123
                                       


Hallo Gast

Spiel suchen:

Freitag, 18. August 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Die drei ??? - Das Geheimnis der Toten (Nintendo DS)

   
verfasst am:    15. November 2010
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
90%
 


Einbruch auf dem Friedhof in Rocky Beach
Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews befinden sich in ihrer Einsatzzentrale, als Inspektor Cotta anruft. Dieses Mal bittet er die drei Jungdetektive nicht um Hilfe, sondern fordert sie auf zum Revier zu kommen. Ohne Umschweife fragt er Peter nach seinem Alibi für den gestrigen Abend, denn jemand schlich sich zu einem späten Zeitpunkt auf dem Friedhof herum und fuhr dann mit einem roten MG fort. Zu allem Überfluss wurde auch noch eine Gruft aufgebrochen. Peter ist der einzige Jugendliche, der in Rocky Beach ein solches Auto fährt und gilt daher zunächst als Hauptverdächtiger. Da er jedoch den ganzen Abend mit seinem Freund Jeffrey zusammen war, wird der Verdacht schnell ausgeräumt. Daraus ergibt sich gleichzeitig ein neuer Fall für die drei Fragezeichen, denn wer hat sich wirklich nun auf dem Friedhof herumgetrieben, die Gruft aufgebrochen und Peters Auto missbraucht? Schon bald führt die Spur zu einem blonden jungen Mann, denn der Landstreicher Rubbish George konnte den Täter beschreiben als dieser in Peters Auto an ihm vorbeifuhr. Außerdem trug der Eindringling eine Mönchskutte, ein Halloween-Kostüm, das er im örtlichen Laden gekauft hat. Ein Stofffetzen riss bei seiner Flucht ab. Als die Polizei den Jugendlichen verhört, kann er jedoch glaubhaft machen, dass er lediglich den Friedhofswärter erschrecken wollte und mit dem Einbruch in die Gruft nichts zu tun hat. Was steckt nun wirklich hinter dem Einbruch in die Gruft...

Gameplay
Im oberen Bildschirm der Nintendo DS werden die Schauplätze und Charaktere dargestellt. Im unteren Touchscreen ist das Inventar in einer Leiste zu finden, die nach rechts und links gescrollt werden kann. Im oberen Bereich dieses Bildes sind Peter, Bob und Justus zu sehen. Sobald eine kleine Sprechblase bei einem der Detektive erscheint, kann man sich mit der Person unterhalten, die im oberen Bildschirm zu sehen ist. Eine größere Sprechblase unter den drei Detektiven dient dazu, die Textpassagen des Gesprächspartners weiterzuschalten. Oft tauchen auch bei allen drei Detektiven Sprechblasen auf. In einem solchen Fall muss man sich entscheiden, wen man sprechen lassen möchte, denn die Antworten und Fragen der drei Detektive unterscheiden sich mal inhaltlich, mal in der Art der Fragestellung. Nur eine der drei Varianten führt zum gewünschten Ergebnis. Erhält man einen Gegenstand, wird er links von den drei Detektiven in einem separaten Feld abgelegt. Von dort aus kann man ihn hinunter in die Inventarleiste ziehen. Soll der Gegenstand an eine andere Person übergeben werden, muss er vom Inventar aus in dieses Feld gelegt werden. Zwischen dem Inventar und den drei Detektiven befinden sich nicht nur die große Sprechblase, sondern auch noch weitere Features. Diese stehen allerdings nur zur Verfügung, wenn sich die drei Detektive in der Einsatzzentrale aufhalten. Hier kann man das Spiel speichern, den Anrufbeantworter abhören und die Karte der erledigten Aufträge mit den inzwischen über 100 Fällen der drei Fragezeichen durchsehen. Jede Karteikarte enthält eine kurze Beschreibung des Falls. Zu einem späteren Zeitpunkt kann der Karteikasten noch einmal hilfreich sein. Wie immer, benötigen Peter, Justus und Bob gewisse Utensilien. Eine Taschenlampe und eine Lupe liegen bereits im Inventar. Allerdings sind mal wieder die Batterien der Taschenlampe leer. Geld ist natürlich auch keines vorhanden. Also helfen sie Onkel Titus wie gewohnt bei der Müllsortierung. In einem kleinen Minispiel muss der Spieler den Müll vom Fließband in die richtigen Abfalltonnen befördern, indem die Abfalltonnen entsprechend vertauscht werden. Der Müll besitzt hierbei die gleiche Farbe, wie die entsprechende Abfalltonne. Dieses Minispiel läuft auf Zeit. Schafft man es, in einer gewissen Zeit genügend Punkte zu erhalten, bekommt man Geld für die Arbeit und kann im örtlichen Geschäft die notwendigen Dinge kaufen. Auch andere Rätsel sind wieder mit von der Partie. Jedes Mal, wenn man Rubbish George besucht, gibt er den drei Fragenzeichen ein Rätsel auf. Man muss es nicht jedes Mal lösen, sondern kann auch einfach wieder gehen. Nur, wenn man eine Auskunft von Rubbish George benötigt, muss man die richtige Antwort geben. Dies erfolgt im Multiple-Choice Verfahren, denn jeder der drei Detektive hält eine andere Antwort bereit. Der Spieler muss sich für die korrekte Lösung entscheiden. Verbrecher müssen in einem Labyrinth verfolgt werden, bei dem man durch Drehen der Streckenabschnitte den richtigen Weg erstellen muss. Manchmal wird man von Onkel Titus auch gebeten seinen LKW zu laden und muss die Pakete richtig stapeln, damit sie alle auf die Ladefläche passen. Es gibt noch weitere Rätsel, die abwechslungsreich und einfallsreich sind. Über eine Karte kann man die verschiedenen Schauplätze schnell und problemlos erreichen.

Grafik und Sound
Wie in fast allen Fällen der drei Fragezeichen, ist Rocky Beach auch dieses Mal Dreh- und Angelpunkt ihrer Ermittlungen. Zu den bekannten Schauplätzen, wie dem Polizeirevier, Porters Laden und der Einsatzzentrale, gesellen sich dieses Mal das Museum, die Bibliothek, der Park, ein weiteres Privathaus, natürlich der Friedhof und sogar ein Schauplatz aus einem bereits gelösten Fall. Trotz der kleinen Bilder, die bei der NDS möglich sind, wurden die Schauplätze sehr detailliert gestaltet. Die Grafik ist sehr gut gelungen und bietet - wie die Story auch - sehr viel Abwechslung. Düstere Locations wechseln sich mit freundlichen Umgebungen ab. Die Charaktere werden im Comic-Stil dargestellt. Auch hier gibt es nichts auszusetzen. Die Dialoge lassen sich per Untertitel verfolgen und müssen per Klick weitergeschaltet werden. Dies garantiert, dass auch langsamere Leser die Texte komplett erfassen können. Als Hintergrundmusik hat man wieder den bekannten Titel der Serie gewählt. Die Musik ist nur zeitweise zu hören und wechselt nicht.

Fazit
Mit "Die drei ??? - Das Geheimnis der Toten" ermitteln die drei Jungdetektive nun erstmalig auch auf Nintendo DS. Das Abenteuer ist sehr gut gelungen und bietet eine spannende Story, die sehr abwechslungsreich ist. Der vermeintlich technische Defekt an Peters Auto führt Justus, Peter und Bob schließlich zu einem Verbrechen, das bereits vor Jahrzehnten begangen wurde. Auch die Grafik, sowohl die Hintergrundgrafik, als auch die Charaktere, ist gut gelungen. Die Rätsel und Minispiele sind abwechslungsreich und auch für Kinder gut geeignet. Ich hätte mir lediglich ein wenig mehr Abwechslung die Hintergrundmusik betreffend gewünscht, denn der bekannte Titelsong lässt sich sicherlich noch variieren. "Die drei ??? - Das Geheimnis der Toten" gehört mit zu den besten Abenteuern der Serie. Kleine und große Detektive werden ihre Freude daran haben!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads