieben. Wenn du einen Gegenstand auf der Liste anklickst, wird dir ein Umriss des Gegenstands in der Lupe angezeigt. Wenn du weitere Hilfe benötigst, klicke auf den Hinweis-Button, dann wird dir die genaue Position des Gegenstands angezeigt. Wenn du alle Gegenstände gefunden hast, bekommst du Hinweise, um Täter und Tatwaffe einzugrenzen. Manche Hinweise führen aber auch ins Leere.

Zudem gibt es in jeder Wimmelbild-Szene zwei Polizeiabzeichen. Hast du 50 von ihnen gesammelt, werden im Hauptmenü 3 weitere Spielmodi freigeschaltet. Spiele die Wimmelbild-Szenen auf Zeit, löse ein Memory oder beweise dein Geschick im Zielschießen.

Auf deinem Laptop werden alle nötigen Hinweise und Beweise gesammelt. In der Rubrik Verdächtige findest du 16 Personen. In den jeweiligen Akten findest du Aufzeichnungen über körperliche Merkmale und ihre Eigenschaften. Anhand der Hinweise musst du nun die Personen ausschließen, die nicht auf die Hinweise passen. Kennzeichne alle Personen, die den Hinweisen entsprechen mit einem roten Ausrufezeichen. Der nächste Abschnitt ist eine Weltkarte mit 9 unterschiedlichen Städten. Dort siehst du Bildhinweise auf Orte, an denen das Mordopfer zuletzt gesehen wurde. In jeder Stadt gibt es zwei Wimmelbild-Szenen. Wenn du die Hinweise genau befolgst, musst du nicht alle Orte aufsuchen.

Der Gerichtsmediziner schickt dir nach der Leichenbeschauung einen kurzen Bericht über die mögliche Tatwaffe. Anhand dieser Angaben kannst du in dem Abschnitt Waffen die potenzielle Tatwaffe markieren. Unter Notizen wird alles zusammengetragen, was du bisher im Spiel an Beweisen und Hinweisen gesammelt hast. Nachdem du den Tatort untersucht hast und allen Hinweisen nachgegangen bist, kannst du einen Durchsuchungsbefehl beantragen. Du musst drei Hinweise finden, die auf einen Verdächtigen zutreffen, um dessen Unterschlupf zu untersuchen. Die Spurensicherung untersucht den Unterschlupf nach DNA und Fingerabdrücke, um den Täter endlich dingfest zu machen. Wähle den Verdächtigen und die mutmaßliche Tatwaffe aus und betätige anschließend den Anklagen-Button. Hast du alles richtig gemacht, wird der Täter vor Gericht gestellt. Wenn du vier Fälle gelöst hast, schaltest du zusätzlich noch das "schnelle Spiel" frei, in dem du nur vier Gegenstände pro Wimmelbild finden musst.

Keine besonderen grafischen Merkmale
Bei der Hintergrundgrafik gibt es keine großen Besonderheiten. Sie ist relativ einfach gehalten, aber nett anzusehen. Die Gegenstände sind wahllos in den Szenen verstreut. Teilweise wirken die Szenen überlagert oder es ist zu dunkel. Dazu kommt noch, dass einige Gegenstände so mit dem Hintergrund verschmelzen, dass sie nur mit einem Hinweis zu finden sind. Die Charaktere kommen eher im Comicstil daher. Die gleichbleibende Hintergrundmusik führt nicht unbedingt dazu bei, alle Kombinationsmöglichkeiten auszuschöpfen.

Fazit
Die Grundidee des Wimmelbild-Spiels "Unlikely Suspects - Die Spur des Killers" ist eigentlich nicht schlecht. Du gehst, wie ein echter Polizist, den Hinweisen nach. Nachdem du den Tatort untersucht hast, besuchst du die Wohnung des Opfers, um an weitere Hinweise zu gelangen. Danach untersuchst du Orte, an denen sich das Opfer aufgehalten hat, um auf die Spur des Täters zu kommen. Der Gerichtsmediziner teilt dir die Todesart, sowie die mögliche Tatwaffe mit und die Spurensicherung liefert dir DNA und Fingerabdrücke. Du untersuchst die Verdächtigen und die mögliche Tatwaffe um anschließend den Täter zu überführen. Es gibt zwar über 4000 verschiedene Kombinationen, aber das Spiel an sich bleibt immer gleich. Dazu kommt noch, dass du immer die gleichen Wimmelbild-Szenen absolvieren musst. Da bleibt es nicht aus, dass sich auch die zu findenden Gegenstände irgendwann wiederholen. Die freischaltbaren Spielmodi tragen auch nicht unbedingt zu mehr Spielvergnügen bei. Ich finde das Spiel zu einfach gestrickt, da es nur wenige Highlights zu bieten hat.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

Bottom 
Autor Kommentar
Barbara111 Titel: Langweilig verfasst: 10. Sep 2011

registriert: 04. Apr 2008

Ich muss lazarus Recht geben: Das Spiel ist einfach nur langweilig. Man wird angelockt mit dem Versprechen, dass man mit Verdächtigen sprechen und Spuren nachgehen kann, aber im Grunde läuft es auf ein Wimmelbild nach dem anderen heraus. Und selbständig nachforschen fällt flach: Alles ist vorgegeben.

Top  Barbara111 PM senden


 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads