Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 22. April 2021




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Voodoo Chronicles - First Sign

   
verfasst am:    16. Mai 2012
verfasst von:    avsn-lazarus

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 72%
Sound 77%
Atmosphäre 66%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 75%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
78%
 
Ermittle als Privatdetektiv James Voodoo in seinem wohl mysteriösesten Fall
James Voodoo erhält einen Anruf von Kommissar Jacques Putie mit einem dringenden Hilferuf. In Richtown wurde der Bankier Mr. Coin brutal ermordet. Mr. Coin gilt als einer der reichsten Männer Amerikas und hat mit Richtown seine eigene Stadt errichtet. Doch niemand weiß, wie Mr. Coin zu seinem enormen Reichtum gekommen ist. Es sieht zunächst alles nach einem gewöhnlichen Banküberfall aus. Doch die seltsamen Umstände von Mr. Coins Tod lassen James Voodoo anderes vermuten. Zudem erhält James Voodoo bald darauf einen anonymen Drohbrief. Es soll etwas zurückgeben, was eigentlich dem Schreiber des Drohbriefs gehört, anderenfalls will er die gesamte Stadt zerstören. Im gleichen Moment entdeckt Voodoo einen Schatten am Fenster, der ihn ab diesem Zeitpunkt auf Schritt und Tritt verfolgt.

Aus Zeitungsausschnitten erfährt Voodoo von einer interessanten Expedition an der auch Mr. Coin teilgenommen hat. Indizien sprechen dafür, dass sich die heutigen Ereignisse auf diese Expedition beziehen. Das alles geschah vor 22 Jahren…

Eine Legende behauptet, dass auf einer fast vergessenen Insel mitten im Ozean ein Amulett verborgen ist, das dem Menschen, der es besitzt, seine sehnlichsten Wünsche erfüllen kann. Aus diesem Grund wurde eine Expedition ausgesandt, dieses Amulett zu stehlen. Die Expedition rottete fast den gesamten Volksstamm aus. Daraufhin belegte der Schamane des Stamms die Expeditionsteilnehmer mit einem Fluch. Die meisten von ihnen starben, nur drei der Expeditionsteilnehmer konnten fliehen, darunter auch Mr. Coin. James Voodoo fürchtet eine Verbindung zum Tod von Mr. Coin. Die Geschichte wird immer mysteriöser und es scheint auch Zauberei im Spiel zu sein. Kann James Voodoo, der bekannt ist, seltsame Fälle zu lösen, auch dieses Verbrechen aufdecken?

Eine gelungene Mischung aus Wimmelbild- und Abenteuerspiel
Bei der Suche nach Hinweisen musst du aktive Bereiche erkunden und Gegenstände einsammeln. Es gibt Gegenstände, die du mit dem Handcursor an den Schauplätzen einsammeln kannst, andere findest du in Wimmelbildszenen und als letztes durch das Lösen von Rätseln. Diese Gegenstände werden im Inventar abgelegt und an Bereichen eingesetzt, die mit einem Zahnrad gekennzeichnet sind. In einem Tagebuch werden alle wichtigen Ereignisse festgehalten. Es enthält auch eine Haftnotiz, welche Aufgaben zu erledigen sind. Es gibt zwei verschiedene Modi, wie du deine Ermittlungen führen kannst. Mit einer Lupe kannst du Bereiche heranzoomen, um sie näher zu untersuchen. Es gibt Gebiete die du erst erkunden kannst, wenn du ein Minispiel löst. Klicke in den Minispielen auf Info, um eine Anweisung zu erhalten, wie das Minispiel zu lösen ist. Schließt du ein Minispiel erfolgreich ab, erhältst du zwei zusätzliche Tipps. In den Szenen tauchen auch seltsame Kreaturen auf, die dir einen weiteren Tipp einbringen.

Die Wimmelbildszenen sind mit Fragezeichen markiert worden. Finde alle Gegenstände aus der Suchliste. Ein Objekt ist davon rot markiert. Dieses Objekt wurde hinter einem weiteren Objekt versteckt. Es gibt Wimmelbildszenen, die du zweimal kurz hintereinander lösen musst oder sich später im Spiel wiederholen. Es müssen aber nicht die gleichen Gegenstände gefunden werden. Aber das eine oder andere Mal kommt es doch schon vor. Die Klickbereiche sind sehr großzügig gewählt. Also wundert euch nicht, wenn ein anderer Gegenstand aus der Liste gestrichen wird, als ihr eigentlich wolltet. Es ist auch teilweise schwierig die Gegenstände zu sehen, da die Wimmelbildszenen recht überlagert sind. Zudem gibt es noch diverse Fehler, das auf die deutsche Übersetzung zurückzuführen sind. In einer Szene musste man eine Schaufel finden, die sich als Körner herausstellten. Die Körner wiederum sollten eine Schriftrolle sein. Eine Wimmelbildszene ist sogar in 3D-Optik spielbar.

Bei den Minispielen gibt es nicht viel Neues zu berichten. Es sind die gewohnten Rohrverbindungen, bringe Glühbirnen zum Leuchten, entferne Kisten mit einem Kran u. ä. Die Minispiele stellen nicht gerade eine große Herausforderung dar. Wenn gewünscht, können sie auch übersprungen werden, was etwa 60 Sekunden dauern wird.

Von Richtown führt dich dein Weg bis zu einer Militärbasis
"Voodoo Chronicles - First Sign" beginnt mit einem animierten Intro, dass zunächst von der Expedition vor 22 Jahren zur Insel berichtet. Die Ermittlungen beginnen dann in James Voodoos Büro, wo ihm vor etwa einem Jahr die Katze Kitty zugelaufen ist. Kitty trägt auch ein Geheimnis mit sich, wie ihr später noch erfahren werdet. Die Hintergrundgrafik ist gut abgestimmt und die Szenen beweglich. Du erreichst Richtown durch eine Fahrt mit dem "Coin's Express" und schipperst mit der "Iron Liberty" zu eine Militärbasis. Sei es die Fahrt mit dem "Coin's Express", die Kutschfahrt oder die Reise mit der "Iron Liberty" - die Sequenzen sind wunderbar animiert. Eine merkwürdige Gestalt verfolgt dich bei deinen Ermittlungen und taucht mit einem grünen Blitz auf, um danach gleich wieder zu verschwinden. Wenn du Dialoge führst, werden die beteiligten Personen in die Nahansicht geholt. Die Charaktere haben eine englische Sprachausgabe, die mit einem deutschen Untertitel übersetzt werden. Kommissar Putie ist von französischer Abstammung, was sein Akzent deutlich verrät. Die mysteriöseste Person ist eine junge Dame, die dir des Öfteren begegnen wird. Neben der tollen Grafik muss auch der Soundtrack erwähnt werden, der dem Spiel eine gute Atmosphäre verleiht. Auch die guten Soundeffekte sollten genannt werden.

Fazit
"Voodoo Chronicles - First Sign" ist ein unterhaltsames Casualspiel mit Wimmelbild- und Adventure-Elementen. Auch wenn die Storyline etwas verwirrend erscheint macht es doch Spaß James Voodoo bei seinen Ermittlungen zu helfen. Alles beginnt mit dem brutalen Mord an Mr. Coin. Doch es ist kein gewöhnlicher Mord, wie es zunächst den Anschein hat. Die Geschehnisse sind auf eine Expedition zurückzuführen, die sich vor 22 Jahren zugetragen hat. Ein wertvolles Amulett wurde gestohlen und die Überlebenden wurden mit einem Fluch des Schamanen belegt. Ob es James Voodoo gelingt, die Ereignisse auf einen Nenner zu bringen, wird euch die Geschichte hoffentlich verraten können. Das Casualspiel besitzt eine tolle Hintergrundgrafik in HD-Qualität und einen gelungen Soundtrack mit vielen Soundeffekten und animierten Zwischensequenzen. Dialoge bieten eine gute englische Sprachauswahl mit einer deutschen Übersetzung als Untertitel. Leider gibt es diverse Mängel bei den Wimmelbildszenen. Die Klickbereiche sind etwas zu großzügig gewählt, es kommen Übersetzungsfehler vor oder ein falscher Gegenstand wird durchgestrichen. Mit einem Preis von lediglich 9,99 € hat das Casualspiel eine Länge von ca. 4 Stunden. Wenn man das Bonuskapitel der Sammleredition spielt, verlängert sich das Spielvergnügen um eine weitere Stunde. Du kannst dir Konzeptentwürfe ansehen, Bildschirmschoner herunterladen und den tollen Soundtrack jederzeit anhören. Doch das ist noch nicht alles - Entwickler Space Monkey International bietet noch einen kleinen spielbaren Vorgeschmack auf sein nächstes Projekt.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads