Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 24. August 2019




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Love Story 2 - Das Strandhaus

   
verfasst am:    20. Juli 2012
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 54%
Sound 75%
Atmosphäre 55%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 43%
Relation: Preis/Spieldauer

70%

Gesamtwertung
59%
 
Erlebe mit Sandie noch einmal die Ereignisse aus Kindertagen
Als Sandra Walsh noch kein Kind war, verbrachte sie viele Monate im Jahr mit ihren Eltern in einem Strandhaus in North Carolina. Dort lernte sie mit 8 Jahren den gleichaltrigen Charlie kennen. Zunächst spielten die beiden Kinder viel miteinander, doch dann wurden sie älter und verliebten sich ineinander. Eines Tages unternahmen sie eine Segeltour mit einem selbstgebauten Boot. Sie gerieten in ein Unwetter, bei dem das Boot kenterte. Sandie wurde von einem großen Dampfschiff aus dem Wasser gezogen, doch von Charlie fehlte jede Spur. Einige Zeit später wurde er für tot erklärt. Dies geschah, als Sandie 18 Jahre alt war. Sie konnte das schreckliche Unglück nicht verkraften und zog nach New York. Seither hat sie nie wieder einen Fuß in das Strandhaus gesetzt. Bis heute, 40 Jahre nach dem schrecklichen Ereignis…

Vor ein paar Monaten starb Sandies Vater. In einem letzten Brief, den er kurz vor seinem Tod an seine Tochter geschrieben hat, bittet ihr Vater sie, noch einmal in das Strandhaus zu gehen, um ihre Sachen dort herauszuholen, bevor sie es verkauft. Um den letzten Wunsch ihres Vaters zu erfüllen, stellt sich Sandie noch einmal ihren Erinnerungen und fährt nach North Carolina. Der Makler steht schon in den Startlöchern, doch schon bald findet Sandra Briefe eines Unbekannten, die vor nicht allzu langer Zeit geschrieben wurden. Sie scheinen mit den Ereignissen der Vergangenheit in Verbindung zu stehen. Sandie stellt sich noch einmal dem Schicksal, doch wird sie den Verlust ihres Freundes aus Jugendtagen jemals überwinden?

Gegenwart und Vergangenheit
In der Rolle von Sandie erkundet der Spieler das etwas verwahrloste Strandhaus und die Umgebung. Dabei findet er immer wieder Gegenstände, die Erinnerungen in Sandie wachrufen. Dies löst einen Rückblick auf ihre Kindertage aus. Der Spieler übernimmt dann die Rolle der 8 bis 18 jährigen Sandie und erlebt noch einmal die schönen Stunden, die sie mit Charlie gemeinsam verbracht hat. In der Gegenwart muss man die Schauplätze gründlich nach nützlichen Gegenständen absuchen. Dies ist nicht ganz einfach, denn die Klickbereiche sind oft sehr klein gewählt. Jedes Mal, wenn man einen Bereich in der Nahansicht betrachtet, werden Schattenumrisse der Objekte, die hier benötigt werden, ins Inventar aufgenommen. Sobald man den entsprechenden Gegenstand gefunden hat, wird er in Farbe getaucht. Dies hat zur Folge, dass das Inventar oft sehr voll wirkt, obwohl gar nicht so viele Gegenstände zur Verwendung stehen.

Einige Wimmelbild-Szenen müssen gelöst werden, die meist mit der Vergangenheit und den daraus resultierenden Erinnerungsstücken in Verbindung stehen. Dies können eine Pinnwand mit Postkarten und Fotos oder aber auch Schauplätze sein, wie sie in der Vergangenheit ausgesehen haben. Oft sind die zu suchenden Objekte stark in den Hintergrund integriert oder erst gar nicht als solche zu erkennen. Auch hier sind die Klickbereiche manchmal recht klein gewählt. Viele kleine Minispiele wurden integriert, die das Geschehen ein wenig auflockern. Dabei handelt es sich nicht nur um einfache Rätsel, sondern auch um Minigames. Schieße z. B. Luftballons bestimmter Farben ab, betätige Sicherungen in der richtigen Reihenfolge oder setze ein Puzzle wieder zusammen.

Da sich unsere Heldin nicht nur im Strandhaus aufhält, sondern auch hinunter an den Felsenstrand, zum Bootshaus, Leuchtturm und in einen nahgelegenen Park geht, gibt es unzählige und unnötige Laufwege. Oft benötigt man nämlich ein Objekt von einem Ende der Szenerie, um es am anderen Ende einzusetzen. Immer wieder muss man hin und herlaufen. Hinzu kommen zahlreiche Laufwege, weil man nicht weiß, wo etwas zu finden ist oder es einfach durch die mangelnde Größe der Klickbereiche übersieht. Dies hält den Spieler nicht nur in Atem, sondern zieht die Story wie Kaugummi in die Länge. Wer nicht mehr länger suchen möchte, freut sich auf einen Tipp. Doch auch diese wurden nicht sinnvoll integriert. So steht man z. B. vor einem an einem Seil hängenden Schlüssel. Der Tipp sagt, dass man genau den richtigen Gegenstand im Inventar hat, um an den Schlüssel heran zu kommen. Doch eben diesen Gegenstand wird man erst zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Außerdem schicken die Tipps den Spieler oft von Pontius zu Pilatus, ohne dass in den Locations noch irgendetwas erledigt werden kann.

Grafik und Sound
Die Schauplätze sind im Grunde nicht schlecht gelungen, bieten jedoch nur wenig Lebendigkeit. Animationen wie Wellenbewegungen, das Vorbeiziehen der Wolken und einen Schwarm Möwen sieht man nur am Strand. In und um das Strandhaus bewegt sich kein einziger Grashalm, sodass die meisten Szenen sehr statisch wirken, was auch die WBS betrifft. Dort ist die Grafik meist sogar noch etwas schwammig. Die Charaktere wären nett anzusehen, hätte man Sandie und Charlie nicht von 8 bis 18 Jahren dasselbe Gesicht gegeben und ein aufgesetztes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Kinder haben daher ein viel zu erwachsenes Gesicht und wirken unecht.

Die Hintergrundmusik ist romantisch. Sie wechselt zwischen Realität und Rückblenden. Soundeffekte gibt es außerhalb der Rätsel und WBS nur selten. Eine Sprachausgabe ist nicht vorhanden, sodass man den deutschen Untertitel während der Dialoge verfolgen muss. Hier haben sich Übersetzungsfehler eingeschlichen. Der Makler spricht Sandra Walsh z. B. mal mit "Du" an und mal mit "Sie".

Fazit
"Love Story 2" erzählt eine weitere Liebesgeschichte einer Frau, die sich in jungen Jahren verliebt hat, diese Liebe jedoch verlor. Leider wird die Story nicht konsequent erzählt. Am Ende der Geschichte stellt sich der Spieler so manche Frage: Wenn Richard Walsh mehr über die Ereignisse nach dem schrecklichen Unglück Bescheid wusste, warum hat er seine Tochter dann 40 Jahre lang in Unwissenheit gelassen? Er wusste doch, dass sie die Tragödie nie verkraftet hat und hätte ihr helfen können, die Erinnerungen zu verarbeiten?! Dies und vieles mehr lässt die Geschichte unrealistisch werden. Die Grafik ist im Grunde nicht schlecht, jedoch genauso inkonsequent wie die Story. Acht Jahre alte Kinder besitzen dasselbe Gesicht, wie 18-jährige Teenager. Die meisten Szenen wirken statisch. Allerdings ist die Hintergrundmusik sehr schön und romantisch. Das Gameplay bremst jedoch leider den Spielspaß vollkommen, da oft eine Pixeljagd gefragt und zum anderen ein ständiges Hin und Her zwischen den Locations angesagt ist. Die Spieldauer beträgt ca. 3,5 Stunden, von denen jedoch eine Stunde mit Sucherei und Lauferei verbracht wird.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads