123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 24. November 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Sherlock Holmes 1 - Das Geheimnis der Mumie (Nintendo DS)

   
verfasst am:    27. April 2009
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
80%
 


Das Abenteuer um das Geheimnis der Mumie gibt es für PC bereits seit 2002. Nun hält der berühmteste Detektiv aller Zeiten Einzug in die Konsolenwelt, denn das Entwicklerstudio Frogwares hat das Adventure für den Nintendo DS fertig gestellt. Sein erstes Abenteuer erlebt Sherlock Holmes im Alleingang, während sein Freund und Partner, Dr. Watson, verreist ist. Sherlock erhält einen Brief von seiner Kusine Elisabeth Montcalfe, in dem er gebeten wird, den angeblichen Selbstmord ihres Vaters aufzuklären. Im Herrenhaus angekommen, wird der Detektiv vom Butler begrüßt, der jedoch kurz darauf wieder verschwindet. Sherlock scheint im Haus völlig alleine zu sein und macht sich an die Arbeit. Zunächst ist der Brief seiner Kusine der einzige Hinweis. Doch nach und nach lüftet Holmes die Geheimnisse des Hauses und öffnet einen Raum nach dem anderen. Lord Montcalfe war ein Archäologe und spezialisiert auf die Zeit der Ägypter. Das Haus ist angefüllt mit Schätzen aus dieser Epoche. Plötzlich taucht eine wandelnde Mumie hinter Sherlock Holmes auf. Spukt es in dem Haus? Wird es von einem Fluch beherrscht? Der Sarg der Mumie ist leer, doch kann unser logisch denkender Detektiv nicht so recht glauben, dass Mumien auferstehen und durch die Gegend wandeln. Ist er vielleicht doch nicht so alleine im Haus, wie gedacht? Es liegt an dir, herauszufinden, ob Lord Montcalfe tatsächlich Selbstmord begangen hat. Doch dazu musst du erst einmal alle Geheimnisse von Montcalfe Manor lüften.

"Sherlock Holmes – Das Geheimnis der Mumie" ist eines der wenigen Spiele für die kleine tragbare Konsole, mit Sprachausgabe. Es handelt sich dabei jedoch um englische Sprachausgabe. Wer dieser Sprache nicht mächtig ist, kann allerdings im deutschen Untertitel die Geschehnisse verfolgen. Dokumente, Notizen und Beschreibungen gibt es ebenfalls in deutscher Ausfertigung. Die Stimme von Sherlock, die uns hauptsächlich während des Abenteuers mit Erklärungen begleitet, ist klar verständlich. Am Ende des Abenteuers lässt Sherlock die kompletten Ereignisse noch einmal Revue passieren, um seinem Freund Watson und der Polizei die Vorkommnisse darzulegen. Wer also nicht alle Details seiner Suche in die Geschehnisse einordnen konnte, der wird spätestens dann jeden Hinweis einordnen können. Im Laufe des Abenteuers werden wir von Hintergrundmusik begleitet, die typisch für Sherlock Holmes ist. Sie ist allerdings nicht separat von der Sprachausgabe und den Soundeffekten einstellbar. Grafik kann das Spiel für Nintendo DS durchaus mit dem PC-Spiel mithalten. Die kleineren Bildschirme machen einem die Suche nach brauchbaren Gegenständen und Hinweisen zwar etwas schwerer, doch hat Frogwares auch hier nicht auf die zahlreichen Details verzichtet.

Die Steuerung in der 1st-Person-Perspektive ist einfach gehalten. Der Spieler bewegt sich mit den Cursortasten oder dem Touchpen durch die Räume. Sobald ein Gegenstand betrachtet oder genommen werden kann, verändert sich der Cursor. Das Inventar befindet sich grundsätzlich auf dem zweiten Bildschirm. Allerdings kann man jeder Zeit zwischen dem Schauplatz und dem Inventar hin- und herwechseln und es sich auf diese Weise auf den Touchscreen holen. Hier werden nicht nur gesammelte Gegenstände gelagert. Auch Dokumente können im Inventar jeder Zeit nachgelesen werden. Außerdem gibt es ein Handbuch mit der kompletten Lösung zum Spiel, das innerhalb der Kapitel in zahlreiche Abschnitte unterteilt ist, die sich auf die verschiedenen Räumlichkeiten beziehen.

Die Story hat sich gegenüber der PC-Version nicht verändert, allerdings gibt es ein paar kleine Änderungen bei den Rätseln. Drei oder vier Rätsel, wie die Schiebepuzzles, wurden komplett entfernt. Andere Rätsel, wie das Mosaik aus schwarzen und weißen Steinen am Ende des Spiels, wurden vereinfacht. Die Zeitlimits sind jedoch geblieben, sodass es ratsam ist, häufiger auf die Speicherfunktion zurück zu greifen. In gewissen Situationen kann Sherlock nämlich das vorzeitige Ende ereilen. Wie für diese Konsole üblich, gibt es allerdings nur drei Speicherplätze, die man immer wieder überschreiben muss. Es kam uns allerdings so vor, als wären die Zeitlimits großzügiger bemessen, als in der PC-Version.

Fazit: Ob zu Hause oder unterwegs, Sherlock Holmes Fans brauchen in keiner Lebenslage mehr auf die Abenteuer des berühmtesten Detektivs aller Zeit zu verzichten. Sein erstes Abenteuer gibt es nun für den Nintendo DS. Es ist erstaunlich, wie viele grafische Details man in einen kleinen Screen hineinpacken kann. Die vorhandene Sprachausgabe ist ein seltenes Feature für den Nintendo DS, auch wenn es nur die englische Sprache gibt. Die Rätsel sind jedoch, wie bei allen Spielen der Sherlock-Holmes-Reihe von Frogwares, hin und wieder knifflig, aber immer mit ausreichenden Hinweisen versehen. Mit "Sherlock Holmes – Das Geheimnis der Mumie" hat Frogwares den Anfang gemacht. Wir hoffen, dass die anderen Abenteuer des Detektivs bald für die tragbare Spielkonsole folgen werden!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads