123
Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 20. Juli 2018




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Dark Parables 09 - Die Königin der Träume

   
verfasst am:    14. Dezember 2017
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 90%
Sound 77%
Atmosphäre 85%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 85%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
87%
 
Der Alptraum von Montafleur
Du wirst als Detective nach Montafleur, Frankreich entsandt. Die Stadt erlangte Berühmtheit durch seinen Gründer, Baron Hubert de Montafleur, der es wie kein anderer verstand, durch eine geheime Rezeptur die besten und teuersten Parfums herzustellen. Doch seit einiger Zeit verwandeln sich sämtliche Lebewesen in der einst idyllischen Stadt durch einen magischen Nebel in grässliche Monster und düstere Schattengestalten. Du sollst diese sonderbaren Phänomene untersuchen, denn seit ein paar Tagen ist der Kontakt zur Stadt völlig abgerissen. Sehr bald wird dir klar, dass die Familie Montafleur ein dunkles Geheimnis hütet und Mab, die Königin der Träume, auf Rache aus ist. Doch welches Schicksal verbindet die Montafleurs mit der wütenden Herrscherin? Mithilfe von Huberts Sohn Eric de Montafleur, dem Orden der Rotkäppchen und einigen anderen bekannten Märchenfiguren gelingt es dir, Licht in die Angelegenheit zu bringen. Doch nur durch einen starken Zauber kann man eine erzürnte Königin aufhalten. Erkunde die Stadt mit deinen Verbündeten auf der Suche nach den mächtigen Artefakten der Mondgöttin, um Mab zu stoppen und die Stadt von den Alpträumen zu befreien.

Gameplay
Wer möchte, kann sich zu Beginn anhand einer Spieleinführung das Gameplay erläutern lassen. Die Funktion lässt sich jederzeit deaktivieren. Die Inventarleiste kann man durch ein kleines Schloss fest einstellen, damit die Gegenstände immer sichtbar bleiben. Objekte, die mit einem Rahmen versehen, sind, können im Spiel erst verwendet werden, wenn sie komplettiert oder anderweitig bearbeitet wurden. Die änderbaren Schwierigkeitsgrade "Entspannt", "Experte", "Reiner Wahnsinn" und "Individuell" bestimmen u.a. die Dauer, die der Tipp und die Überspringen-Funktion benötigen, um sich wieder aufzuladen. Die Spanne liegt beim Tipp bei 10 - 120 Sekunden, bei der Lösen-Funktion bei 10 - 400 Sekunden. Links oberhalb der Inventarleiste befindet sich der Aufgabenbutton, der den Spieler über seine aktuelle Mission informiert. Sobald man den Ort Montafleur betritt, findet man an einer Holztafel eine praktische Karte der Stadt. Hieraus lässt sich erkennen, wo sich der Detective befindet und wo derzeit eine Aktion möglich ist. Durch die Übersichtskarte ist es möglich, schnell von einer Szene in eine andere zu reisen und lange Laufwege werden dadurch ausgeschlossen.

Aufgaben und Rätsel
Den Spieler erwartet eine Vielzahl an Minispielen, u.a. muss man Dreh- und Schieberätsel lösen, Memory spielen, Kristalle nach einem bestimmten Muster anordnen, Kürbissamen korrekt einpflanzen, Figuren durch Labyrinthe führen und noch einiges mehr. Alle Rätsel werden ausreichend durch einen Texthinweis erläutert. Die Minispiele sind leicht und schnell lösbar. Meist öffnet man nach einem erfolgreich beendeten Rätsel verschlossene Bereiche. Die Minispiele können auch übersprungen werden.

In die WBS wurden Licht- und Schattenspiele sowie bewegliche Elemente sehr schön eingearbeitet. Wie auch in den Vorgängerteilen sucht man Elemente nicht anhand von Umrissen oder Textlisten, sondern muss einzelne Fragmente eines Komplettgegenstandes finden. Sobald alle Teile gefunden wurden, setzen sich die Einzelkomponenten zu einem Gesamtobjekt zusammen, welche auch dieses Mal wieder wie kleine filigrane Kunstwerke aussehen. Da die Fragmente teilweise in den Szenen verdeckt sind, lassen sie sich nicht ganz so leicht aufspüren. Sollte man mal partout ein Teil nicht finden, hilft der Tipp weiter. Ansonsten öffnet der Tipp im Spiel ein kleines Bild mit dem Schauplatz, in dem derzeit eine Aktion möglich ist. Durch einen Klick auf das Miniaturbild kann man sich bequem in die entsprechende Szene teleportieren lassen.

Grafik und Sound
Über den Menüpunkt Optionen kann die Lautstärke der Musik, Soundeffekte und Stimmen getrennt voneinander geregelt werden. Man kann hier auch den Cursor bestimmen und auf Vollbild einstellen. Breitbild wird automatisch erkannt. Die gesamte Grafik wird wunderschön in gemalten farbenfrohen Bildern dargestellt, wie man es von einem Märchen erwartet, ohne dabei kitschig zu wirken. Die Details wurden liebevoll herausgearbeitet und lassen sich sehr gut in den Szenen erkennen. Die Filmsequenzen sind kurz, aber laufen flüssig ab. Die Sprachausgabe erfolgt in Englisch, während der Untertitel und sämtliche Briefe sowie Dokumente im Spielverlauf auf Deutsch wiedergegeben werden. Die Lippen bewegen sich bei den Dialogen entsprechend zum englischen Text. Auch Emotionen lassen sich aus den Gesichtern und Stimmlagen gut erkennen. Die Synchronstimmen passen zum jeweiligen Spielcharakter. Das Casual-Game wurde mit klassischer Musik unterlegt, die je nach Spielverlauf mal laut und spannend ist und dann wieder leise und beruhigend. Soundeffekte sind leider nicht sehr viele zu vernehmen und gehen aufgrund der Musik unter.

Fazit
Auch der neunte Teil der Serie bietet eine gut gelungene Story über Habgier, Treue und Freundschaft, die in acht Kapiteln erzählt wird. Wieder werden bekannte Märchenfiguren ein wenig umfunktioniert und verschiedene Märchen miteinander verwoben, um der Geschichte Leben einzuhauchen. Die Hintergrund- und Charaktergrafik ist wunderschön anzuschauen. Die filigranen Kunstwerke, die in den WBS entstehen, wurden mit viel Liebe zum Detail kreiert. Da die Inventarleiste nie zu voll wird und immer klar ist, wo welches Teil hingehört, gerät der Spielfluss nicht ins Stocken. Die Minispiele sind leider etwas zu leicht und beinhalten für meinen Geschmack zu viele Dreh- und Schieberätsel. Im neunten Teil sind leider auch keine Parabelgeschichten mehr zu finden, was ich sehr schade finde. Die Musikstücke passen zwar alle immer zum Spielgeschehen, aber etwas mehr Hintergrundgeräusche anstelle der Musik hätten nicht geschadet. Bei einer Spieldauer von über 5 Stunden ist der Preis des Spiels mehr als angemessen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads