123
        





Hallo Gast

Spiel suchen:

Mittwoch, 22. November 2017




Reviews


Review suchen:

[Alle | | 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Y | Z ] [ zurück zur Hauptübersicht ]


     Sherlock Holmes 7 - Crimes and Punishments

   
verfasst am:    09. Oktober 2014
verfasst von:    avsn-Nikki

weitere Infos zum Spiel
weitere News zum Thema

Grafik 95%
Sound 97%
Atmosphäre 98%
Gameplay/Aufgaben/Raetsel 95%
Relation: Preis/Spieldauer

100%

Gesamtwertung
97%
 
Sechs Fälle, ein großes Abenteuer
Dieses Mal bekommt es Sherlock Holmes mit sechs Verbrechen zu tun: Ein Seemann, der sich zur Ruhe gesetzt hat, wird von einer Harpune aufgespießt in seiner Gartenlaube gefunden. Die Spuren des Mörders führen in die Vergangenheit des Opfers zurück… In Staffordshire verschwindet ein Zug spurlos, während Sherlock Holmes und Dr. Watson diesen Zug in den Bahnhof einfahren sehen... In den Thermen wird ein Mann in einem verschlossenen Raum erstochen. Die Tatwaffe ist nicht auffindbar, obwohl alle Verdächtigen mit dem Opfer eingeschlossen waren und dies auch noch sind, als Sherlock Holmes am Tatort eintreffen... In einer angesehenen Londoner Familie wurde scheinbar eingebrochen und das Familienoberhaupt von der Diebesbande erschlagen. Allerdings ist nichts so einfach, wie es scheint… In den königlichen Gärten wurden Pflanzen gestohlen und der Direktor tot aufgefunden. Dieser ist angeblich an einem Herzinfarkt gestorben. Hängen die beiden Vorfälle vielleicht zusammen... Im letzten Fall ist der junge Informant von Sherlock Holmes, Wiggins Chapman, völlig verzweifelt, da sein Bruder Leighton wegen zweifachen Mordes verhaftet wurde. Alle Beweise sprechen gegen ihn, sogar die Waffe, die er bei seiner Verhaftung bei sich trug, und aus der 2 Schüsse abgefeuert wurden…

Doch Sherlock Holmes wäre nicht der berühmteste Detektiv aller Zeiten, würde er nicht Licht in jeden einzelnen Fall bringen…

Sherlock Holmes ermittelt, Du entscheidest
Das mit dem "Licht" ist dieses Mal jedoch nicht so einfach für ihn, denn seine Fähigkeiten hängen ganz alleine von dir ab. Du hast in diesem Abenteuer die Macht, den wahren Täter oder auch den falschen Verdächtigen der Tat zu überführen. Zudem geht es hin und wieder auch um die Frage der Tatwaffe oder der Art und Weise des Tathergangs. All dies entscheidest nur du allein. Und zum krönenden Abschluss liegt es auch an dir, ob dem Täter die volle Härte des Gesetzes widerfährt oder er vielleicht mit ein paar strengen Worten von Sherlock Holmes in die Freiheit entlassen wird. Doch beginnen wir am Anfang eines jeden Falls:

Sobald Sherlock Holmes zu einem Tatort gerufen wird, sieht er sich wie immer jedes Detail an. Durchsuche Papiere, Bücher, Habseligkeiten und finde Spuren, die vielleicht alle anderen übersehen haben. Dazu besitzt du dieses Mal ein besonderes Talent. Aktiviere es mit der Taste "T" und finde auf diese Weise Spuren, die Scotland Yard bisher übersehen hat. Ein weiteres neues Feature ist die ausgeprägte Vorstellungskraft des Protagonisten. Mit der Taste "F" kann man diese aktiveren und Ereignisse sehen, die möglicherweise bereits geschehen sind. Nicht alle Hinweise müssen zwingend gefunden werden, um einen Fall abzuschließen. Es kann leicht geschehen, dass man einen Hinweis übersieht und dadurch zu einem falschen Täter gelangt.

Wie üblich verfügt Sherlock Holmes natürlich über sein umfangreiches Archiv, bestehend aus Forschungsberichten, alten Zeitungen und Enzyklopädien. Hier kannst du jederzeit eine Information einholen, falls notwendig. Analysen von Schmutzproben, Gesteinsproben und anderen Dingen werden wie immer an seinem Labortisch durchgeführt. Hier wartet dann auch das eine oder andere kleinere Rätsel auf dich, jedoch wird niemand mit diesen Aufgaben überfordert. Ein wenig kniffliger sind da schon die zahlreichen, zu knackenden Schlösser. Es handelt sich zwar immer um dieselbe Rätselart, doch wird der Schwierigkeitsgrad stetig ein bisschen angehoben. Die Schlösser bestehen immer aus einem Zylinder, der in mehrere Schichten unterteilt ist. Du musst diese Schichten einzeln drehen, um ein bestimmtes Muster auf dem Zylinder zu bilden.

Bei der Befragung der Verdächtigen und Zeugen, die der Detektiv hin und wieder in Verkleidung durchführen muss, ist dieses Mal besondere Sorgfalt angebracht. Sherlock Holmes muss jeden einzelnen Charakter zunächst analysieren, in dem er jedes noch so winzige Detail an der Person wahrnimmt. Hinzu kommen kritische Situationen, in denen dein Gesprächspartner der Lüge überführt werden muss. Blitzschnell musst du ihm einen Beweis für diese Lüge vorlegen, damit du die Wahrheit erfährst.

Jeder kleine Beweis wird im Herleitungsmenü aufgelistet. Dort müssen sie miteinander kombiniert werden. Schlussfolgerungen werden gezogen. Oft können zwei Beweise auch zu zwei verschiedenen Schlussfolgerungen führen. Dann musst du dich entscheiden: führt das Indiz z. B. zu blinder Eifersucht oder handelt es sich lediglich um einen harmlosen Flirt? Beweist es die Schuld oder lediglich die Anwesenheit des Verdächtigen? Man kann sich jedes Ende ansehen, egal, ob man die richtige Schlussfolgerung gezogen hat oder nicht, ob man Gnade hat walten lassen oder der Täter die volle Härte des Gesetzes spürt.

Die umfangreichen Aktionsmöglichkeiten erfordern natürlich auch ein wenig mehr Handlungsfreiraum, als die beiden, bzw. drei Maustasten hergeben. Daher bewegt man Sherlock Holmes auf weiteren Strecken mit den Tasten W, A, S und D und schwenkt die Kamera mit der Maus. Der Spieler kann zwischen der 1st-Person-Perspektive und der 3rd-Person-Perspektive wechseln und diese auch während des gesamten Spiels immer wieder ändern. Trotzdem werden interessante Objekte immer noch per Mausklick betrachtet oder aufgenommen. Der Bewegungsradius wurde hier sehr großzügig eingestellt. Ein klassisches Inventar gibt es jedoch nicht. Sherlock Holmes nimmt Dinge an sich und setzt sie an ansprechender Stelle automatisch ein. Er verfügt wie immer über ein Notizbuch, in dem alle Aufgaben aufgelistet, Verdächtige, Dokumente und Dialoge aufgeführt werden sowie eine Karte zu sehen ist, über die Schauplätze schnell erreicht werden können, und noch einige Features mehr.

hervorragende Grafik
Entwickler Frogwares enttäuscht uns auch dieses Mal nicht, was die Grafik betrifft. Die Charaktere sind so lebensecht gezeichnet und bewegen sich so authentisch, dass man sogar die Wangenmuskulatur arbeiten sehen kann, wenn die Charaktere sprechen. Die Mimik jedes Einzelnen ist einfach klasse. Besonders gut hat mir jedoch der Bahnhofsvorsteher Mr. Bertram gefallen, ein dienstbeflissener, ein wenig trotziger junger Mann, der glaubt, bereits alles zu wissen und doch eines Besseren belehrt wird. Sein Minenspiel ist einfach herrlich. Weitere kleine Feinheiten sind die Bücher, die der Detektiv während des Ladevorgangs in seiner Kutsche liest. Schaut man genau hin, sieht man jedes Mal ein anderes Buch in seinen Händen. Ein winziges Manko ist mir in der Rückansicht der Charaktere aufgefallen: Sowohl Dr. Watson, als auch Wiggins scheinen am Hinterkopf blonde Haare zu besitzen, während sie in der Frontansicht eher braune, bis schwarze Haare haben. Über so eine Kleinigkeit stolpert man jedoch nur, wenn man ganz genau hinschaut. Was eher auffällt, sind die ruckartigen Bewegungen, die Sherlock Holmes macht, wenn man mit ihm nicht gehen, sondern loslaufen möchte. Das hat mich hin und wieder gestört. Watson schaltet sanfter in den Rennmodus und auch Toby und Constable Marrow, deren Rolle man für kurze Zeit übernimmt, weisen weichere Bewegungen auf. Die Schauplätze sind erstklassig gelungen. Wunderschöne Grünanlagen, Straßen und Häuser werden dem Spieler geboten. Sogar alte römische Tempel bekommen wir zu Gesicht und das Mitten in London.

Tolle Hintergrundmusik, erstklassige Synchronstimmen
Wie immer wartet Frogwares mit einer atmosphärischen Hintergrundmusik auf, die einiges an Abwechslung zu bieten hat. Hinzu kommen perfekt platzierte Soundeffekte, wie Schrittgeräusche auf Rasen, Pflastersteinen oder Erde. Türen fallen leise ins Schloss, Buchseiten werden geräuschvoll umgeblättert und vieles mehr. Auch die Synchronstimmen sind hervorragend gelungen. Jedoch war ich etwas enttäuscht dieses Mal lediglich englische Sprachausgabe vorzufinden. Auch wenn der Untertitel in deutscher Sprache ist, so nimmt es dem Spiel ein kleines bisschen von der ansonsten perfekten Atmosphäre, wenn man den Dialogen nicht in seiner Muttersprache folgen kann. Nichts desto trotz hat man sich wieder einmal für erstklassige Synchronsprecher entschieden.

Fazit
Ein Abenteuer aus dem Hause Frogwares und wenn es dann noch eines des berühmten Detektiven Sherlock Holmes ist, ist immer einen Blick wert! Allerdings war ich zu Beginn dieses Adventures sehr skeptisch: lediglich englische Sprachausgabe mit deutschem Untertitel, keine reine Point-and-Click-Steuerung und diese ganzen neuen Features? Mal abwarten wie sich das entwickelt. Das war mein erster Eindruck. Doch noch während ich die Ermittlungen zum ersten der sechs Fälle durchgeführt habe, war ich schon vollauf begeistert. Die Grafik ist einfach ein Traum. Die Synchronstimmen, auch wenn sie Englisch sprechen, harmonieren voll und ganz mit der übrigen hervorragenden Atmosphäre. Die Tastatursteuerung ging schon bald in Fleisch und Blut über und das umfangreiche Tagebuch, welches einen zu Beginn fast zu erschlagen droht, wird zum perfekten Handbuch, um den richtigen Täter zu überführen. Hinzu kommt, dass der Spieler das erste Mal wirklich die freie Wahl hat und selbst in die Geschehnisse eingreifen kann. Wer soll der Täter sein und wie soll er bestraft werden? Dies liegt rein alleine an dir. Hinzu kommt, dass wirklich jede Entscheidung zu einem Ende mit Videosequenz führt egal, ob sie falsch oder richtig ist. Das Einzige, was mir wirklich ein wenig gefehlt hat, waren Rätsel á la "Sherlock Holmes jagt Arsène Lupin", die ein Adventure-Herz höher schlagen lassen. "Crimes & Punishments" ist ansonsten ein interaktives cineastisches Erlebnis, das man gespielt haben muss!!! Mir hat selbst der zweite Durchgang ebenso viel Spaß gemacht, wie der erste und vielleicht werde ich es noch ein drittes Mal mit Genuss in Angriff nehmen. Sherlock Holmes Fans greift zu! Euch erwarten ca. 25 bis 30 Stunden Ermittlungsarbeit.
  
[ zurück zur Hauptübersicht ]


Nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare verfassen. Zur Registrierung/Anmeldung

 

Werde Mitglied!

Eine Registrierung bei uns ist völlig kostenlos. Das Verfassen von Forenbeiträgen,der Download von Saves sowie die Teinahme an Gewinnspielen und Umfragen ist registrierten Usern vorbehalten. Die Registrierung ermöglicht den vollen Zugang zur Seite

 Registrieren

Benutzername:

Passwort:


Login merken

Zugangsdaten verloren? Passwort vergessen?

aktuellste Reviews

aktuellste Downloads