123
                                       


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 22. September 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Die drei ??? 03 - Gespensterjagd

   
verfasst am:    23. September 2007
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
90%
 


Es wird wieder spannend. Die drei Freunde Justus, Peter und Bob sitzen müßig zu Hause, als plötzlich das Telefon in ihrer Detektivzentrale klingelt. Ein mysteriöser Anrufer gibt ihnen Rätsel auf. Er hat eine Kiste in der Zentrale deponiert, in der sich ein Totenschädel befindet. Dieser hat eine Kassette im Mund, auf der sich das nächste Rätsel des Anrufers befindet. Insgesamt müssen die drei ??? 3 Kassetten finden, erhalten 2 Kisten und werden quer durch Rocky Beach gejagt, um zahlreiche Koordinaten ausfindig zu machen. Diese Hetzjagd scheint keinen Sinn zu ergeben, doch die Neugier der Jungen siegt. Schließlich gelangen sie ans Ziel, einem weiteren großen Rätsel. Wer steckt hinter diesen Anrufen und was bezweckt er damit?

Drei neue Schauplätze sorgen unter anderem dafür, dass "Die drei ??? 3 – Gespensterjagd" nicht langweilig wird. Unsere drei jungen Helden besuchen neben den bisher bekannten Orten dieses Mal auch den Werkzeugschuppen von Onkel Titus, den örtlichen Friedhof und ein in Rocky Beach ansässiges Filmstudio. Natürlich sind auch die bisher bekannten Lokalitäten wieder Schauplatz eines neuen Falls á la Alfred Hitchcock. Und auch im dritten Fall bleibt es den Jungen nicht erspart ihr Taschengeld mit Arbeiten auf dem Schrottplatz aufzufrischen.

Die Steuerung ist gleich geblieben. Auch das dritte Adventure aus der Serie wird mit der Maus gesteuert. Der Cursor wechselt je nach Aktion. Kann man einen Gegenstand nehmen, wird er zur Hand und er verwandelt sich in verschiedenartige Pfeile, um sich in Rocky Beach bewegen zu können. Über eine Karte kann man schnell und unkompliziert jede Lokalität erreichen. Sei es die Zentrale der drei Detektive, die Tankstellen, der Hafen oder die Polizei, etc. Das Inventar kann zu jeder Zeit mit einem Mausklick aufgerufen werden. Gegenstände können nur dann aufgenommen werden, wenn das Inventar geöffnet ist. Da Kinder nicht so viel tragen können, ist es nur logisch, dass auch im Inventar kein unbegrenzter Ablageplatz ist. Dafür haben unsere drei Helden ein Regal in ihrer Detektivzentrale, wo sie Gegenstände zwischenlagern und jeder Zeit wieder ins Inventar aufnehmen können. Man muss sich also ganz genau überlegen, welche Gegenstände man als nächstes benötigt und ob man für einen weiteren Gegenstand Platz lassen muss. Und wieder gibt es Gegenstände, die nur ausgeliehen und nicht zur Zwischenlagerung ins Regal gelegt werden können. Man muss sie dem Eigentümer zurück bringen, um Platz im Inventar zu schaffen. Teilweise sind die Klickbereiche etwas knapp gehalten, sodass man hin und wieder einen Ausgang übersehen kann.

Natürlich erhält man wieder nützliche Tipps von den drei Jungdetektiven. Sie beratschlagen untereinander, was als nächstes unternommen werden muss, um den Fall zu lösen. Dadurch erfährt der Spieler oft, wie er weiter vorzugehen hat. Das Abschlussrätsel ist abermals ziemlich knifflig. Ansonsten muss man in diesem Fall auf alles genau achten. Wichtige Buchstaben und Zahlen sind überall in der Stadt aufgeschrieben worden: auf Hauswänden, Kanaldeckeln, in Büchern, etc. Mit diesem Teil der Serie wird die Beobachtungsgabe der Kinder besonders gefördert.

"Die drei ??? – Gespensterjagd" ist nur 1 Jahr nach den ersten beiden Abenteuern von Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews erschienen. Daher hat sich grafisch nichts verändert. Die Hintergrundmusik ist das Markenzeichen der Serie. Auch sie ist gleich geblieben, genau wie die Stimmen der Charaktere. Soundeffekte wurden abermals an den richtigen Stellen und im richtigen Umfang platziert.

Fazit: "Die drei ??? - Gespensterjagd" trägt bereits im Titel eine Andeutung auf einen gewissen Gruselfaktor und der Titel enttäuscht nicht. Natürlich gibt es keine Horrorszenen, da das Adventure für Kinder ab 6 Jahre freigegeben ist, aber als Spieler wird man sich sicherlich ein- oder zweimal erschrecken. Obwohl es der dritte Fall der jugendlichen Detektive ist, sorgen neue Lokalitäten und eine spannende Story für ca. 5 Stunden Rätselvergnügen, an dem sich nicht nur Kinder erfreuen können.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads