Hallo Gast

Spiel suchen:

Donnerstag, 23. Oktober 2014




Reviews


Review suchen:

[Alle | 1 | 2 | 3 | 4 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Chronicles of Mystery 1 - Fluch des alten Tempels (Nintendo DS)

   
verfasst am:    19. Oktober 2009
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
70%
 


Story
Die Story zu "Chronicles of Mystery - Fluch des alten Tempels" ist der Geschichte des PC Adventures "Das Vermächtnis - Testament of Sin" sehr ähnlich. Im Abenteuer für NDS ist es jedoch nicht ihr Onkel, der Sylvie bittet nach La Valetta zu kommen, sondern ihr ehemaliger Professor. Dieser hat auf der Insel Gozo eine wichtige Entdeckung gemacht, die mit dem Orden der Malteser in Zusammenhang steht. Sylvie macht sich also auf den Weg nach Malta, weil der Anruf dringend zu schein schien. Dort angekommen, begibt sie sich zum Haus des Professors, wo sie von der Haushälterin in Empfang genommen wird. Der Professor ist vor zwei Tagen auf die Insel gereist. Seitdem hat sie nichts mehr von ihm gehört oder gesehen. Die Haushälterin macht sich große Sorgen und so beginnt Sylvie ihre Nachforschungen bei dem alten Tempel auf Gozo. Sie will herausfinden, was es mit der Entdeckung des Professors auf sich hat und gerät in ein aufregendes und lebensbedrohliches Abenteuer.

Grafik und Sound
Die Schauplätze des Geschehens stimmen zum Teil mit den Schauplätzen des PC-Games überein. Doch einige Schauplätze werdet ihr sicherlich aus dem Adventure "Die Kunst des Mordens 2 - Der Marionettenspieler" kennen. Sylvie führt ihre Nachforschungen nicht nur in Malta durch, sondern auch in Istanbul und dem Vatikan. Die Bilder aus der PC-Version wurden sozusagen als Fotohintergrund verwendet und bieten selbst auf der kleinen Konsole eine ansprechende Qualität. Die Charaktere wurden eher im Comic-Design dargestellt und tauchen auch nur im oberen Screen der Konsole auf, denn das Abenteuer ist für die Konsole in 1st-Person-Perspektive gehalten. Sylvies Reise per NDS ist umfangreicher, als in der PC-Version, da sie mehr Schauplätze besuchen muss. Das Adventure verfügt nicht nur über Hintergrundmusik, sondern auch über Soundeffekte. Beides kann in den Optionen getrennt von einander lauter oder leiser eingestellt werden, je nach Bedarf.

Rätsel und Minigames
Wer das Abenteuer für PC bereits kennt, wird die Story und Schauplätze zwar wiedererkennen, doch die Rätsel sind vollkommen anders. In den Bildern müssen Gegenstände in Art und Weise eines Casual-Games gesucht werden. Die Gegenstände sind dann zum Teil, wie in einem Adventure anzuwenden. Dabei greift City Interactive hin und wieder auf die Funktionen der NDS zurück. Mit dem Touchpen müssen Spieler z. b. einen Pinsel hin und her bewegen, um eine verschmutzte Gravur freizulegen oder man muss in das Mikrophon pusten, um Staub wegzublasen. Die meisten Rätsel bestehen aus Minigames. Hier kann es z. b. vorkommen, dass man eine Kugel durch ein Labyrinth führen oder eine Stromleitung verbinden muss, ohne die Ränder des Leerrohrs zu berühren. Aber auch Rätsel aus dem Genre Adventure erwarten uns. Schalter mit den richtigen Jahreszahlen müssen getätigt werden, Kugeln müssen abgewogen werden, um das korrekte Gewicht einzustellen und vieles mehr. Kaum ein Rätsel oder Minigame kommt öfter als 2-mal vor.

Gameplay
Im Laufe des Abenteuers, welches man wahlweise im entspannten oder normalen Modus, d.h. mit Zeitlimit, spielen kann, können 13 Schriftrollen gesammelt werden. Jede Schriftrolle deckt einen verstecken Schauplatz auf, der vom Hauptmenü aus besucht werden kann. Hier gilt es dann gelistete Objekte wie in einem Wimmelbild zu finden. Jedes einmal gelöste Rätsel, bzw. Mini-Game, kann über das Hauptmenü erneut aufgerufen und gespielt werden. Zudem gibt es Belohnungen in Form von Artefakten. Für die verschiedensten Dinge erhält man diese Belohnungen, die auch wieder über das Hauptmenü betrachtet werden können. Wenn man z. b. zehn Levels beendet, ohne Tipps einzufordern, gibt es eine solche Belohnung. Tipps kann man sich zu jeder Zeit geben lassen. Sie geben Hinweise darauf, wie ein Rätsel gelöst werden kann oder wo ein einzusammelnder Gegenstand verborgen ist. Der Tipp-Button muss sich zwar nach jedem Gebrauch neu aufladen, doch geht dies recht schnell vonstatten.

Fazit
Die Geschichte um Sylvie und ihr Abenteuer ist spannend gehalten. Auch für Adventure-Fans, die das PC-Abenteuer bereits kennen, lohnt sich ein ausführlicher Blick in die Version für Nintendo DS. Warum man allerdings den Professor nicht mehr als Sylvies Onkel eingebunden hat, ist fraglich. Durch die zusätzlichen Schauplätze ist die Version für NDS ausführlicher. Die Kombination aus Rätsel, Wimmelbild-Elementen und Minigames bringt viel Abwechslung hinein. Grafik und Sound geben dem Spiel das richtige Flair. Mit einer Spielzeit von ca. 5 Stunden, will man alle Features ausschöpfen, ist ein Preis von 29,95 Euro jedoch zu hoch gegriffen.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads
Page created in 1,4744930267334 seconds.