123
Nein, Ich lehne ab.
                                          


Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 14. November 2018




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Lost Lands 4 - Der Wanderer zwischen den Welten

   
verfasst am:    29. Oktober 2018
verfasst von:    avsn-smarte

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 92%
Sound 87%
Atmosphäre 88%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 88%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
91%
 
Der magische Schlaf
Wieder ereilt Susan ein Hilferuf aus den Verlassenen Landen. Die Seele des Kapitäns Finuer Stulburn ist dazu verdammt, immerwährend mit seinem Segelschiff sämtliche Welten zu bereisen, während sich sein Körper in den Lost Lands in einem magischen Schlummer befindet. Doch mit jedem neuen Eintritt in eine andere Welt, löst das Schiff immer schlimmere Naturkatastrophen in den verschiedenen Paralleldimensionen aus, die irgendwann zum Untergang aller Universen führen werden. Susan muss den Kapitän in den Lost Lands aus seinem Schlaf befreien um die bevorstehenden Zerstörungen zu verhindern. Mithilfe des Kompasses der Welten macht sie sich auf den Weg in die Verlassenen Lande. Bei ihrer Aufgabe den Kapitän zu retten, erfährt Susan die Geschichte von Finuer Stulburn und wie seine Frau Nitielle, der hinterlistige Graf Obian und die dunkle Magierin Fahira damit verbunden sind. Wird es Susan mithilfe ihrer neuen Freunde, dem Zwerg Jepp und dem Biberling Corko gelingen, den Kapitän aus seinem verzauberten Schlaf zu wecken und den Untergang der Welten abzuwenden?

Gameplay
Das Handbuch bietet wertvolle Tipps für Anfänger. Man kann sich jedoch auch für das Tutorial zu Beginn des Spiels entscheiden. Die Funktion lässt sich jederzeit abschalten. Das Inventar lässt sich durch ein kleines Vorhängeschloss arretieren, damit Susans gesammelten Gegenstände immer im Sichtbereich bleiben. Kombiobjekte sind mit einem "+" gekennzeichnet und können erst eingesetzt werden, wenn man sie vorher bearbeitet hat. Die Schwierigkeitsgrade lauten "Leicht", "Fortgeschritten", "Schwierig" und "Individuell". Je nachdem für welchen Modus man sich entscheidet, hat dies Auswirkungen auf die Dauer des Tipps und die Lösen-Funktion, ob es eine Anleitung gibt, ob auf bestimmte Bereiche durch ein Glitzern hingewiesen wird oder ob Aktionen auf der Karte anzeigt werden. Susan verfügt auch über ein Tagebuch, dass sehr wichtig ist, denn es enthält außer dem Fortlauf der Geschichte noch wichtige gefundene Codes, Runen o.ä. Außerdem besitzt man von Anfang an eine Übersichtskarte, auf der man seinen Standort erfährt und wo derzeit eine Aktion möglich ist. Die Karte erlaubt dem Spieler erfreulicherweise schnelle Ortswechsel, da man sonst eine Menge Laufwege in Kauf nehmen müsste. Links unten auf dem kleinen Bug des Schiffes befindet sich noch der Aufgabenbutton sowie in der Sammleredition die gefundenen Sammelobjekte, die Errungenschaften und das Handbuch mit der Komplettlösung.

Aufgaben und Rätsel
Das Spiel beinhaltet 23 Minispiele, die alle durch einen Text gut erläutert werden. Die Rätsel bieten viel Abwechslung, denn u.a. muss Susan Symbole richtig anordnen, eine Brücke aus Brettern bauen, Punkte durch Linien verbinden, mithilfe von Spiegel einen Lichtstrahl korrekt umleiten, Puzzles lösen, Dreh- und Schieberätsel absolvieren, ihre Schnelligkeit beweisen und noch vieles, vieles mehr. Es wird von sehr leicht bis sehr schwer alles geboten. Die Rätsel dienen dazu, weiterzukommen oder verschlossene Elemente zu öffnen, und können jederzeit übersprungen werden.

Die WBS sind ausschließlich interaktiv und die Gegenstände müssen anhand ihrer Silhouetten gefunden und sofort wieder eingesetzt werden bis nur noch ein Gegenstand übrig bleibt, der dann ins Inventar wandert. Die WBS werden nur einmal aufgesucht und sind nicht ganz so einfach zu lösen. Manche Gegenstände sind erst in Nahaufnahmen zu erkennen, andere wiederum wurden gut versteckt. Ab und zu müssen auch noch kleine Rätsel in den Szenen gelöst werden. Mit dem Tipp kann man sich die Gegenstände anzeigen lassen und den Ort, an dem sie in der WBS abgelegt werden müssen.
Verwendet man den Tipp im Spielverlauf, öffnet sich die Übersichtskarte und man kann sich an den Ort teleportieren lassen, an dem derzeit eine Aktion möglich ist.

Grafik und Sound
Über die Optionen können die verschiedensten Einstellungen vorgenommen werden, wie z.B. die Änderung der Lautstärken, der Bildschirmauflösung und die Art des Cursors. Die komplette Grafik wird in einer animierten 3D Optik dargestellt, an der es qualitativ nichts auszusetzen gibt. Völlig gleichgültig in welcher Gegend sich Susan aufhält, jeder Schauplatz bietet viele bewegliche Objekte. Jedes noch so kleine Detail wurde grafisch so filigran herausgearbeitet, dass man selbst den kleinsten Kieselstein noch problemlos erkennen kann. Auch die Emotionen der Protagonisten lassen sich hervorragend anhand deren Mimik feststellen. Die Filmsequenzen sind toll anzusehen und erinnern an kleine 3D Trickfilme. Die komplette Sprachausgabe erfolgt in Englisch und wird von einem deutschen Untertitel begleitet. Die Synchronstimmen stehen der Grafik in nichts nach und man hat für jeden Charakter den passenden Tonfall gefunden. Bei den Dialogen bewegen sich die Lippen konform zum gesprochenen Text. Die acht verschiedenen Soundtracks werden im Spiel immer so eingesetzt, dass sie die entsprechende Stimmung zusätzlich unterstreicht. Auch die Hintergrundgeräusche wie z.B. Möwengeschrei und Meeresbrandung bringen die grafische Darstellung eines Strandes durch die Akustik noch besser zur Geltung.

Extras
Die Sammleredition des Games bietet dem Spieler unglaublich viele zusätzliche Gegenstände, die man im Spiel finden kann wie z.B. Chamäleonobjekte, Kartenfragmente, Fische, Rumflaschen, Manuskripte über die Lost Lands, Totenschädel und, und, und… Außerdem kann man 21 Errungenschaften einholen. Keine davon erhält man automatisch, sondern man muss sie sich alle erarbeiten, indem man z.B. WBS in einer bestimmten Zeit erledigt, sich alle Dialoge anhört, alle Zusatzobjekte findet, den Tipp nicht verwendet usw. Zu den Extras zählen auch noch die Konzeptentwürfe, Hintergrundgrafiken, Musiktitel, Puzzles, Minispiele und Bonusrätsel. Die Sammleredition beinhaltet zudem ein Bonuskapitel. Hier schlüpft man in die Rolle von Corgo, dem Biberling, der Susan ins Leben zurückholt als sie bei ihrer Ankunft in den Lost Lands in den Wellen ertrinkt.

Fazit
Auch im vierten Teil der Lost Lands Reihe gelingt es dem Entwickler an die hohen Qualitätsansprüche der Vorgängerteile anzuknüpfen. Die Grafik und Akustik sind einmal wieder ein Augen- und Ohrenschmaus. Eine Sprachausgabe gibt nicht nur bei den Dialogen sondern auch Susans Gedanken sind immer wieder zu hören. Die Geschichte um Susans neues Abenteuer in den Lost Lands wird außerdem spannend erzählt und ist unterhaltsam. Das Casual-Game ist in 6 Kapiteln und einem Bonuskapitel aufgebaut und bietet tolle Schauplätze, wie die Festung des Grafen, die Bucht der Leiden, den Außenbereich der Festung, die Nekropole, die Pangonische Insel sowie das Schiff des Grafen. Mit der Karte gelangt man leicht von einer Szene zur nächsten. Die Inventarrätsel sind logisch und einfallsreich. Auch die WBS und Minispiele sind vielseitig, jedoch hätten ein paar Schiebe- oder Drehrätsel weniger nicht geschadet. Bei einer Spieldauer von sechs Stunden plus eineinhalb Stunden für das Bonuskapitel kann man sich über den Preis des Spieles absolut nicht beschweren.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads