Nein, Ich lehne ab.
        


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 21. April 2021




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Nightmares from the Deep 1 - Das verfluchte Herz

   
verfasst am:    13. September 2012
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 94%
Sound 97%
Atmosphäre 98%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 83%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
94%
 
Ein alter Fluch erwacht zum Leben
Im 18. Jahrhundert machte ein Pirat das karibische Meer unsicher. Captain Henry Remington war kein gewöhnlicher Pirat, denn er war einen Pakt mit dem Teufel eingegangen: mit Davy Jones höchstpersönlich. Nicht nur Remington sondern auch seine gesamte Crew wurde dadurch mit ungeahnten Kräften ausgestattet, sodass sie nach Belieben plündern und morden konnten. Eines Tages kaperten sie ein besonderes Schiff: An Bord war die junge Gräfin Mary Bannister, die zu ihrem Vater nach San Juan gebracht werden sollte. Remington nahm die junge Frau als Geisel und wollte Lösegeld erzielen. Doch der Rache ihres Vaters konnte er nicht standhalten. Dieser griff die Festung auf der Schädelinsel an und konnte Remington besiegen. Der berüchtigte Pirat wurde daraufhin gefesselt und lebend im Meer versenkt…

300 Jahre später leitete Sarah Black das Karibische Museum und steht kurz vor einer neuen Ausstellungseröffnung. Man hat die Leiche von Henry Remington aus dem Meer geborgen. Sie soll die Hauptattraktion der Ausstellung werden. Doch als Sarah das "Ausstellungsstück" originalgetreu mit Säbel, Pistole und Amulett bestückt, erwacht die Leiche plötzlich zum Leben. Der Fluch scheint nach all den Jahren auf dem Meeresgrund immer noch nicht gebrochen zu sein. Remington reißt Sarahs Tochter an sich und entführt sie auf seine Schädelinsel. Sarah schafft es gerade noch rechtzeitig an Bord des ebenfalls zum Leben erwachten Piratenschiffs zu gehen, um ihrer Tochter zu folgen. Nun muss sie ihre Tochter aus den Fängen des Zombie-Piraten befreien. Doch dazu ist es notwendig, die ganze Geschichte um den Piraten in Erfahrung zu bringen und seine Beweggründe aufzudecken. Wird es Sarah gelingen, den mächtigen Fluch von Davy Jones zu brechen?

Tauche in die gruselige Welt der Geisterpiraten ein
Dein Abenteuer beginnt voller Vorfreude auf die neue Ausstellungseröffnung im Museum. Viel bekommst du von der Ausstellung nicht zu sehen, denn die meisten Stücke sind noch in Kisten verpackt. Das wertvollste Stück wird jedoch sogleich ausgepackt, was dich in ein gruseliges Abenteuer stürzt. Schon bald befindest du dich an Bord des Geisterschiffs von Remington. Dieses ist in dem Zustand, in dem es beim Angriff von Marys Vater versenkt wurde. Nur wenige Matrosen haben es bewacht, doch auch diese sind erneut zum Leben erwacht und geben dir nützliche Hinweise. Sie würden gerne Frieden finden, doch dies verhindert der Pakt, den Remington mit Davy Jones eingegangen ist. Während du das Schiff erkundest und eine Möglichkeit suchst, deine Tochter zu befreien, hat es Segel mit Kurs auf die Schädelinsel gesetzt. Auch dort wirst du auf weitere Spuren von Remingtons Vergangenheit treffen und das Puzzle Stück für Stück zusammensetzen können. Der Schädelinsel, ihrer Festung und Umgebung ist der erbitterte Kampf deutlich anzusehen, der hier vor 300 Jahren stattgefunden hat.

Die Grafik bietet eine gruselige Atmosphäre, die zum einen durch die allgegenwärtigen Geister hervorgerufen wird, mit denen du dich in englischer Sprache und mit deutschem Untertitel unterhalten kannst, und zum anderen durch die allzu offensichtlichen Kampfspuren und den Verfall. Das gesamte Schiff ist mit Korallen, Schwämmen und Meeresbewohnern überwuchert. Deutlich ist zusehen, dass die Natur sich alles zurückholt, wenn man ihr nur genügend Zeit gibt. Auch die Schädelinsel bietet viele liebevolle Details. Fahles Licht, dass nur durch einen Riss im Holz einfällt, verstärkt das schaurige Flair. Gleichzeitig wird jedoch auch eine tragische Liebesgeschichte erzählt. Dieser romantische Ansatz spiegelt sich ebenso in den Szenen wieder. Im großen Ballsaal der Festung halten sich z. B. immer noch die Gäste der letzten Feier auf. Du kannst dich mit jedem Geist unterhalten und gelangst dadurch in den Genuss schöner Nahansichten. Natürlich sind die Charaktere nicht mehr so hübsch, wie sie einst vielleicht gewesen sind, denn 300 Jahre haben auch an ihnen Spuren hinterlassen. Es handelt sich also um Skelette in Piratenkleidung oder in Ballroben. Kleine Zwischensequenzen heben die Spannung und in einer alten Schatztruhe wird die komplette Geschichte aufbewahrt, die ebenfalls Stück für Stück mittels kurzer Sequenzen erzählt wird.

Abwechslungsreiches und spannendes Gameplay
Das Casual-Adventure beinhaltet auch Wimmelbildszenen, die bis zu 3-mal absolviert werden müssen. Die meisten Gegenstände erhält man jedoch, indem man die Szenen gründlich erkundet und eingesammelte Gegenstände an den richtigen Stellen anwendet. Selbstverständlich sind auch Rätsel mit von der Partie, die jedoch eher einfach zu lösen sind. Trotzdem sind die abwechslungsreich, einfallsreich und fließen nahtlos in das Spielgeschehen ein. Rezepte müssen gebraut, Codes gefunden und Puzzle zusammengesetzt werden. Jedes Rätsel kann nach einer kurzen Wartezeit übersprungen werden. Ein Tipp-Button hilft herauszufinden, ob in der jeweiligen Szene noch etwas erledigt werden kann. In den Wimmelbildszenen zeigt er zu suchende Objekte. In diesen Szenen sind hin und wieder kleine Aktionen notwendig, wie das Anwenden eines Gegenstandes auf einen anderen oder das Öffnen einer Schublade. Um sich in den Schauplätzen besser zurechtzufinden, bietet das Spiel eine Übersichtskarte, bzw. gleich zwei Karten: eine Karte vom Schiff und eine von der Insel. Auf diesen Karten werden Locations mit einem grünen Ausrufezeichen versehen, wenn dort eine neue Aktion möglich ist. Ein gelbes Kreuz markiert deinen derzeitigen Standpunkt. Es wäre schön gewesen, wenn man die Locations auch über die Karte hätte erreichen können, denn dadurch würden dem Spieler einige Laufwege erspart bleiben. Diese sind auch das einzige Manko. Man muss zu oft von A nach B und wieder zurück nach A.

Fazit
"Nightmares from the Deep - Das verfluchte Herz" erzählt im Grunde gleich zwei Geschichten. Während der Spieler nämlich in Gestalt von Sarah Black deren Tochter retten muss, folgt sie dem berüchtigten Geisterpiraten Henry Remington. Indem man das ehemalige Domizil des Piraten erforscht, erfährt man seine Lebensgeschichte. Schaurige Charaktere werden dir bei dieser Aufgabe zur Seite stehen. Auch die Grafik ist eindrucksvoll gruselig und bietet viele Details. Schöne kurze Zwischensequenzen erhöhen die Spannung. Die Hintergrundmusik passt perfekt zur Story. Gut platzierte Soundeffekte machen die Szenen lebendiger. Das einzige Manko sind die recht umständlichen und zahlreichen Laufwege. Die Spieldauer beträgt ca. 3,5 Stunden + 0,5 Stunden für das in der DVD-Version enthaltene Bonuskapitel. Ich kann dieses spannende und schaurig-schöne Casual-Adventure jedem Fan des Genres sehr empfehlen!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads