Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 31. Juli 2014




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     König Artus 1 - Die Ritter der Tafelrunde

   
verfasst am:    04. Juni 2005
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
80%
 


König Artus 1 mag auf XP laufen, verträgt sich aber nicht mit einem Pentium 4 PC. Das Spiel lässt sich auf solch einem Rechner zwar installieren und auch zunächst laden, doch sobald Du neues Spiel anklickst, kehrst Du zurück zur Windowsoberfläche.

Das Spiel lässt sich in zwei verschiendenen Varianten spielen. Zum einen der keltische Weg, das rote Buch und zum anderen der christliche Weg, das weiße Buch.

Beim keltischen Weg ist Bradwen ein starker Kämpfer, der sich nie beschwert und immer freundlich zu seinen Untergebenen ist. Oftmals stehst Du aber vor christlichen Gegenständen zu denen zu keinerlei Auskunft bekommst.

Bradwen der Christ hingegen ist nach einem Kampf schnell müde, was vielleicht auch daran liegt, dass selbst sein Vater und seine Ehefrau seine Einstellung zum chrsitlichen Glauben nicht anerkennen. Leicht gereizt geht er mit seinem Knappen am Anfang auch nicht gerade freundlich um. Er ist allerdings in der lateinischen Sprache ausgebildet und so bekommst Du zu allen christlichen Gegenständen eine Information.

Die Schauplätze die besucht werden sind nahezu die gleichen. Bei keltischen Spiel wirst Du ausführlicher durch Arden und Avalon geführt, während beim christlichen Weg Magovenium gründlicher untersucht wird. Die Reihefolge der Ortsbesuche ist allerdings in den beiden Spielen vollkommen unterschiedlich. Auch die Aufgaben und Rätsel sind schon alleine durch den Glauben der beiden Charaktere nicht gleich.

Ob der keltische Weg oder der christliche Weg besser ist, kann ich nicht sagen. Beide Spielversionen haben ihren Reiz.

Während des Spiel kannst du an manchen Stellen auch vom einen in den anderen Weg wechseln bevor du ein Spiel lädts. In diesem Menü des Spiels siehst Du unten zwei Schilde. Links ist das Schild des christlichen Kämpfers und rechts das des keltischen.

Du schlüpfst in die Rolle eines 11 jährigen Jungen, der im Jahr 1428 zu seinem Onkel geschickt wurde, um dort als Page den Burgfrauen zu dienen. Doch er kann es nicht erwarten 12 Jahre alt zu werden und verbringt seine Freizeit sehr oft bei Meister Foulque, der viele Rittergeschichten von König Artus und den Rittern der Tafelrunde erzählen kann und auch schon selber geschrieben hat. Wieder einmal ist er auf dem Weg zu ihm um sich eine neue Geschichte anzuhören.

Lanzelot oder Gawain interessieren den Jungen nicht, sondern die Geschichte von Bradwen, dem Ritter mit dem roten Drachen. Es gibt allerdings zwei verschiedene Geschichten von Bradwen, aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Zur Zeit König Artus war die Bevölkerung mit ihrem Glauben im Zwiespalt.

Die einen glaubten an den neuen, einen Gott, während die anderen noch an viele Göttinnen mit Zauberkraft glaubten. Da die eine Geschichte über Bradwen sich um die Heldentaten im Dienste der Göttinnen dreht und die andere jedoch um Bradwen als frommen Ritter der Tafelrunde, möchte der Junge beide hören, denn sowohl Heldentaten, als auch die Ritter der Tafelrunde sind eine Erzählung wert. Er muss sich allerdings entscheiden, denn beide Geschichten kann Foulque nicht an einem Tag erzählen. Die Geschichte mit den Göttinnen stehen in einem roten Buch, die mit den Rittern der Tafelrunde in dem weißen.

Einst lebten die Britanen in einem friedlichen Land im Einklang mit den Feen und der Natur. Doch dann wurden sie von den Römern angegriffen und besiegt. Die Britanen wendeten sich von den Feen ab und wandten sich dem einen Gott zu. Es wurde zahlreiche Häuser und Städte gebaut. Doch auch diese Zeit währte nicht lange, denn die Teutonen fielen ins Land ein und brachten somit eine brutale und Gesetzlose Zeit über die Britanen. In diese Zeit wurde Bradwen als unehelicher Sohn eine Britanischen Königs geboren. Er wuchs heran und wurde eines Tages zum Wohnhaus des mächtigen Lucius geschickt, dass von den Sachen nieder gebrannt worden war. Hier schlüpfst Du in die Rolle von Bradwen. Je nach ausgewähltem Buch ist der weitere Verlauf ein anderer. Doch in beiden Fallen hat Bradwen nicht nur gegen die Kämpfer von außen anzutreten, sondern auch gegen Feinde aus der eigenen Familie. Sein Bruder neidet ihm die Zuneigung seines Vaters und versucht Bradwen aus dem Weg zu räumen.


  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads
Page created in 1,659903049469 seconds.