Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 14. Mai 2021




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Gemini Rue - Verschwörung auf Barracus

   
verfasst am:    04. Oktober 2011
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
70%
 


Korruption im Gemini System
Wir schreiben das Jahr 2229. Azriel Odin war einst ein Mitglied der Mafia auf Barracus. Seit einiger Zeit arbeitet er jedoch für die Polizei. Er ist noch einmal auf den Planeten Barracus zurückgekehrt, um nach seinem ehemaligen Freund Matthius zu suchen, der ihm Informationen darüber geben kann, wo Azriel's Bruder zu finden ist. Doch Matthius kann ihm nur bedingt weiterhelfen. Die wichtigen Informationen kann Azriel nur von der Mafia selbst bekommen...

Außerdem verfolgen wir die Geschichte von Delta 6, der ein Insasse eines Rehabilitationszentrums ist, in dem angeblich Kriminelle resozialisiert werden sollen. Sobald sie eingeliefert werden, wird ihr Gedächtnis gelöscht. Versuchen sie zu fliehen, wird nach missglücktem Fluchtversuch ebenfalls wieder das Gedächtnis gelöscht. In dieser Situation befindet sich Delta 6. Doch das hindert ihn nicht daran, einen erneuten Fluchtversuch zu wagen...

Steuerung, die an Spiele aus den 90er Jahren erinnert
Das Spiel erzählt zwei Geschichten, die im Grunde nur eine sind. Abwechselnd steuern wir mal Delta 6, mal Azriel und ganz zum Schluss auch noch eine weitere Person. Die Point-and-Click-Steuerung erinnert an uralte Adventure. Szenen können nach rechts, links, oben oder unten verlassen werden, solange keine Tür vorhanden ist. Will man eine Tür öffnen, muss man sie mit der rechten Maustaste anklicken und dann eine Aktion, wie Auge, Hand, Mund, Fuß wählen. Manche Türen können einfach per Hand geöffnet werden. Andere wiederum muss man mit dem Fuß eintreten. Wieder andere besitzen einen Iris- und Fingerabdruckscanner. Und dann gibt es noch die Möglichkeit jemanden in dem Raum, den man betreten möchte, zu rufen. In diesem Aktionsmenü befindet sich gleichzeitig das Inventar. Dieses kann nur geöffnet werden, wenn man mit der rechten Maustaste auf einen Gegenstand klickt. Will man die Dinge im Inventar näher betrachten, muss man zunächst also diesen Umweg gehen. Das Inventar an sich ist sehr klein und bietet nur 8 sichtbare Ablageplätze. Sind mehr Gegenstände vorhanden, muss man im Inventar scrollen. Dies kommt jedoch nur 1-mal vor. Es ist etwas lästig, dass man immer und immer wieder Türen, die mit einem Scanner versehen sind, auf die gleiche Weise öffnen muss. Es reicht nicht aus, die Art und Weise 1-mal herausgefunden zu haben. Unsere Protagonisten speichern diese Information nicht. Neben den klassischen Adventure-Aktionen, müssen Schießereien überstanden werden. Sowohl Azriel, als auch Delta 6 greifen immer wieder zur Pistole und müssen Gegner erschießen. Dabei ist es wichtig im richtigen Moment und auf die richtige Art und Weise aus der Deckung zu kommen, sonst wird man selber erschossen. Das Spiel verfügt jedoch über eine automatische Speicherung, die vor diesen Action-Einlagen immer wieder greift. Hin und wieder kommt es auch auf deine Schnelligkeit und dein Geschick an. Für die Kampfeinlagen kann zwischen 3 Schwierigkeitsstufen gewählt werden. Wirkliche Rätsel sind nur sehr, sehr wenige vorhanden. Meist beschränkt sich das Spiel auf Inventarrätsel. An manchen Stellen vermisst man die Logik: So benötigt z. B. Delta 6 einen Schraubendreher, um ein Gitter zu öffnen, während Epsilon 5 es einfach per Hand öffnen kann. Ein Förderband muss mittels eines Schalters einer Maschine eingeschaltet werden, kann darüber aber nicht mehr abgeschaltet werden, obwohl der Schalter bedienbar ist. Mit einem Schuss auf eine Lampe ist angeblich auch gleich der gesamte Strom abgestellt. Manchmal muss man erst nah an eine Tür oder einen Schalter herantreten, bevor man sie öffnen, bzw. ihn benutzen kann. Manchmal reicht es aus, die Aktion von weiter weg durchzuführen.

EGA-Grafik lässt grüßen
Nicht nur die Steuerung scheint sich an alte Spiele anzulehnen. Die Grafik weist eindeutig uralte Züge auf, die an vergangene EGA-Grafiken erinnert. Die Schauplätze sind in Graustufen, Rosa- und Blautönen gehalten und bieten farblich nicht viel Abwechslung. Jeder Pixel ist zu sehen. Daher können Charaktere nur Anhand der Farbe ihrer Kleidung erkannt werden. Nützliche Gegenstände sind nur schwer auszumachen. Man muss den Bildschirm absuchen und auf den Mauszeiger achten, der sich verändert, wenn man auf etwas Brauchbares gestoßen ist. Die Hintergrundmusik ist weder unangenehm oder fällt sie besonders gut auf. Die Soundeffekte wurden gut gewählt und eingesetzt.

Fazit
"Gemini Rue - Verschwörung auf Barracus" bietet eine Story, die zu Beginn ziemlich viele Fragen in den Raum stellt und diese erst nach und nach beantwortet. Erst ganz zum Schluss erfährt man die wahren Zusammenhänge, was die Story spannend macht, auch wenn sie sich zu Beginn etwas hinzieht. Was zunächst nach zwei Geschichten aussieht, verbindet sich zu einer komplexen Story, die ein anderes Ende nimmt, als vermutet. Im Laufe des Spiels stößt man auf ein paar unlogische Stellen, die zwar Verwunderung auslösen, mit denen man sich jedoch abfinden kann. Das gesamte Spiel lehnt sich an uralte Adventure an. Die Steuerung ist dabei etwas umständlich gewählt. Auch die Actioneinlagen sind nicht für jeden Adventurefan etwas, auch wenn sie im Grunde zur Story passen. Die Grafik ist im alten Stil der EGA-Grafiken gehalten, was nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Zumal es genügend Freeware-Games gibt, die mit einer erstklassigen Grafik der heutigen Zeit aufwarten können. Wer die Schwächen des Spiels übersehen kann und sich nur auf die Story konzentriert, wird mit einer spannenden und weitgreifenden Story belohnt.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads