123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Samstag, 18. November 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Sherlock Holmes 8 - The Devil's Daughter

   
verfasst am:    18. Juni 2016
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 93%
Sound 87%
Atmosphäre 90%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 58%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
85%
 
Neue spannende Fälle
Auch in diesem Abenteuer warten wieder einige spannende Fälle auf Sherlock Holmes. Zunächst besucht ein achtjähriger Junge den berühmten Detektiv, in dessen Rolle du schlüpfst, da sein Vater vor drei Wochen verschwunden ist. Die Mutter ist bereits verstorben, sodass das Kind nun ganz alleine ist. Die Spur führt dich zu einem wohlhabenden und bekannten Lord, der vor ein paar Jahren ein Sonderausbildungsprogramm für die ärmere Menschenklasse Londons gegründet hat. Ist dieses Programm wirklich so wohltätig, wie es den Anschein hat? Im zweiten Fall wurde Sherlock Holmes zu einem Bowls-Turnier eingeladen, das mit einem uralten Maya-Kalender als Siegesprämie dotiert ist. Doch bevor die Siegerehrung stattfinden kann, wird ein Mitglied des Clubs auf scheinbar unerklärliche Weise von einem Speer durchbohrt. Was steckt hinter einer lange zurückliegenden Maya-Expedition in den Urwald von Guatemala? Gibt es wirklich einen Fluch? Als nächstes erhält unser Held Besuch von einem amerikanischen Schauspieler, der Sherlock Holmes zu studieren wünscht. Doch ist das alles, was hinter dem Besuch steckt? Ein Bombenanschlag auf Holmes lässt anderes vermuten. Doch all diese Fälle bereiten Sherlock Holmes nicht so viele Sorgen, wie seine Adoptivtochter Katelyn, die ihm vor Jahren von Professor James Moriaty mit dessen letzten Atemzügen anvertraut wurde. Hat Kate ein Recht darauf zu erfahren, wer ihr wirklicher Vater war? Und was führt die neue Nachbarin Alice De'Bouvier mit Kate im Schilde. Ist sie wirklich so liebenswürdig, wie sie sich zu geben versucht? Über all dies grübelt Sherlock Holmes, als er auf dem Weg nach Hause in einen schrecklichen Unfall auf einer Londoner Kreuzung gerät. Mehrere Menschen kommen ums Leben. War es wirklich nur ein Unfall oder ist dieser nur eine Kettenreaktion auf einen Mord?

Mehr Action als Abenteuer
Dieses Abenteuer kann in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden gespielt werden: Angehender Detektiv oder Meisterdetektiv. Der Schwierigkeitsgrad ist im Laufe des Spiels jederzeit änderbar. Wie aus früheren Abenteuern bereits gewohnt, wird auch dieses Mal Sherlock Holmes per Tastatur gesteuert, während die Maus zur Kameraführung verwendet wird. Doch nicht nur Sherlock Holmes wird im Laufe des Abenteuers durch die Straßen von London geführt. Der Spieler übernimmt außerdem die Rolle von Wiggins, dem Straßenjungen, Tobi, dem Hund mit der Spürnase, und natürlich Dr. Watson.

In "Crimes & Punishment" wurden wir bereits mit einem neuen Aktionsradius vertraut gemacht. Auch dieses Mal kann Sherlock Holmes von seiner Gabe Gebrauch machen, Dinge zu sehen, die andere nicht sehen. Dazu kommt wie schon zuvor die Taste "T" zum Einsatz. Um sich Dinge vorzustellen, die an einer bestimmten Stelle vielleicht einmal gelegen haben könnten, wird "F" verwendet. Mit "B" öffnet man abermals das Herleitungsmenü und kombiniert hier Beweise miteinander, um schließlich den Täter zu überführen. Wie schon zuvor müssen auch dieses Mal Personen wieder unter Zeitdruck angesehen und analysiert werden.

Neu hinzugekommen ist die Herleitung der Abfolge von Ereignissen, die bereits geschehen sind, bzw. vorweg die Überlegung, wie sie geschehen könnten. Wer "The Vanishing of Ethan Carter" gespielt hat, kennt diese Art von Herleitung bereits. Zunächst muss man bestimmte Dinge registrieren und sie dann in die richtige Reihenfolge bringen. Auf diese Weise kann Sherlock Holmes z. B. einen Tathergang rekonstruieren, ein Ablenkungsmanöver starten oder den Hergang eines Unfalls rekonstruieren. Des Weiteren werden in diesem Teil der Serie auch die Tasten Q und E benötigt, um die neumodischen Action-Einlagen zu bewältigen. Auch die Maus kommt bei solchen Aktionen zum Einsatz. In manchen Actionsequenzen muss man schnell reagieren und die angezeigten Tasten (W, A, S, D, Q oder E) betätigen oder mit der Maus einen auf dem Bildschirm zu sehenden Kreis anklicken. Auf diese Weise weicht Sherlock Holmes einem Hindernis oder Faustschlag aus, schlägt auf eine bestimmte Stelle mit z. B. einer Axt oder der Faust ein oder weicht einem Wurfgeschoss aus. In manchen Situationen muss man über schmale Balken balancieren. In einem solchen Fall sind zwei größere Kreise auf dem Bildschirm zu sehen. Ein kleiner Kreis mit den Buchstaben WASD und ein kleiner Kreis mit einer abgebildeten Maus bewegen sie von diesen beiden größeren Kreisen weg. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, per Tastatur den einen kleinen Kreis und per Maus den anderen kleinen Kreis in die beiden großen Kreise zu führen und dort zu halten. Auf diese Weise hält Sherlock das Gleichgewicht, belauscht Menschen oder stiehlt Dinge aus Jackentaschen.

Doch das ist noch nicht alles an Aktion-Einlagen. Sherlock Holmes muss dieses Mal auch an zahlreichen Wachen im richtigen Moment vorbeischleichen. Außerdem wird er durch einen Wald gejagt. Dabei muss er sich hinter Bäumen und Felsen verstecken. Doch er darf nicht zu lange warten, da sein ihn mit einem Gewehr bewaffneter Verfolger dann aufholt. Ist er nicht schnell genug oder läuft unser Held in eine Bärenfalle, wird er erschossen. Außerdem kann er auf dieser Jagd in einem Sumpf ertrinken. In einem alten Tempel muss man zahlreichen Fallen ausweichen, um nicht zu sterben. Hierzu gehören eine rollende Kugel á la Indiana Jones, wegbrechende Bodenplatten, aus Säulen mit austretendem Giftgas, näher rückende mit Speerspitzen bestückte Wände, etc.

Neben diesen zahlreichen Action-Elementen, bietet das Spiel auch die eine oder andere Aufgabe, die einem Adventure zugeordnet werden kann. Leider sind diese Rätsel ziemlich einfach gehalten. Knacke Türschlösser, indem du den richtigen Dietrich verwendest, finde fehlerhafte Buchstaben in einem maschinengeschriebenen Brief, bringe Mayazahlen in die richtige Reihenfolge, analysiere Flecken auf einem Taschentuch, entschlüssele Maya-Symbole und löse rätselhafte Hinweise auf den Verbleib einer bestimmten Gruft.

Erstklassige Grafik und toller Sound
Die Hauptschauplätze, wie die Baker Street 221b und Scotland Yard mit seinen Räumlichkeiten kennen eingefleischte Abenteurer bereits. Doch dieses Mal kommt z. B. der an das Schlafzimmer von Sherlock Holmes grenzende Balkon hinzu. Außerdem gibt es durch die neuen Fälle zahlreiche neue Schauplätze. Sherlock Holmes besucht einmal mehr den Ortsteil Whitechapel und ermittelt im Bowls-Club sowie in einem Pub am Hafen. Die Straßen von London sind Teil des Abenteuers, können aber auch auf eigene Faust abseits des eigentlichen Abenteuers erkundet werden. Der düstere Highgate Friedhof ist ebenfalls Teil der Geschichte. Die Charaktere sind fast alle hervorragend dargestellt worden. Ob Bartstoppeln im Gesicht oder Blessuren an den Händen, jedes Detail ist sichtbar und sieht zudem fast lebendig aus.

Das Spiel verfügt natürlich über eine komplette deutsche Sprachausgabe, während der Untertitel nach Belieben zugeschaltet werden kann. Die Lippen der Protagonisten bewegen sich synchron, sobald sich die Personen in einem Dialog befinden. Wenn uns Sherlock Holme jedoch seine Gedanken übermittelt, bleibt sein Mund geschlossen, schließlich denkt er nur und spricht die Worte nicht laut aus. Die Hintergrundmusik ist bekannt, aber immer noch fantastisch. Die Soundeffekte sind hingegen nicht immer passend. Wenn Dr. Watson z. B. am Labortisch in der Baker Street sitzt, hört man eine Geräuschkulisse wie in einer Kneipe, obwohl er mit Sherlock Holmes und Tobi alleine im Raum ist. Zudem ist diese Geräuschkulisse auch dann noch sehr laut, wenn man die Lautstärke dieses speziellen Soundbereichs ziemlich heruntergeregelt hat. Dies kommt hin und wieder vor. Ansonsten passen die Soundeffekte jedoch perfekt.

Fazit
Auch in diesem Abenteuer müssen wieder 4 spannende Fälle gelöst werden, die von einem fünften persönlichen Fall eingerahmt werden. Während manch anderes Abenteuer von Sherlock in fröhlichem Sonnenschein stattfand, besitzt dieser Teil der Serie eine eher düstere Stimmung, was bereits der Titel vermuten lässt. Die Stories haben mir wieder sehr gut gefallen. Was mich allerdings sehr gestört hat, war die Menschenjagd im ersten Fall. Mit ein wenig Action kann ein Adventurefan ja leben, aber eine solche Action-Einlage braucht ein Adventure nun wirklich nicht. Oder ist diese unsinnige Mode, Adventure mit Action zu vermischen, nun auch auf die bisher tolle Sherlock Holmes-Serie übergegriffen? Wenn dem so ist, müssen wir wohl befürchten, dass die wahren Adventure tatsächlich langsam aussterben. Die Rätsel, die bisher in dieser Serie immer knackig waren mutieren in "The Devil's Daughter" zu aberwitzig einfachen Aufgaben während die Actioneinlage mehr und mehr werden. Das hat mir zu Beginn den Spielspaß ziemlich verhagelt und ich finde es sehr schade! Zum Glück wird es später besser. Grafisch gibt es nicht viel auszusetzen. Die Zwischensequenzen sind filmreif und verbinden gekonnt die einzelnen Fälle miteinander. Irritierend fand ich jedoch, dass der ansonsten so korrekte Sherlock Holmes z. B. in seinem ersten Fall mit herunterhängenden Hosenträgern durch London läuft und Hausbesuche macht. Ein grafischer Mangel liegt in meinen Augen auch in der Gestaltung von Katelyn, die für ein Kind ein viel zu erwachsenes Gesicht erhalten hat. Was den Sound betrifft, so liegt die Schwachstelle in den Soundeffekten, die zum Teil falsch und zum Teil viel zu laut platziert wurden. Ansonsten sind die Synchronstimmen hervorragend eingesprochen worden und die Hintergrundmusik wieder einmal klasse. Alles in allem hat mir das Spiel gut gefallen. Allerdings ist es nur bedingt zu empfehlen. Wer sich mit Action-Elementen nicht auskennt, sollte es mit Vorsicht genießen. Es ist wirklich schade, dass ich so etwas einmal über ein Spiel der Sherlock Holmes-Serie sagen muss.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads