123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Sonntag, 19. November 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Sherlock Holmes 2 - Das Geheimnis des silbernen Ohrrings (Nintendo Wii)

   
verfasst am:    11. Dezember 2011
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema


Gesamtwertung
70%
 


Das erste "Sherlock Holmes"-Abenteuer für Nintendo Wii
Sherlock Holmes und Dr. Watson sitzen zu Hause in der Bakers Street, als sie ein Brief von Lord Cavendish Smith erreicht. Da in Kürze eine Gala zum Geburtstag eines Regierungsmitgliedes ansteht, bittet Lord Cavendish Smith Holmes um Hilfe. Alle Künstler auf dieser Gala haben einen tadellosen Ruf, bis auf eine italienische Sängerin. Da sie aber vorher schon auf dem Empfang zur Rückkehr seiner Tochter bei Sir Bromsby auftreten wird, bittet Lord Cavendish Holmes, die Künstlerin bei dieser Gelegenheit zu überprüfen. Zwei Eintrittskarten für den Empfang liegen dem Schreiben bei.

So macht sich Holmes zusammen mit Watson auf den Weg zu dem Empfang bei Sir Bromsby. Sir Bromsby beginnt den Abend mit einer Ansprache. Doch schon nach den ersten Worten fällt ein Schuss, der Sir Bromsby auf der Stelle tötet. Genau in diesem Moment taucht seine Tochter Miss Lavinia im Türrahmen auf und ist von einer Rauchwolke umgeben. Hat sie den Schuss auf ihren Vater abgegeben? Holmes lässt mit Hilfe von Dr. Watson alle Ausgänge abriegeln, damit er alle Gäste und das gesamte Personal überprüfen kann. Ihm fallen viele Kleinigkeiten auf: Pulverspuren, Stofffetzen, Saucenreste. Doch ein Beweisstück belastet Miss Lavinia ganz besonders: Ein Revolver, den sie erst kürzlich zu ihrer eigenen Sicherheit von ihrem Vater erhalten hat. Ist sie wirklich die Mörderin oder hat Mr. Grimble, Sir Bromsbys engster Mitarbeiter, die Tat begangen? Ein komplizierter Fall erwartet unseren Detektiv, denn es wird bei weitem nicht bei diesem einen Mord bleiben...

Finde Beweise und überführe die Mörder
Wie in der PC-Version, so ist Sherlock Holmes auch in der Version für Nintendo Wii mit einem Maßband und einer Lupe bewaffnet. Allerdings muss der Spieler diese Utensilien nicht anwenden, da Sherlock Holmes in der Version für Nintendo Wii diese Aktionen automatisch durchführt. So misst er Fußabdrücke eigenständig aus, untersucht Pulverreste mit der Lupe oder sammelt Beweismaterial mit dem Reagenzglas ein. Der Spieler muss den Detektiv lediglich zu den richtigen Stellen führen, was hin und wieder nicht ganz einfach ist, da man manche wichtigen Spuren nur schwer erkennen kann. Doch hier helfen die eingebauten Hotspots, die man per Tastendruck anzeigen lassen kann. Über sie werden nicht nur wichtige Punkte in den Szenen, sondern auch alle Ausgänge angezeigt. Durch unterschiedliche Symbole kann man erkennen, um was es sich handelt. Im Inventar werden alle eingesammelten Objekte gelagert. Manche Dinge muss man hier noch einmal genauer ansehen, indem man die Option "überprüfen" wählt. Auch Schriftstücke werden hin und wieder im Inventar abgelegt und müssen dort erst einmal gelesen werden, bevor sie in die Rubrik Notizen und Dokumente übergehen. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn die Art der Handschrift eine wichtige Rolle spiele. Das Notizbuch unterscheidet zwischen geführten Dialogen, Notizen zu Holmes Gedanken und eingesammelten Dokumente, wie Bücher und Schriftstücke. Diese Dinge werden zwar in getrennten Fächern gelagert, doch zusätzlich werden sie auch noch einmal farblich unterschieden. Diese farbliche Kennzeichnung ist am Ende jedes Kapitels sehr hilfreich, denn dort muss man mehrere Fragen beantworten und zur Untermauerung der Antwort einen Beweis herbringen, der entweder eine Aussage, ein Dokument oder eine Notiz sein kann. Um dem Spieler die Auswahl des Beweisstücks zu erleichtern, erscheinen farbige Punkte. Durch sie kann man direkt erkennen, aus welchem Bereich der Beweis stammt.

Sherlock Holmes kann sowohl durch die Schauplätze gehen, als auch per Doppel-Klick direkt zu einem Punkt springen. Rennen wird der würdevolle Detektiv natürlich nicht. Leider ist die Steuerung nicht gerade das Gelbe vom Ei. Zum einen gibt es nur ausgewählte Klickpunkte, sodass man nicht jede Stelle anklicken kann, um Holmes zu einer anderen Stelle zu bewegen. Der Cursor verwandelt sich in Füße, sobald es eine solche Stelle gibt. Zum anderen sind die Klickbereiche ziemlich klein gewählt, sodass ein wenig Pixelhunting gefragt ist. Der größte Schwachpunkt in der Steuerung ist jedoch, dass Sherlock sehr gerne in der Grafik festhängt und sich dann keinen Millimeter mehr von der Stelle rührt. Sollte dies der Fall sein, hilft nur das Laden eines vorherigen Spielstandes, denn auch nach Neustart des Spiels ist der Fehler nicht behoben. Das Spiel bietet insgesamt 4 Speicherplätze, die immer wieder überschrieben werden können. Dies sollte man nutzen, damit man nicht allzu viel wiederholen muss, wenn man in diese Grafikfalle tappt.

Grafik ähnlich der PC-Version
Grafisch ist kaum ein Unterschied zur PC-Version aus dem Jahre 2004 vorhanden. Schöne gerenderte Hintergründe lassen die Schauplätze real aussehen. Sherlock Holmes reist durch ganz London, um den Fall aufzuklären. Das Abenteuer beginnt wie immer in der Baker Street 221b, bevor es in die Villa von Bromsby geht. Doch auch eine alte Fabrik mit Büro- und Lagerräumen, ein Theater samt Garderobe, die Wohnung eines einfachen Kellners und das Haus eines Anwalts müssen gründlich untersucht werden. Sehr schön gelungen ist der Wald um eine alte Abtei. Allerdings macht sich gerade in diesem weitläufigen Grüngürtel die mangelhafte Steuerung sehr bemerkbar. Die Charaktere sind nicht ganz so gut gelungen, doch für die Wii immer noch sehr ansehnlich. Wie in allen Sherlock Holmes Spielen, die von Frogwares entwickelt wurden, wird das Abenteuer wieder von der wohlbekannten und tollen Melodie begleitet. Zwischendrin gibt es aber auch andere Stücke, die nicht ganz so ansprechend sind. Über das Menü kann man die Lautstärke der einzelnen Bereiche getrennt voneinander einstellen.

Fazit
Nach mehr als 5 Jahren, war es wieder ein tolles Erlebnis, das Geheimnis um den silbernen Ohrring zu lüften. Alles beginnt mit dem Mord an dem äußerst wohlhabenden Londoner Bürger Sir Bromsby. Zwei Menschen haben ein Motiv, doch gerade diese beiden waren nicht wirklich in der Lage den Mord zu begehen. Während der Untersuchung gibt es weitere Morde und der Fall wird immer komplizierter. Doch mit einem scharfen Spürsinn, einer sehr guten Beobachtungsgabe und der Gabe, immer die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen, wird der berühmteste Detektiv aller Zeiten auch diesen Fall lösen. Natürlich benötigt er deine Unterstützung bei den Ermittlungen und am Ende jedes Kapitels auch bei den Auswertungen und Schlussfolgerungen. Die Steuerung der Wii-Version ist leider nicht so gut gelungen. Immer wieder bleibt unser Detektiv in der Grafik hängen, sodass man Schwierigkeiten hat, ihn zu einer anderen Stelle zu bewegen. Es kommt sogar vor, dass er komplett festsitzt. In diesem Fall hilft nur das Laden eines älteren Spielstandes. Grafisch ist das Abenteuer sehr schön anzusehen. Die Schauplätze verfügen über gerenderte Hintergründe. Die Charaktere sind zwar nicht ganz so gut gelungen, was allerdings nicht so tragisch ist, denn schließlich handelt es sich um ein Spiel für Nintendo Wii. Wer eine Wii besitzt und "Sherlock Holmes 2 - Das Geheimnis des silbernen Ohrrings" noch nicht kennt, sollte auf jeden Fall zugreifen!
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads